Kann ich am Mittwoch wieder schwimmen gehen?

3 Antworten

Frag das bei deinem Arzt im Notfall nach. Falls es Schulisch ist, lass dir dann noch einen Ärztlichen Attest geben. 

Da ist ja auch Antibiotikum drinn!

Das ist Antibiotikum. Dementsprechend hattest du eine bakterielle Entzündung des Gehörgangs und eventuell sogar noch Mittelohr.

Das bedeutet schwimmen wäre noch sehr ungünstig. Es sollte kein Wasser ins Ohr gelangen. Warte mindestens noch eine Woche ab und besprich das dann mit deinem behandelnden Arzt.

Dem kann ich nur zustimmen. Lieber jetzt die Entzündung auskurieren und kurzzeitig kein Schwimmen anstatt Entzündung mit langer auskurierzeit.

0

Wie lange sollst du die Tropfen nehmen?

Evtl. mal beim Arzt anrufen u. fragen, was du machen sollst?

Wie lange hat bei Euch eine Ohrenentzuendung angehalten?

Hallo,

Ich bin im Urlaub und war viel schwimmen und habe nun seit 2 Tagen auf dem einen Ohr ziemliche Ohrenschmerzen,Schmerzmittel wirken kaum noch. Ich war nun bei einem Arzt der mit empfohlen wurde und habe Ohrentropfen,Antibiotikum und Tropfen verschrieben bekommen. Ich nehme sie seit heute Mittag,weiss aber nicht ob dwer Arzt das Ohr nicht noch haette saeubern muessen. Er meinte durch die Entzuendung und die Schwellung kommt der Schmerz. Wie lange hat bei Euch eine Ohrenentzuendung angehalten? Danke!!

...zur Frage

Ich wollte gleich schwimmen darf ich mit Ohrenschmerzen?!

Hab Ohrenschmerzen Entzündung känn man schwimmen gehen bin jetzt schon im Auto

...zur Frage

stechende Ohrenschmerzen beim Schwimmen?

Halöle,

Ich hab seit letztem Jahr das Problem, dass ich während dem Schwimmen starke stechende Schmerzen in meinen Ohren bekomme. Die Schmerzen bekomme ich nach ca. 5 Minuten wenn ich Kraul oder Brustschwimme und dabei immer wieder zum Atmen den Kopf aus dem Wasser heraus und wieder hinein bewege. Bei normalem Tauchen oder gemütlichem Schwimmen ohne das meine Ohren ständig ins Wasser und wieder an die Luft kommen habe ich keine Schmerzen.

Nach dem Schwimmen verschwinden die Schmerzen innerhalb von 10-20 Minuten und alles ist wieder normal. Da ich früher sehr viel geschwommen bin, war ich am Anfang etwas geschockt als ich letzten Sommer plötzlich die Schmerzen bekam und bin zum HNO-Arzt, der hat das ganze aber direkt abgetan nachdem er mir ins Ohr geschaut hatte und nichts sehen konnte und hat mir einfach irgendein Erkältungsmittel verschrieben obwohl ich nicht erkältet war. Seine Aussage er wüsste auch nicht was wäre.

Inzwischen schwimme ich kaum noch "richtig" sondern eben nur ohne den Kopf ständig unterwasser zu bewegen.

Vllt. hat irgendjemand hier Erfahrung mit diesem Problem und kann mir helfen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?