Kann ich als Arbeitnehmer in der Probezeit ohne Frist kündigen Muss eine Kündigung Schriftlich erfolgen?

6 Antworten

Probezeit bedeutet nach Gesetz eine Verkürzung der Kündigungsfrist auf zwei Wochen, nicht dass du fristlos kündigen kannst. Allerdings gibt es einige Tarifverträge, welche Verkürzungen bis auf zwei Tage vorsehen, zu Gunsten des Arbeitnehmers kann im Arbeitsvertrag auch eine noch weitere Verkürzung enthalten sein. Müsste aber wirklich im Vertrag stehen.

Die Kündigung eines Arbeitsvertrages bedarf zu ihrer Wirksamkeit immer der Schriftform. Also mit Unterschrift im Original. Eine mündliche Kündigung, per Email oder Whatsapp ist formbedingt unwirksam. Gleiches gilt für Aufhebungsverträge zwischen den Vertragsparteien eines Arbeitsvertrages.

Nur bei Azubis gilt in der Probezeit fristlos, sonst 14 Tage, sofern im Arbeitsvertrag oder im tarifvertrag keine kürzere Frist vereinbart ist.

Kündigungen haben immer schriftlich zu erfolgen, also auf Papier mit eigenhändiger Original-Unterschrift. Fax, SMS, WhatsApp, Email oder mündlich ist unwirksam.

Nein fristlos kannst du auch in der Probezeit nicht ohne guten Grund kündigen. Du musst dich schon an die im Arbeitsvertrag vereinbarte Kündigungsfrist halten. Falls im Arbeitsvertrag nichts davon steht, dann eben an die gesetzlich vorgegebene.

Und ja, eine Kündigung muss immer schriftlich und fristgerecht erfolgen.

Was möchtest Du wissen?