Kann ich als Evangelische Christin gefirmt werden?

10 Antworten

Hei, 24943Flensburg, schön der Reihe nach: Wenn man konvertieren möchte (das heißt, die Religion wechseln) und katholisch werden möchte, muss man natürlich erst mal in katholischen Religionsunterricht. Getauft ist man schon, folgen Beichte und Kommunion -- danach dann die Firmung durch einen Bischof. Als ev. Christin musst du dich mit der Konfirmation begnügen (wird aber besser beschenkt), woll? Grüße!

Wobei und wo genau willst Dich denn filmen lassen?

Nachtrag:

Wo ich gerade eine andere Antwort las, geht es offensichtlich um eine Firmung und nicht um ein Filmprojekt.

Ich halte es für unwahrscheinlich, dass ein katholischer Priester bei Dir eine Firmung vornimmt, denn dazu müsstest wohl zuerst konvertieren.

Das erfragst am besten in der Gemeinde, wo die Firmung stattfinden soll.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
  1. Die Firmung ist ein katholisches Sakrament, das auch nur von Katholiken empfangen werden kann.
  2. Eine Konversion muss bereits vor einer Firmung erfolgen. Dazu musst du zunächst Unterricht beim zuständigen Pfarrer nehmen, das kann je nach Wissensstand schon einige Monate dauern. Immerhin musst du ja über die kath. Glaubensinhalte informiert sein.
  3. Dann kannst du konvertieren - nachdem du zuvor aus der ev. Kirche ausgetreten bist. Erst dann kannst du die kath. Sakramente empfangen und das ist nicht nur die Firmung, sondern auch Beichte und Kommunion.

Du meinst "gefirmt".

Wenn du getauft bist, dann mußt du noch einen katholischen Religionsunterricht mitmachen und dann kannst du gefirmt werden. Ist glaube ich nicht jedes Jahr, es kommt der Bischof. Und suchst dir einen Firmnamen aus, ein Name eines Heiligen, den du bewunderst. Der Name kommt allerdings nicht in den Perso.

Meinst du vielleicht gefirmt? Also zum Katholizismus übertreten? Ja das sollte gehen... Sprich einen katholischen Geistlichen an

Was möchtest Du wissen?