Kann ich als Vermieterin bitten die Schlüssel in den Briefkasten zu werfen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Berlinerin 2012 ich verstehe Dich ja ,das Du diese Mieterin nicht mehr sehen willst.Aber ich würde Dir raten ,mit einem Zeugen die Wohnung mit der Mieterin zu begehen und etwaige Mängel der Wohnung schriftlich festhalten .Erarbeite ein Übergabeprotokoll und lass sie Deine Beanstandungen unterschreiben .Gibt's auf der Seite von Eigentümerverein Haus und Grund .Lass sie den Müll entfernen ,bevor sie Dir die Schlüssel übergibt.Du hast ja den unabhängigen Zeugen .Außerdem kannst Du Ihr schriftlich den Zugang des Hauses untersagen.Nun mußt Du Dich halt nochmal aufraffen, diesen Schritt für Dich und Deine Interessen zu gehen. Sonst hast Du keine rechtliche Handhabe. Viel Glück

Die Abnahme sollte schon gemacht werden .. schon allein um mögliche Mängel festszustellen .. nim Dir auf jeden Fall Zeugen mit ...

Ich würde eine vernünftige Übergabe machen und Zeugen mitbringen.

Das ist nach Deiner Schilderung nicht zu empfehlen.

Auch wenn Du Dich vor Auseinandersetzungen mit der Dame scheust, blind würde ich die Wohnung nicht übernehmen.

Nimm Verstärkung mit und wenn Du das alles so wie es ist hinnehmen willst dann mach das. Aber Du weißt nicht was hinter der Tür ist. Zeugen wären ganz brauchbar. Nimm auch einen Fotoapparat mit.

Und es wird vermutlich das letzte Zusammentreffen sein.

Zum Hausverbot: Würde ich nicht machen! Wenn die Nachbarin sie einlädt um über alte Zeiten zu quatschen kannst Du nix gegen machen.

Hallo,

natürlich kannst du ihr auf deinem Grundstück Hausverbot und Platzverweis erteilen. Nehme dir doch eine Sicherheitsfirma mit zur not. Des weiteren würde ich den Schlüssel persönlich abholen, nicht, dass es dann heisst: Ich habe den Schlüssel reingeworfen, du aber nie einen bekommen hast.

Würde ich nicht machen, wenn du die Schlüssel haben willst. Sonst sagt die Mieterin, der Schlüssel wäre in deinem Briefkasten gelandet und da ist nichts.

Kannst du nicht jemanden bitten, dich zu begleiten? Muss die Wohnung von dir nicht abgenommen werden?

Ansonsten solltest du jemanden beauftragen, das zu übernehmen.

Kann ich verstehen, dass Du sie nicht mehr sehen willst. Aber wäre es nicht besser, wenn Du die Wohnungsübergabe machst, mit Übergabeprotokoll? Nimm Dir einen Zeugen mit. Und nachdem das erledigt ist, erteile ihr Hausverbot.

Was möchtest Du wissen?