Kann ich als Erzieherin einen Jugendlichen in meinem Haushalt aufnehmen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie schon"diroda" geantwortet hat, unter der Bezeichnung " Pflegemutter" oder auch "Pflegestelle" dürfte es Dir möglich sein, den Jugendlichen weiter zu betreuen. Die Voraussetzungen dazu werden durch das Jugendamt geprüft, beispielsweise die sozialen Verhältnisse (keine private Insolvenz o. ä.), ob Du psychisch und physisch belastbar bist, an keiner dauerhaften Ekrankung leidest und ob bei einer sog. "Vollzeitpflege" ein Zimmer für den Jugendlichen vorhanden wäre, nicht etwa nur eine Couch im Wohnzimmer als Schlafgelegenheit. Als Erzieherin hast Du die notwendige Qualifikation. Alles Weitere - auch über die Höhe der Entlohnung durch das Jugendamt - erfährst Du dort. Ich denke, dass Du Dir im Klaren darüber bist - so bewundernswert Dein soziales Engagement ist, welche Konsequenzen Dir daraus entstehen und welche große Aufgabe Du Dir aufbürdest. Es besteht ein Riesenunterschied, ob Du in einer offiziellen Einrichtung jemanden betreust oder privat zu Hause. Du wirst garantiert von diesem Jugendlichen ein ganz anderes Verhaltensmuster kennenlernen, als Du es bisher von ihm gewohnt bist.

Ich wünsche Dir zu dieser großen Aufgabe die nötige Kraft und Geduld.Alles GuteElke

Der Begleiter - (Erziehung, Pädagogik, Erzieherin)

Du kannst als Pflegemutter Jugendliche in deinem Haushalt betreuen. Die Jugendämter suchen, in vielen Gemeinden, qualifizierte Betreuungsmöglichkeiten. Dafür gibt es Pflegegeld. Ob jetzt für den Jugendlichen eine Betreuung bei dir in Frage kommt muß individuell geprüft werden.

das kann das forum nicht beantworten, sondern da musst du zu den behörden gehen

Arbeitszeit, Pausen, Diskussion mit Betriebsrat?

Hallo, ich arbeite in der stationären Jugendhilfe. Wir haben schon seit Jahren einen Dienst bei dem Mitarbeiter um 9 Uhr beginnen, um 13 Uhr Pause machen bis 15:30 Uhr und dann bis 21:30 arbeiten. Jetzt will der Betriebsrat diesen Dienst, der für alle wichtig ist wegen Teilnahme an der Teamsitzung, verbieten. Der BR argumentiert, dass ein Arbeitnehmer maximal 10 Stunden am Tag arbeiten darf und dann max 10h45 Minuten zwischen Anfang der Arbeit und Ende der Arbeit liegen darf, da ja 45 Minuten Pause vorgeschrieben sind. Mit dem angesprochenen Dienst erfüllen wir die 10 Stunden Arbeitszeit, machen eben nur länger Pause. Die Pause darf jeder Mitarbeiter so verbringen wie er möchte, also auch die Einrichtung verlassen. Das kann doch nicht illegal sein. Es sind sowohl die Ruhezeiten zwischen den Diensten eingehalten (sogar 12 h bis der nächste Dienst beginnt), es wird auch nie die wöchentliche Arbeitszeit (39h bei Vollzeit) überschritten und wenn es um wenige Stunden doch mal passiert, dann wird es sofort in der Folgewoche ausgeglichen. Keiner möchte eine Veränderung dieser Regelungen, es fühlen sich alle wohl. Wir sind auch der Meinung, dass das Arbeitszeitgesetz damit voll erfüllt ist. Kennt jemand die genaue Regelung und kann mir dies mit irgendwelchen Texten belegen?

...zur Frage

Kritik erwünscht. Bewerbung Anerkennungsjahr Heimarbeit?

Zurzeit besuche ich das berufliche Gymnasium in XY , um dort meine Ausbildung zur Erzieherin im Sommer 2017 abzuschließen. Durch mehrere Praktika in verschiedenen Einrichtungen, habe ich Erfahrung in der Arbeit mit Kindern im Alter von einem Jahr bis 21 Jahren machen können.

Im Rahmen meiner Ausbildung habe ich durch die verschiedenen Praktika feststellen können, dass mich die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen besonders interessiert. Da ich ehrenamtlich in einem Kinder- und Jugendzentrum engagiert bin, habe ich auch außerhalb meiner Praktika weiter Erfahrungen mit Kindern und Jugendlichen im Altersbereich von sechs bis 21 Jahren sammeln können.

