Kann ich an ein 28 Zoll Fahrrad jeden Mantel montieren?

3 Antworten

Wenn der Reifen augenscheinlich in etwa dieselbe Breite hat wie der, der aufgezogen ist, und du bei dem aufgezogenen Reifen keine Probleme hast, ja. Und wenns nicht passt, merkst du das auch schon sehr schnell.

Die Breite macht erst in dem Fall einen Unterschied, wo du einen weit größeren Reifen aufziehen willst, z.B. wenn du auf eine City- oder Trekkingfelge mit 19mm Innenbreite einen 2.4"er MTB-Reifen draufziehen willst. Genauso darf / kann man auf eine Downhillfelge mit 32mm Innenbreite keinen Cityreifen von 1,95" breite draufziehen. Aber 2.5"er oder 2.35"er oder 2.2"er Reifen gehen alle noch.

Du solltest den alten Mantel abmachen und dann die Felgeninnenbreite (Felgenmaulweite) messen. (In Millimetern.)
Dann kannst Du zum Beispiel hier:
http://www.schwalbe.com/de/reifenmasse.html
nachsehen, welche Reifenbreite auf welche Felge passt. Die Breite in der verlinkten Tabelle entspricht dabei der ersten Zahl der auf neuen Reifen angegebenen Reifengröße. (ETRTO)
Beispiel:
Felgenmaulweite 21 mm, Reifenbreite 35 bis 62 mm möglich. Das wären also bei 28 Zoll Reifen der Größe 35-622 bis 62-622 (sofern es 62 mm breite Reifen bei 28 Zoll überhaupt gibt ...)
Achtung: der Reifen sollte natürlich noch zwischen Rahmen, Schutzblech und Bremse durchpassen, ohne zu schleifen. Übliche Breiten bei 28 Zoll Tourenrädern sind meistens zwischen 37-622 und 44-622. Schmalere Reifen sind eher an Sporträdern, breitere an Holland- und Cityrädern oder eben Mountainbikes.

sowohl Umfang als auch die Breite muß passen. 28' ist die eine Sache. Aber breite Mountainbikereifen passen nicht auf ein Rennrad.

Was möchtest Du wissen?