Kann ich als Kuh reinkarniert werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Verschiedene Kulturen, die annehmen, dass Reinkarnation stattfindet, sind da unterschiedlicher Meinung über diese 'Details'.

Aber wozu darüber streiten, statt es einfach zu erforschen? Das hat mit empirischen Methoden bisher noch keine dieser Kulturen so gemacht, dass man Reinkarnation als Naturgesetz bezeichnen könnte, das ähnlich wie die Hebelgesetze erforscht und beschreibbar wäre.

Wenn es Reinkarnation aber überhaupt in Wirklichkeit gibt - und nur dann hat sie ja auch irgend eine reale Bedeutung für Menschen -, dann ist sie natürlich Folge von Naturgesetzen, gilt für alle Lebewesen (denn der Mensch ist nur ein Lebewesen unter vielen), passiert völlig unabhängig jeder Religion, und ganz sicher nicht genau so, wie die verschiedenen Kulturen, die zur Zeit sich widersprechende Details dazu zu kennen glauben, es zur Zeit annehmen.

Daher muss Deine Frage damit beantwortet werden, dass aus naturwissenschaftlicher Sicht wohl vieles dafür spricht, dass Reinkarnation ein durch Naturgesetze verursachtes Phänomen ist, welches aber weder im Allgemeinen, noch im Speziellen erforscht und verstanden ist. Aus naturwissenschaftlicher Sicht kenne ich aber keinen einzigen stichhaltigen Grund, dass - Reinkarnation als Realität vorausgesetzt - Menschen sich nicht auch als Kühe reinkarnieren könnten, auch wenn Hinduisten und Buddhisten sich in diesem Punkt nicht einig sind.

Um etlichen Kommentaren von sogenannten Atheisten vorzubeugen hier noch kurz die Erklärung, was aus naturwissenschaftlicher Sicht für Reinkarnation spricht, wie oben erwähnt:

Als erstes ist hier das mangelnde Verständnis dessen zu nennen, was das Ich überhaupt ist. Wir westlichen Menschen (und dazu dürften wohl auch all die oben gemeinten Atheisten zählen) identifizieren unser Ich fast zu 100% mit dem individuellen Ich, welches aber naturgemäß vom jeweiligen Körper und dessen Beschaffenheit geprägt ist. Folglich erübrigt sich die Frage, ob dieses individuelle Ich wiedergeboren werden könnte, oder nicht, denn es könnte ja in einem anderen Körper nicht mehr dieses bisherige Ich sein, sondern dieser neue Körper hätte natürlich auch ein neues, von diesem neuen Körper geprägtes individuelles Ich.

Wenn man die Möglichkeit von Wiedergeburt überhaupt in Betracht zieht, dann kann nur ein Ich wiedergeboren werden, von dem wir westlichen Menschen (und hier allen voran oben erwähnte Atheisten) nicht nur keine Ahnung haben, wie es beschaffen sein könnte, sondern dessen Existenz die meisten westlichen Menschen gar nicht erahnen. Und dieses von der Individualität des Körpers unabhängige Ich, welches allenfalls wiedergeboren werden könnte, nenne ich das "erlebende Ich". Es ist durchaus möglich, dass auch dieses erlebende Ich eine Art übergeordnete Individualität hat, nur wäre diese nicht vom einzelnen Körper geprägt, sondern eher von der Summe der Erfahrungen aller durchlebten Inkarnationen.

Dass das individuelle Ich mit dem Tod des Körpers ebenfalls stirbt, ist logisch, weil der prägende Körper ja ein Teil davon war. Allenfalls kann man für das individuelle Ich noch eine bestimmte Zeit der Verhaftung in der bisherigen Individualität in Form eines Geist-Daseins annehmen, das wäre aber zeitlich begrenzt, wäre nicht das, was wiedergeboren würde, sondern würde eine Wiedergeburt aller Wahrscheinlichkeit sogar solange verhindern, solange es bestünde.

Das soll an dieser Stelle mal genügen. ;)

Viele Grüße, Martin

Wenn irgendwelche Lehren behaupten, es gäbe eine Regelreinkarnation, oder der Mensch würde z. B. nochmal als eine Kuh kommen, dann ist das sicher eine falsche Lehre.

Aber die Reinkarnation, also die Wiedereinfleischung einer schon mal auf der Erde da gewesenen Seele, gibt es wirklich!

Denn wenn eine Seele tatsächlich noch einmal auf der Erde eingezeugt werden will, dann lässt Jesus das zu, da er die völlige Willensfreiheit des Menschen achtet.

Doch Jesus sagt auch, dass nur sehr, sehr wenige Seelen noch einmal einen Leib auf der Erde tragen w o l l e n!

Selbst die Seelen, denen es im Jenseits überaus schlecht geht, wollen n i c h t zurück.

Schon gar nicht wollen die Seelen zurück, denen es im Jenseits gut geht.

Der Grund liegt im ungeheuren Freiheitsgefühl das eine Seele empfindet, wenn sie ihren schweren Leib abgelegt hat.

Kaum eine Seele will sich deshalb noch einmal in einen Leib einsperren lassen und dabei die Rückerinnerung verlieren.

In der Regel kommt also eine Menschenseele nur ein einziges Mal auf die Erde, denn die Führung zur Seligkeit findet im Jenseits und nicht in wiederholten Erdenleben statt.

Im neuen Testament macht uns Jesus selbst auf solch einen seltenen Fall der Wiedereinfleischung aufmerksam.

Er sagt in Mt 11,14 Und (so ihr's wollt annehmen ) er ist Elia, der da soll zukünftig sein.

Das heißt: Johannes der Täufer war schon mal auf der Erde als Elias

Theoretisch kannst du als jede Lebensform wiedergeboren werden. Die Kuh ist ja an sich nicht wie viele glauben, Gottgleich, sondern nur Gottähnlich. Somit ein Lebewesen wie jedes andere. Demnach kann man theoretisch auch als Kuh wiedergeboren werden.

LG vanyratte

Nein - Menschen werden wieder als Menschen inkarniert.

Im Hinduismus ist der Glaube, dass Menschen als Tiere wiedergeboren werden können.

Hier eine umfassende Info zu diesem Thema:

http://de.wikipedia.org/wiki/Reinkarnation

Was möchtest Du wissen?