Kann ich als Jugendlicher freiwillig mehr als 40 Stunden die Woche arbeiten?

2 Antworten

Klar, kannst du mehr arbeiten. Das ist doch keine Frage des Könnens. Du kannst arbeiten, bis du umfällst. Die Frage ist vielmehr: Darfst du es, oder darf man dich darüber hinaus beschäftigen? Und da ist die Antwort nein. Geregelt im Jugendarbeitsschutzgesetz.

Geil :0 .. Wie schon gesagt mache ich es trotzdem :)

0

nein das JuArschuG verbietet Mehrarbeit über 40 Std

Haha ok ... Ich machs trotzdem :)

0
@KampfJet

wenn dein Betrieb dahingehend kontrolliert wird bekommt er und auch du Strafen

0
@newcomer

Das Jugendarbeitsschutzgesetz begrenzt die Wochenarbeitszeit auf 40 Stunden (ausschließlich Pause) bei einer Fünf-Tage-Woche. Wird die Arbeitszeit an einzelnen Werktagen verkürzt, kann die Arbeitszeit an anderen Tagen auf maximal 8,5 Stunden verlängert werden (§ 8). Bei einer Arbeitszeit von 4,5 bis 6 Stunden stehen dem Jugendlichen 30 Minuten, bei mehr als 6 Stunden täglicher Arbeitszeit 60 Minuten Ruhepause zu.

0
@newcomer

Ok danke man :)))) .. Hier steht eigentlich so gut wie alles drin .. Noch eine Frage darf ich freiwillig auch Samstag und Sonntag arbeiten ? (Etwas mehr Geld)

0
@newcomer

Folgen bei Verstößen

Die Vorschriften des Jugendarbeitsschutzgesetzes sind nicht abdingbar, d. h. es kann auch bei Festlegung im Arbeitsvertrag nicht davon abgewichen werden. Verstöße gegen das Gesetz gelten als Ordnungswidrigkeiten. Wer die Gesundheit oder die Arbeitsfähigkeit des Kindes, Jugendlichen oder Heranwachsenden vorsätzlich gefährdet oder schädigt, begeht eine Straftat nach § 59 Absatz 5 bzw. Absatz 6. Das Jugendarbeitsschutzgesetz ist damit Teil des Nebenstrafrechts.

0
@newcomer

Mehrarbeit und Feiertage

Für Sonn- und Feiertage gilt ein grundsätzliches Beschäftigungsverbot.

0
@newcomer

Ich glaub das die Wahrscheinlichkeit das die mich erwischen ist 0,01% ^^ .. Ich werde auch am Wochenende arbeiten . Will GTA V Complete Edition und eine Xbox one mit BF4 :D

0
@KampfJet

die Warscheinlichkeit liegt bei 100% da nur gebuchte Arbeitszeiten bezahlt werden und die kann eine Behörde vom Arbeitgeber anfordern, schon biste den Mehrverdienst los

0
@newcomer

Haha ...ich will hier nicht öffentlich sagen ...

0

Was möchtest Du wissen?