kann ich als 18-Jähriger eine Wohnung vom Staat gezahlt bekommen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Warum soll der Staat dir eine Wohnung finanzieren, wenn du dir eine Ausbildung weiter weg suchst?

Nein. Bis zum Ende deiner Erstausbildung sind deine Eltern für dich unterhaltspflichig. 

Außerdem ist dieser Fahrweg noch zumutbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Wohnung vom Staat gibt es nicht. Staatliche Unterstützung möglicherweise und zwar in Form von Bafög und Kindergeld.

Ü18 und schulische Berufsausbildung dürfte Schülerbafög geben, auch zu Hause wohnend. Mit eigener Unterkunft gibt es einen erhöhten Betrag.

Das Kindergeld oder Unterhalt von mind. der Höhe des Kindergeldes steht dir von den Eltern zu wenn du nicht im Elternhaus lebst. Sind die Eltern leistungsfähig auch mehr.

Das Geld wird wohl nicht unbedingt für eine eigene Whg. reichen aber vielleicht für ein WG-Zimmer.

Wenn man noch die Möglichkeit für einen Nebenjob hat....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ein Zimmer in einem Wohnheim für Auszubildende. Evtl. zahlen die sogar eine eigene Wohnung wegen dem langen Fahrtweg, aber die Wohnung wirst du dir selber organisieren müssen und wenige Vermieter sind gewillt einem 18jährigen ohne Einkommen eine Wohnung zu vermieten. Wenn du in einer Gegend wohnst, wo viele Wohnungen leer stehen, dann bekommst du vielleicht wirklich eine Sozialwohnung. Ich schätze aber, dass es auf ein Zimmer in einem Wohnheim für Auszubildende hinaus läuft.

P.S.:

Ich sehe gerade, dass es 2,5 Stunden Hin und Rückweg zusammen ist. Da wird es schlecht aussehen. Mit 2,5 Stunden einfacher Weg würde das gehen, weil das unzumutbar lang ist, wenn man jeden Tag 5 Stunden unterwegs wäre. 75 Minuten einfach ist aber noch im zumutbaren Rahmen denke ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Panazee 31.05.2016, 13:37

P.S.:

Das alles natürlich unter der Voraussetzung, dass deine Eltern nicht zahlungsfähig sind. Wenn du ein Zimmer mit deinem 9jährigen Bruder teilen musst, schätze ich aber, dass das so sein wird. Ansonsten sind erst einmal deine Eltern Unterhaltspflichtig im Rahmen ihrer Möglichkeiten.

1

Deine Eltern sind nis zu Deinem 25. Lebensjahr Unterhaltspflichtig.
Das heißt, dass erst mal deine Eltern für dich aufkommen müssen.
Verdienen Deine Eltern nicht genug, kannst du möglicherweise eine eigene Wohnung aufgrund der Entfernung vom Amt unterstützt bekommen.
Dafür gibt es Berufsausbildungsbeihilfe (BAB), Bafög oder auch Wohngeld.
Ob du das bekommst musst du mit den Ämtern klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, als erstes sind deine Eltern für deinen  Unterhalt und die Finanzierung einer Wohnung zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine ähnliche Frage wurde heute schon mal gestellt, warst das auch du?

Defin itv "nein", dazu ist der Staat nicht zuständig, sondern deine Eltern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, dafür sind deine Eltern zuständig. Die Fahrzeit vom 2,5 Stunden rechtfertigt keinen Umzug. Die meisten meiner Bekannten fahren so lange zur Arbeit, manche sogar deutlich länger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich erst ab 25 Jahre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube nicht- wenn genug Platz im Haus ist, kannst du nicht unter 25 Jahren ausziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wonnepoppen 31.05.2016, 13:32

Erst mal ist nicht genügend Platz, wie du vielleicht gelesen hast u. das mit 25 stimmt auch nicht!

0

Was möchtest Du wissen?