Kann ich als Besitzer eines Pferdes, dieses verkaufen

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Eigentumsurkunde steht demjenigen zu, der im Sinne des BGB Eigentümer des Pferdes ist. Sie ist daher bei Veräußerung des Pferdes zusammen mit dem ebenfalls zum Pferd gehörigen Equidenpass dem neuen Eigentümer zu übergeben und bei Tod des Tieres an den ausstellenden Verband zurückzugeben. Der Vorbesitzer muss sie Dir unbedingt aushändigen. Lass da nicht locker und schalte gegebenenfalls einen Anwalt ein.

Es gibt die Möglichkeit einer Eigentumsurkunden-Zweitschrift.

Doch dafür muss der ehemalige Besitzer per Notar und eidesstattlicher Erklärung bestätigen, dass die ursprüngliche Urkunde verloren gegangen ist und er ist es auch, der mit dieser Verlusterklärung beim zuständigen Zuchtverband eine neue beantragen muss.

Aber manchmal hat man auch Pech und der Vorbesitzer verweigert das - aus Bequemlichkeit oder weshalb auch immer. Dann sollte man nachweisen können, dass man ihn mehrfach erfolglos schriftlich angemahnt hat.

Die Zuchtverbände handhaben das mit der Zweitschrift dann im Prinzip alle ähnlich. Nachfolgend der Link vom Oldenburger Verband zu diesem Thema: http://oldenburger-pferde.net/front_content.php?idcat=73&idart=146&changelang=1

Aber rechtlich sieht es laut aktuellen Urteilen wie folgt aus: Quelle: http://www.annette-brenken-rechtsanwaeltin.de/urteile-pferderecht/

"Die Übertragung des Eigentums am Pferd erfolgt immer noch durch die Übergabe des Pferdes und nicht der Urkunde. Die Aushändigung der Papiere folgt hierbei aus der Eigentumsübertragung am Pferd. Der Erwerber sollte sich die Papiere aber auch in jedem Fall aushändigen lassen, damit nicht jemand anderes behaupten kann Eigentümer zu sein. Aber der Besitz der Eigentumsurkunde weist nicht grundsätzlich das Eigentum am Pferd nach. So entschied AG Lippstadt, Az: 3 C 177/04 für die langfristige Übergabe eines Pferdes, dass der Eigentümer, der die Eigentumsurkunde einbehalten hatte, sich zum Nachweis hätte schriftlich bestätigen lassen müssen, dass er Eigentümer des Pferdes bleibt. Andernfalls sei unter Umständen von einer Eigentumsübertragung auszugehen.

Das Fehlen einer Eigentumsurkunde am Pferd ist hierbei nicht mit dem Fehlen eines KFZ-Briefes beim Auto gleichzusetzen, denn sie wird von der FN oder den Zuchtverbänden auf deren Initiative ausgestellt. Daher kann ein Pferd auch ohne eine solche Urkunde gutgläubig erworben werden, wenn es nicht nachweislich gestohlen wurde. Die Ausstellung einer Eigentumsurkunde am Pferd entbehrt nämlich, anders als der KFZ-Brief, einer gesetzlichen Grundlage, anders als der Equidenpass. So sahen es das AG Norden ( Az: 5 C 931/06 ) und das LG Aurich ( 1 S 161/07 )."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm, schwierig. Auf der einen Seite dient diese Urkunde als Nachweis des Eigentums, auf der anderen Seite hast Du wahrscheinlich (hoffentlich) einen Kaufvertrag, der natürlich auch gültig ist. Im schlimmsten Fall könnte der Fall vor Gericht gehen und mein Bauchgefühl sagt mir, dass Du Recht bekommen würdest. Red doch mal eindringlich mit dem Vorbesitzer oder lass von einem Anwalt ein freundliches aber bestimmtes Schreiben aufsetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde den Eigentümer auf die Urkunde noch mal ansprechen. Wenn sich dann immer nich nichts tut solltest du einen Anwalt einschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ohne eigentums urkunde, bist du eigentlich auch nicht der besitzer. Diese muss den besitzer wechseln, ähnlich beim auto oder wohnungskauf. Ich würde das unbedingt verlangen! Am besten schriftlich erstmal in ruhe und dann per anwaltsschreiben falls keine reaktion folgt. Letzendlich einklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann wende dich an den Verkäufer, die Urkunde bestätigt den Besitz des Tieres, ohne diese gehört dir eigentlich das Pferd gar nicht. Das ist wie mit dem Kfz-Brief beim Auto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die Eigentums Urkunde nicht bekommen hast kannst du das Pferd auch nicht verkaufen .

Ist wie beim auto , wenn du die Fahrzeugpapiere nicht hast möchte es keiner kaufen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du keine kaufvertrag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?