Kann ich als Mieter die Miete einbehalten um die Kaution vorweg zu nehmen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi,

was hat Dein Vermieter denn für einen Grund genannt, oder was gibt es für einen Grund, das Du die Kaution nicht zurückerhalten solltest? Dein Vermieter darf rein rechtlich gesehen Deine Kaution nicht "einfach so" einbehalten, nur, wenn Du bei Auszug die Wohnung nicht so hinterlassen hast/ wirst, wie man es sollte! Er darf die Kaution nicht einfach grundlos einbehalten. Falls Du auszehst und alles korrekt hinterlässt, und der die Kaution nicht rausrücken wird wozu er aber verpflichtet ist, dann musst Du Dir einen Antwalt nehmen!

Und nein, man darf die Kaution nicht in irgendeiner Form als Miete nutzen (auch nicht in so einem Fall), sondern das Geld ist nur als reine Kaution gedacht, fals ein Mieter die Wohnung kaputt, verdreckt oder so hinterlässt und der Vermieter nicht auf den Kosten sitzen bleibt. Dürfte man die Kaution als Miete nutzen, dann könnte man ja am Ende nach Auszug einfach eine kaputte/verdreckte Wohnung hinterlassen und der Vermieter müsste alleine für die Schäden/Säuberung etc. selbst aufkommen. Der Sinn einer Kaution ist es, genau das für den Vermieter zu verhindern! XD

Also rede nochmal irgendwann in Ruhe mit dem, und wenn Du alles korrekt gemacht hast, und alles nichts bringt, dann brauchst Du wohl einen Anwalt :(

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Kaution abwohnen ist unzulässig. Der Vermieter könnte auf Zahlung klagen. Du musst bis Ende der KF Miete und BK zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaution ist für Ansprüche des Vermieters nach Mietende, nicht zum abwohnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, darfst du nicht. du kannst aber die auszahlung der kaution zur not einklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ramoenchen1303
26.11.2015, 11:20

Einklagen bringt bei ihm nichts... der ist dafür wie gesagt schon bekannt. Das Geld sehe ich nie wieder.

0
Kommentar von faiblesse
26.11.2015, 12:54

Wieso sollte es nichts bringen?

Er hat ja laufende Mieteinnahmen.
Davon kann er sie bezahlen.

Wenn er zur Zahlung verurteilt wird, kommt er da nicht so einfach raus.

Zudem ist er ja verpflichtet, die Kaution separat von seinem Vermögen anzulegen.
Das muss er doch nachweisen Können.

Ansonsten bekommt er sicherlich noch mehr Ärger, weil er seinen Pflichten nicht nachgekommen ist.

0

Nein, darfst du nicht. Dafür ist die Kaution nicht da, sonst wäre sie ja sinnlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?