Kann ich als nicht christ in die kirche zum weihnachtskrippenspiel meiner Freundin?

20 Antworten

Natürlich. Ich bin zwar getauft, aber glaube nicht an Gott, sondern praktiziere Buddhismus. Dennoch ist meine Familie christlich und sieht es als Tradition, an Weihnachten in die Kirche zu gehen.

Deutschland ist ein Land, in dem das Christentum Teile der Kultur definiert hat. Weihnachten als Tradition ist Teil dieser Kultur, von daher ist es nicht verwerflich, um diese Tradition auszuüben, in die Kirche zu gehen, ohne, dass man an Gott glaubt. 

Genieße einfach die Atmosphäre und den Einblick in eine Religion, und keine Angst, niemand wird dort deinen Glauben kontrollieren. 

Alle Menschen - egal welchen Glaubens - sind in der Kirche herzlich willkommen!

Egal ob beim Krippenspiel, bei einem Gottesdienst bei einem Gebet, einem Vortrag oder sonst was - jede und jeder darf gerne dabei sein. Die Bitte ist nur, sich so zu verhalten, dass nicht gestört wird, das ist aber ein Gebt der Höflichkeit und im Grunde eine Selbstverständlichkeit.

Ein Freund Jesu wurde übrigens einmal so gefragt, wie denn Jesus so ist und er hat nur gesagt ""Komm und sieh!"  - Im Gegensatz von Hollywood-Filmen gibt es keine Geheimnisse in der Kirche. (Es gibt schon Geheimnisse, nämlich Glaubensgeheimnisse, da verstecken wir nichts, sondern die könnnen oberflächlich nicht verstanden werden - aber das ist eine andere Geschichte...)

Ja, natürlich. Genau das, was du vorhast, ist eine Bereicherung für dich und sollte von vielen Menschen praktiziert werden. Dadurch werden Vorurteile und allgemeine, diffuse Ängste vor Fremdem abgebaut. Es ist doch interessant, wenn man Sitten und Gebräuche anderer Religionen bzw. Kulturen kennenlernt. Viel Spaß! :-)

Super Beitrag , sehe ich genauso , die Welt wäre um einiges Friedlicher wenn wir uns gegenseitig kennen lernen würden 

1

Was möchtest Du wissen?