Kann ich ale Vermieter nach Einverständnis des Interessenten seine Schufa-Bonität erfahren?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo ,

kommt ein Mieter für Dich in Frage , kannst Du ihm zur Auflage machen , Dir eine Schufa- Selbstauskunft , sowie die Gehaltsnachweise der letzeten 3 Monate vorzulegen ! Damit bist Du auf der sicheren Seite und ein zukünftiger Mieter wird deine Bitte auch verstehen und akzeptieren !

Sollte er sich weigern , besser weiter suchen ! Wer keinen Dreck am Stecken hat , kann auch die Nachweise erbringen ! Was aber nicht bedeuten muss , dass er ein pfleglicher Mieter ist , der die Wohnung Einwandfrei behandelt ! Man kann den Menschen leider nur vor den Kopf schauen !

GLG und viel Erfolg , bei der Mietersuche , wünscht Dir , clipmaus :-))

Kannst aber deine Wohnung r auch über einen Makler anbieten ! Der holt sich die Auskünfte potentieller Mietinteressenten ein !

Vielen lieben Dank für das Sternchen :-))

0

Es ist nur ein ganz geringer Teil der Mieter Mietnomanden - aber trotzdem sollte man als Vermieter schauen, einen guten Mieter zu finden. Es kommt auch immer auf das Baungefühl an - nach meiner Meinung.

Aber sicher kannst du dir Einkommensnachweise und Schufa-Auskunft vorlegen lassen, auch ist eine Bescheinigung des Vormieters, dass die Miete immer bezahlt worden ist, eine Möglichkeit, dich zu vergewissern.

http://www.mietrecht-hilfe.de/mietvertrag/selbstauskunft-des-mieters.html

Auch wenn die Schufa positiv sein sollte - so schützt sie nicht vor unliebsame Mieter.

Es gibt Leute mit Schufaeintrag, die sind gute Mieter und Leute, die keinen Eintrag haben und nur Ärger verursachen. Nicht alle, die einen Schufaeintrag haben sind Schuldner aus Leichtfertigkeit im Umgang mit Geld.. Es gibt Leute, die sind da reingerutscht durch schwierige Lebensumstände, die keiner voraussehen konnte..Kenne ich zwei solcher Fälle...

Ansonsten ganz anstänige Menschen, die ihre Miete pünktlich zahlen und freundliche Mieter sind.

Auch kenne ich einen Messi, der in einem gehobenen Berufstand ordentliches Geld verdient und auch sonst nicht auffällig ist, aber leider ein Problem hat, seine Wohnung in einem ordentlichen Zustand zu halten. Ein ganz liebenswerter Mensch ansonsten...

Du siehst, eine Schufaauskunft schützt auch nicht unbedingt vor Mietern, die dir das Leben schwer machen können.

Alles Gute mit deinen zukünftigen Mietern!

Sie als Vermieter können allerdings nicht unmittelbar auf die SCHUFA-Daten zugreifen. Das hat der Bundesgerichtshof im Jahr 1984 wohlwissend untersagt. Zuvor war es üblich, dass die SCHUFA auch Vermieteranfragen beantwortet hat. Selbst wenn Sie der SCHUFA eine entsprechende Einwilligungserklärung des Mietinteressenten zur Auskunftseinholung vorlegen, hilft Ihnen das nicht weiter. Auf Ihre Anfrage als Vermieter schweigt die SCHUFA beharrlich und rückt keine Daten heraus.

http://www.hausverwalter-abc.de/bonitaet.html

Cooler Beitrag!

0

Wir bei unserem Vermietungsunternehmen machen das so:

wir lassen die potentiellen Mieter eine Mieterselbstauskunft ausfüllen. Dort sollen sie auch den Arbeitgeber angeben. Unten steht dann noch, dass folgende Anlagen erwünscht sind: Lohn- / Gehaltsbescheinigung

Damit ist man eigentlich auf der guten Seite!

das habe ich noch vergessen:

Mit der Einholung einer Bank-/Schufa-Auskunft bin ich einverstanden. Mir/Uns ist bekannt, dass falsche Angaben zur fristlosen Kündigung des Mietvertrages führen können.

0

Bei Vermietungen kann man sich eine Bonitäts-Auskunft z.B. über die Credit-Reform einholen. Fernerhin ist eine Selbstauskunft nebst Verdienstbescheinigung eine zusätzliche Sicherheit sowie eine Vermieterbescheinigung ( vom Vorvermieter ). Damit kann man sich einigen Ärger vom Hals halten, aber 100%ig ist leider nichts, d.h. ein Restrisiko bleibt immer.

Nee, du kannst aber die Interessenten auffordern, neben ihrer Mietschuldenfreiheitsbescheinigung vom altern Vermieter, eine SchuFa-Auskunft einzuholen und sie dir auszuhändigen. Bei meinem früheren Vermieter lief das genauso.

du brauchst eine einverständniserklärung und kannst die direkt über die schufa einreichen... easycredit hat damit nix zu tun

stimmt, die wollen nämlich nur nen Kredit verkaufen und bieten die Schufaauskunft gegen Gebühr nur an, weil sie damit hoffen, Du könntest ein neuer potentieller Kunde sein. Dahinter stecken die Volksbanken.

0

Hallo rivendu, gerne antworten wir Dir auch direkt auf Deine Frage. Neben der Online-Bestellmöglichkeit über www.schufa.de ist die Schufa-Auskunft in allen easyCredit-Shops für 18,50 Euro erhältlich und kann direkt mitgenommen werden. Zudem kann man sich kostenlos für das Onlineportal meineSCHUFA.de registrieren. Die Registrierung kann nur für die eigene Person durchgeführt werden. Benötigt wird ein gültiger Personalausweis (oder Reisepass inkl. Meldebescheinigung) und ein Konto bei einem deutschen Kreditinstitut.

Viele Grüße Dein easyCredit-Team

Nein, vermutlich nicht, da Du kein Kunde der Schufa bist. Bei der Schufa muss man ein Kundenkonto haben, und das ist ein Laufzeitvertrag und kostet zunächst mal jährlich eine Grundgebühr...

Besser ist die Variante, dies über Haus & Grund machen zu lassen, die bieten das als Dienstleistung an...

Was möchtest Du wissen?