Die Tätigkeit in der stationären Kinder- und Jugendhilfe interessiert mich sehr, ich möchte mich gerne in diesem Bereich, in Ihrer Einrichtung, engagieren. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen ihren Lebensalltag zu bewältigen, ihnen Anregungen zur Freizeitgestaltung zu bieten, die Freuden ihres Lebens mit ihnen zu teilen und sie in schweren Zeiten zu unterstützen.

Persönlich zeichne ich mich durch Flexibilität, Geduld, sicheres Auftreten und großes Einfühlungsvermögen aus. Außerdem bin ich sehr Lernbereit und zielstrebig.

Über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen!

...zur Frage

Wie ist die Bewerbung als Kinderpflegerin?

Sehr geehrte Frau O. herzlichen Dank für das freundliche Telefonat vom 31.05.2016. Gerne möchte ich die Stelle als Kinderpflegerin in Ihrer Kindertagespflege „Minikölner“ besetzen. Wie besprochen schicke ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen.

Ich schließe meine schulische Ausbildung zur Kinderpflegerin am Geschwister Scholl Berufskolleg mit einem mittleren Bildungsabschluss am 1.Juli ab. In Kindergärten habe ich mehrere Praktika absolviert und habe im Juni 2015 ein Familienpraktikum gemacht, in dem ich einen 4 Monate alten Säugling betreut habe. Während des Familienpraktikums gehörten zu meinen Aufgaben die pflegerischen und pädagogischen Tätigkeiten.
Ich habe entschieden in einer Kindertagespflege zu arbeiten, weil ich die Arbeit in der Kindertagespflege als familiäres Umfeld und liebevoll empfinde. In einer Kindertagespflege kann eine Tagespflegeperson individuell auf die Bedürfnisse jedes einzelne Kind eingehen und sie in ihrer Entwicklung unterstützen.
Für die Arbeit mit U3 Kindern habe ich mich entschieden, weil mir die Tätigkeiten und der strukturierter Tagesablauf Freude bereitet. Ich liebe den liebevollen Umgang mit den U3 Kindern und habe aus diesen Gründen entschieden in einer Kindertagespflege zu arbeiten. Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch, in dem ich mich Ihnen näher vorstellen darf. Mit freundlichen Grüßen, Yasemin T.

Vielen lieben Dank :)

Meine Frage: ist das gut begründet, warum ich mich entschieden habe mit U3 Kindern zu arbeiten. Reichst das nach eurer Sicht oder würdet Ihr als Tagespflegeperson von der Bewerberin mehr Begründungen wünschen. Wie ist das Anschreiben?

...zur Frage

Hilfe bei angebotserstellung

Hallo, ich mache grad Praktikum im Kindergarten und mein Lehrer kommt bald zum Praxisbesuch. ich muss ein großes Angebot schreiben. ich mache einen Sinnesparcour. Sehen = Formenpuzzle, hören = Geräusche-memory, riechen = Geruchs-memory, schmecken = Lebensmittel raten, Fühlen = Gegenstände durch fühlen erkennen. mein Richtziel ist natürlich Sinne. Allerdings fallen mir keine Grob- und Feinziele ein. Ich benötige keine Erklärungen sondern konkrete Beispiele.

Kann mir jemand helfen?? danke bereits im Voraus

...zur Frage

Darf meine Kinderpflegerin unter 18 in der Kleinkindgruppe die Kinder wickeln?

Darf meine Kinderpflegerin unter 18 in der Kleinkindgruppe die Kinder wickeln? Wie ist das gesetzlich geregelt??

...zur Frage

Krippenkinder - Musikangebot - Themen

Hallo,

ich muss ein Musikangebot mit Krippenkindern machen (zwischen 18 Monaten und 2,5 Jahren). Es soll einen roten Faden haben und einen Leitgedanken, sowie ein Thema. Außerdem wäre gut, wenn man ein Plüsch-Tier o. ä. hat, welches die "Führungsrolle" übernimmt. Eine Kommilitonin hat z. B. Folgendes gemacht: Thema war Traumland, sie hat ein Einhorn genommen, das die Kinder durchs Traumland geführt hat und dann dort verschiedene Lieder gesungen und am Ende ein Schlaflied weil das Einhorn dann müde war. Das kann ich aber nicht auch machen. Eine Idee war, dass ich das Thema Wasser mache und ein Frosch uns rumführt, dann verschiedene Lieder singen über Frösche, Fische, Krokodile usw.

Habt ihr noch mehr Ideen? Würdet mir sehr helfen..

Danke schonmal und liebe Grüße,

tiermami1

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?