Kann ich als Privatperson eine pflegebdürftige Bekannte pflegen?

3 Antworten

Grundsätzlich Steht das Pflegegeld dem Pflegebedürftigen zu, dass er damit seine Pflege privat organisieren kann. Du schreibst, es kommt ein Pflegedienst in Haus. dann hat sie Kombileistung und der PD rechnet mit der Pflegekasse direkt ab. Weiter schreibst du : Ich arbeite als Haus. und Familienpflegerin und bei einem großen Träger. Das bedeutet, dass im Wettbewerb zu deinem AG die Pflege dort übernehmen würdest. In diesem Fall erhält sie das Pflegegeld von 225€ das sie dann an dich weiter geben würde. Somit ist das keine Nachbarschaftshilfe mehr und deine Entlohnung wäre deinem Haupteinkommen zu zurechnen und voll Steuer u. Abgabenpflichtig, da du in keinem verwandtschaftlichen Verhältnis zu ihr stehst.

Wenn du Pflegegeld von der KK beantragen willst,bekommst du dieses als Privatperson nur,wenn geprüft wurde ,ob du zur Pflege geeignet bist!

Ich arbeite als Haus. und Familienpflegerin und bei einem großen Träger. Ich mache täglich große und kleine Pflege, hauswirtschaftliche Versorgung und Betreuung, also denke ich das ich dafür geeignet bin oder wonach gehen die??

0

ganz so stimmt Deine Aussage nicht, denn sonst würden viel Familienangehörige kein Pflegegeöd bekommen.

Wenn z.B. ein Familienangehöriger pflegt wird 1 oder zweimal im geprüft, ob die Pflege ordnungsgemäß durchgeführt wird.

0
@wasserschlange

ja das kann ja auch überprüft werden, denn das was bis vor kurzem noch täglich der pflegedienst übernommen hat, mache nun ich, zur zeit kostenlos, aber ganz umsonst möchte ich das natürlich auch nicht machen, es ist nur eine bekannte, keine freundin oder familienangehörige. ich fahre täglich eine stunde zu ihr, helfe ihr im haushalt, dusche sie 2 mal die woche, gehe einkaufen etc.

0
@tagpfauenauge

Ich wollte Dir nicht zu Nahe treten,war ja selbst Jahrelang in der mobilen Pflege,ich hatte die Ausbildung,aber einige KK zahlen nicht,wenn der Pflegende keine Ausbildung hat,dann muss der zu pflegende privat bezahlen!LG Bea

0

So ein blödsinn. das Pflegegeld steht dem Pflegebedürftigen zu und nicht der Pflegeperson. Keine Pflegekasse überprüft die befähig der Pflegefähigkeit der privaten Pflegeperson. Wird privat gepflegt, so ist je nach Pflegestufe, bis zu 4 x jährlich der Pflegekasse ein Pflegeberatungsbesuch nach § 37.3 SGB XI nachzuweisen, od die häusliche versorgung gesichert ist. da zu muss sich der Pflegebedürftige, oder dessen Angehörigen einen örtl. Pflegedienst selbst suchen, der diese Beratungsbesuche ausführt.

0

Ich gehe davon aus, dass bereits eine Pflegestufe festgelegt, da ja der Pflegedienst kommt. Die Bekannt muss das dann der Pflegekasse mitteilen, damit sie das Pflegegeld direkt überwiesen bekommt und sie es dann an Dich weiterleitet.

ja sie hat pflegestufe 1

0
@tagpfauenauge

In der Pflegestufe 1 beträgt die Leistung derzeit 225 Euro, die die bekannte ausbezahlt bekommt. Das sollte dann an Dich weitergeleitet werden. Das mußt Du entsprechend mit ihr vereinbaren

0

Pflegestufe 1.möchte Pflegedienst zum Baden haben weiß jemand was es kostet 4.mal baden vom Pflegedienst also was mir vom Pflegegeld abgezogen wird.?

...zur Frage

Welche finanzielle Hilfe steht mir zu, wenn ich pflegebedürftige Mutter pflege?

Meine Mutter ist pflegebedürftig und muss die meiste Zeit am Tag betreut werden. Einen Pflegedienst habe ich noch nicht beauftragt, da ich nicht über soviel Geld verfüge. Welche finanziellen Mittel stehen mir gegebenfalls von Behörden zu? Muss ich diese versteuern?

...zur Frage

Wird Pflegegeld auf die "Grundsicherung im Alter" angerechnet?

Oder zumindest auf die Wohnkosten? Oder hängt das von der Pflegestufe ab? Und wo steht das, also in welchem §?

Zur Erklärung: Meine Oma bekommt Grundsicherung und Pflegegeld. Jetzt soll sie eine Nebenkostennachzahlung von 183 EUR bezahlen und das Amt meint, sie soll das vom Pflegegeld bezahlen. Davon geht aber alles für den Pflegedienst drauf, es bleibt also nichts übrig. Kann das trotzdem verlangt werden?

Danke!

...zur Frage

wer bekommt bei Krankenhausaufenthalt das Pflegegeld

Meine Nachbarin hat Pflegestufe 1 und wird komplett vom Ambulanten Pflegedienst gepflegt. Dadurch geht das Pflegegeld auch direkt an den Pflegedienst. Nun ist sie im Krankenhaus. Wer bekommt das Pflegegeld, wenn die zu pflegende Person über 4 Wochen im Krankenhaus und anschließender Reha ist.

...zur Frage

Wer bekommt das Geld aufs Konto, wenn man Pflegestufe 1 bewilligt bekommt?

Ein Ehepaar - beide sehr krank - leben im betreuten Wohnen. Das Heim bietet Betreuung an. Diese soll in Anspruch genommen werden, allerdings ist das noch kein "Heimaufenthalt", sondern eine eigene Wohnung wird bewohnt. Die Ehepartner sind nicht in der Lage, sich gegenseitig zu pflegen, sondern ambulante Pflegedienste, die das betreute Wohnen anbietet, sollen in Anspruch genommen werden. Auf wessen Konto wird das Pflegegeld voraussichtlich überwiesen?

...zur Frage

Pflegegeld Geld einkassiert und nicht weiter ausbezahlt?

Hallo zusammen das betrifft mich nicht direkt aber hätte ich gerne eine Antwort haben wollen also. Meine Bekannte hat bei der Schwiegermutter mehrere Monate geholfen beim pflegen ( einkaufen duschen Haushalt und Arzt) die haben einen Antrag auf Pflegestufe gestellt und bekommen die 360 € monatlich. Die Schwiegermutter der kam erst später drei Monate nach abbezahlt und möchte aber seiner Schwiegertochter nicht zurückbezahlen. Frage was für Rechte hat die Schwiegertochter um das Geld zu erhalten. Gibt es Gewissen Paragraph dazu wo Sie verpflichtet ist ihr das zu bezahlen....?
Für gutes Rad bedanke ich mich schon jetzt.Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?