Kann ich als 14-jähriger beim Media Markt ein Handy für 150 € kaufen, oder bin ich dafür zu jung?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das geht,so lange es Ohne Vertrag ist

Nein, der Geldbetrag ist zu hoch und somit MUSS ein Erziehungsberechtigter zustimmen. Ansonsten wäre der Handel nichtig bzw. anfechtbar weil der Jugendliche noch nicht voll geschäftsfähig ist.

0
@Saahira

ES geht nicht auch wenn du es dir wünschst. Frag deine Mummy die muss dabei sein ;-) und ihr ok geben. Ohne darfst du dir nicht mal ein Handy ohne Vertrag kaufen es sei denn es kostet nur ein paar Euro (Taschengeldparagraph)

0
@Saahira

Diese Glückskeksweisheiten solltest Du für Dich behalten. Erzähle den Leuten nicht einen solchen Unfug, nur weil Dir die Eltern erfolgreich diesen Unsinn eingetrichtert haben um Dich ruhig zu stellen.

0
@miramanee

Kindchen ich habe das in der Ausbildung gelernt und ausserdem habe ich nix vermisst bei meinen Oldies damals in den wilden Siebziger Jahren ;-) bekam alles was ich mir wünschte. ER DARF NICHT und das ist gut so. Kinder dürfen noch keine Geschäfte mit solch hohen Geldbeträgen selbstständig abschließen.

0
@Alphaboy789

Da hätten deine Eltern den Handel aber sofort als Nichtig anfechten können wenn sie dies wünschten. Und in dem Fall hätte der Verkäufer sofort das Geld rausrücken müssen ;-) weil du nur beschränkt geschäftsfähig bist als Minderjähriger (ich vermute da hat wer gedacht du bist volljährig, aber sowas kann übel in die Hose gehen ;-)für den Verkäufer auf jeden Fall.

0
@Saahira

ich hab auch schon mein handy selber gekauft im mediamarkt und das ich volljährig bin das glaubt keiner da ich 12 bin :D gut meine eltern könnten das als ichtig erklären aber warum sollten sie ? sie wussten es ja also ...

0

Vielleicht hast Du ja das Glück und siehst älter aus. Darf halt nur nicht mit SIM Card sein. Wenn Du es probieren willst zahle auf jeden Fall nicht mit EC-Karte.

Rein rechtlich gesehen ist das Geschäft zunächst schwebend unwirksam, d. h. wenn Deine Eltern sagen das Handy kommt zurück, muss es der Media Markt wieder in Empfang nehmen und Dir bzw. Deinen Eltern das Geld auszahlen.

Nur mit Erlaubnis deiner Eltern bzw. Erziehungsberechtigten. Du bist noch nicht voll geschäftsfähig und der Betrag fällt nicht unter den Taschengeldparagraph.

na klar! einen finanzierungsvetrag köntest du nicht ohne erziehungsberechtigten unterschreiben, aber das geht definitiv.

Ich glaube du darfst unter 18Jahren kein Handy kaufen und wenn eine SIM-Karte dabei ist schongarnicht. Lies mal das Taschengeldparagraph.

Dito Dh von mir, genau so ist es.

0

nein darfst du nicht, weil du nur beschränkt geschäftsfähig bist. du kannst nur sachen kaufen die im ermäß deines taschengeldes liegen

genau so sieht es im rechtlichen Sinne aus auch wenn der Fragesteller es nicht mag und eine falsche Antwort als "Beste Antwort" mit Sternchen versehen hat ...Kinder halt, da ist der Wunsch wohl größer als das Realitätsbewusstsein ;-).

0

Das BGB schreibt nicht vor, für wie viel Geld der Minderjährige einkaufen darf.[1] Bei teuren Anschaffungen jedoch kann der Verkäufer die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter verlangen oder die Eltern können das Geschäft nachträglich rückgängig machen.[2]

0

kannste machen solange du nichts unterschreibst

Wenn Du bar bezahlst dürfte das kein Problem sein.

Blödsinn, er ist noch nicht voll geschäftsfähig. Das darf kein Verkäufer in dem Fall. Der Kaufvertrag kann nicht zustande kommen da er nicht unter den Taschengeldparagrapf fällt.

0
@Saahira

Theoretisch ja, aber praktisch ist das wohl anders. Ausweis wird nur bei Alkohol und Zigaretten verlangt, oder?

0

Blöde Frage. Du bist noch gar nicht geschäftsfähig für einen solchen Einkauf

Doch, man ist bedingt geschäftsfähig und ab 14 zu einem solchen Kauf berechtigt.

0
@miramanee

Nein, nicht wenns um einen so hohen Geldbetrag geht. Taschengeldparagraph lässt grüßen

0
@Saahira

mein bruder meinte mal man darf das dreifache des monatlichen taschengelds ausgeben

0
@darkfire747

hier Das BGB schreibt nicht vor, für wie viel Geld der Minderjährige einkaufen darf.[1] Bei teuren Anschaffungen jedoch kann der Verkäufer die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter verlangen oder die Eltern können das Geschäft nachträglich rückgängig machen.[2]

MAN DARFS ALSO

0
@darkfire747

hier Das BGB schreibt nicht vor, für wie viel Geld der Minderjährige einkaufen darf.[1] Bei teuren Anschaffungen jedoch kann der Verkäufer die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter verlangen oder die Eltern können das Geschäft nachträglich rückgängig machen.[2]

MAN DARFS ALSO

0
@darkfire747

hier Das BGB schreibt nicht vor, für wie viel Geld der Minderjährige einkaufen darf.[1] Bei teuren Anschaffungen jedoch kann der Verkäufer die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter verlangen oder die Eltern können das Geschäft nachträglich rückgängig machen.[2]

MAN DARFS ALSO

0

nein, unter 18 neuerdings nur bis 100 euro

In dem Alter bist du noch zu jung dafür. Soviel Taschengeld kriegst du nicht.

Wieso sollte er nicht so viel kriegen???

0
@CroPlayerA97

und selbst wenn er so viel Taschengeld bekommt ´(Was ja durchaus möglich ist) ist mit Taschengeldparagraph ein niedriger Betrag gemeint. Er wird es nicht bekommen. Zumindest nicht ohne das Mama oder Papa mitgehen und ihr ok geben beim Kauf.

0

Neidisch?

0
@miramanee

Nö wieso? Ich bin 52 Jahre und verdien schon lange meine eignen Brötchen mit Tanzen ;-)ect. als Lehrerin lol...

0

Was möchtest Du wissen?