Kann ich als Frau, für die Selbstfindung in ein Kloster gehen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn du einen Glauben hast, egal woran, kannst du dort eigentlich nicht falsch aufgehoben sein. Deine eigene Religionszugehörigkeit (rk/ev/sonstwas/oder garnicht) spielt auch keine Rolle, das ist kein Kriterium dafür dass man in einem Kloster vorübergehend aufgenommen wird. Der Weg zur Selbstfindung beginnt mit dem Fragen. Man muss zunächst eine Bestandsaufnahme machen und sich fragen, wer man ist, was in seinem Leben gut, was schlecht läuft und was man alles hat. Nur wer weiß, wo er steht, kann auch herausfinden, wo es hingehen soll. Der zweite Schritt besteht darin, sich von falschen Vorbildern und Leitfiguren zu befreien. Ich möchte so reich, schön, erfolgreich, begehrt sein wie… ist eine Herangehensweise, die aus einem eine Kopie eines anderen macht aber nicht zu sich selbst führt. Hat man sich von diesen falschen Vorbildern befreit, gilt es, an ihre Stelle neue Ziele zu setzen. Man muss sich Ziele setzen, die man erreichen möchte. Dies können ganz einfache Dinge sein, wie, dass man sportlicher werden, mehr reisen oder einen Partner finden will. Man muss sich ganz individuell entscheiden, was man im Leben erreichen möchte und sich klare, realistische und machbare Ziele zur Selbstfindung setzen. Dabei sollte man aber nie aus den Augen verlieren, was man bereits hat und das Kind mit dem Bade ausschütten. Als nächstes gilt es, sich an das Erreichen der Ziele zu wagen. Auch hier sollte man kleinschrittig anfangen und nicht sofort zu viel erwarten. Eine halbe Stunde spazieren zu gehen ist sinnvoller, als sich sofort für einen Marathon anzumelden. Ein Wochenendtrip aufs Land ist sinnvoller, als einen Kredit für eine Weltreise aufzunehmen. Freundschaften zu schließen ist sinnvoller, als sofort den Partner fürs Leben zu suchen. Diese kleinen Ziele erfüllen sich nämlich schneller, machen Mut, geben Energie und bringen einen zu den großen Zielen. Stück für Stück wird man dadurch zu der Person, die man gerne sein möchte Die Gästehäuser des Klosters bieten preiswerte Unterkünfte für kurze oder längere Aufenthalte und sind vor allem Naturliebhabern, Radwanderern und Menschen, die innere Einkehr suchen, zu empfehlen. (Preis je nach Standard € 12,00 bis 31,00 pro Person). Angeboten werden „Fastenwochen für Gesunde“ nach Dr. Buchinger, „Wohlfühlwochen“ und Wochenend-Seminare für Frauen.

Vollständigen Artikel auf Suite101.de lesen: St. Marienthal: ältestes Zisterzienserkloster in Deutschland http://sachsen-reisen.suite101.de/article.cfm/st-marienthal-aeltestes-zisterzienserkloster-in-deutschland#ixzz125dp6msC

Maxime1975 12.10.2010, 00:13

... Bin echt sprachlos, dein Beitrag ist klasse....!!

0

Klar kannst Du das.

Es gibt eine ganze Reihe Klöster, die Gäste auf Zeit aufnehmen - irgendeine Konfessionszugehörigkeit ist dafür nicht erforderlich.

Hier eine Liste evangelischer Klöster, die Gäste aufnehmen:

http://www.ekd.de/glauben/geistliches_leben/kloster.html

Ich empfehle dir dich mal über Exerzizien zu erkundigen.Das sind Einkehrtage, die jeweils für Frauen,Männer oder Paare angeboten werden. Das geht eine Woche in der du viel über dich und dein Leben nachdenken kannst und dir Voträge angeboten werden.

Findest bestimmt im Internet viele Adressen, im Fernsehen kam mal etwas über "Urlauber"Klöster.

Im Kloster geht es eher darum, Gott zu finden als sich selber.

Gronkor 12.10.2010, 09:31

Ist das nicht das Selbe?

0
omikron 12.10.2010, 13:30
@Gronkor

Nicht so ganz, außer du bist tatsächlich Gott, dann würde beides in eins fallen.

0

Die Leiterin anschreiben und nachfragen, da nicht alle Gäste aufnehmen

jederzeit. die freuen sich über zuwachs.

prinzipiell sollte das möglich sein

Was möchtest Du wissen?