Kann ich als Rechtsanwaltsfachangestellte mich zur Billianzbuchhalterin weiterbilden?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das müsste wohl zu machen sein. Voraussetzung ist ein kaufmännischer over verwaltender Beruf plus 3 Jahre Berufspraxis (zum Prüfungszeitpunkt !).

Besonders passt das allerdings nicht gerade. Du benötigst, bevor Du damit überhaupt beginnst, solide theoretische Buchhaltungskenntnisse. Hast Du die nicht, kannst Du einen Online-Kurs belegen zur VHS gehen oder ein gescheites Buch erwerben.

Stell Dir das mal nicht so einfach vor. Schliesslich musst Du am Ende bilanzsicher sein, d.h. Du musst Dich dazu auch im Steuerrecht recht gut auskennen und immer auf dem Laufenden sein. Fehler gibt es in dem Job überhaupt nicht ! Das ist nichts für Routinearbeiter und simple minds, insbesondere da wegen der Bewertungsspielräume bei der Bilanzerstellung massgeblich die Unternehmenspolitik bestimmt wird hinsichtlich des steuerlichen Gewinns im Periodenablauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar kannst du das! Ich hab mich zur Lohn- und Gehaltsbuchhalterin weitergebildet. Schau mal auf der Internetseite von der Steuerfachschule Dr. Endriss. Da findest du sehr viele Lehrgänge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht natürlich. Du kannst dich zur Ärztin weiterbilden, der Weg ist nur länger und beschwerlicher. Weiterbildung ist prinzipiell immer vorteilhaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke schon ist aber sehr schwer. aber du hast gute grundlagen weil es viel um § geht.

bei uns fallen bei der prüfung ca 50% durch und wenn die prüfung zu gut sind wird das nivo angehoben. leider:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schnoofy
30.10.2015, 11:39

wenn die prüfung zu gut sind wird das nivo angehoben.

"nivo" und der Tag ist gerettet, danke!!!

0

wenn du "Billianzbuchhalterin" richtig schreibst und dann googlest, kannst du alles finden, auch die Voraussetzungen für eine Ausbildung zur selbigen. [Bilanzbuchhalterin]

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich. 

Wirst es nur selbst finanzieren müssen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit ein paar entsprechenden Kursen sollte das kein Problem darstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann sich immer weiterbilden. Warum auch nicht ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weiterbildung ist nie verkehrt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?