Kann ich als Patientin dem Arzt das einseitige Du anbieten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du könntest sie fragen, "könnten Sie mich bitte mit meinem Vornamen ansprechen, denn da fühle ich mich wohler". Es ist dann ihr überlassen, ob sie das will oder nicht.
Sei nicht enttäuscht, wenn sie das nicht macht, weil es ihr lieber ist, Patientinnen mit Sie anzusprechen. Kenne auch die Variante, dass du zwar mit Vornamen angesprochen wirst, aber trotzdem sonst das Sie verwendet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Gunde ist eine Gewisse Distanz in diesem Job enorm wichtig. 

Kennt man seine Patienten von klein auf sehe ich keine Probleme weiterhin beim " du " zu verbleiben .

Bei Neuanmeldungen allerdings wird allg. eine " professionelle " Distanz geschätzt und ich findecdas auch gut so, für beide Seiten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach "Knigge" darf nur der Ältere oder "höher" Gestellte das DU anbieten, aber es kommt immer auf die persönliche Situation an. Du kannst das in einem Gespräch ansprechen, am besten mit der Beschreibung, dass du gern gedutzt werden möchtst und du dich dabei besser fühlst. Wenn du dann beim "Sie" bleibst, sollte das möglich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kein Problem mache ich auch immer. Ich bin 21 und sage dann immer ganz direkt 'Sie können mich ruhig duzen, sonst fühle ich mich so alt...' meistens lachen sie dann und duzen mich :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich nicht machen. Es ergibt sich immer ein asymmetrisches Verhältnis, wer einseitig geduzt wird wird immer herabgesetzt, ob bewußt oder unbewußt.

Entweder beide siezen oder beide duzen, alles andere ist auf Dauer echt blöd.

In dem Zusammenhang, so ganz Allgemein: du bist 21, für dich sollte gelten: "Wer mich duzt, den duze ich auch, egal wie alt er oder sie ist." Mach dich nicht klein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, kannst du ihr das Du anbieten, da es ja dein Persönlichkeitsrecht ist... Ob dein Gegenüber es dann macht, liegt in seinem Ermessen...

lg, jakkily

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?