Kann ich Ärztin werden, auch mit Fachabi/studim?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mit der Fachhochschulreife kannst Du nicht Medizin studieren. Dazu brauchst Du zwingend Abitur mit einem sehr guten Schnitt (sonst ca. 7 Jahre Warteliste !)

Um unmittelbar nach der Realschule das Abitur machen zu können, brauchst Du die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

Hast Du diese Berechtigung nicht, kannst Du alternativ zunächst eine mindestens zweijährige Berufsausbildung machen und danach das Abitur an einem Kolleg (NRW: Weiterbildungskolleg). Das wird i.d.R. sogar elternunabhängig mit BaföG gefördert, soweit Du vorher noch keine Fachhochschulreife gemacht hast.

Übrigens gibt es nur richtige Studiengänge. An den Fachhochschulen herrscht z.T. ein erheblicher NC und da bekommst Du auch nichts geschenkt, da die Bachelor Abschlüsse inzwischen gleichwertig zu den gleichnamigen Uni-Studiengängen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fachhochschulreife genügt nicht, fachgebundene Hochschulreife könnte genügen, wenn dabei Medizin beinhaltet ist.

Ab sichersten ist immer Vollabi und wenn Du Medizin machen willst, wird Dich das auch nicht schrecken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um Ärztin zu werden musst du natürlich ein "richtiges" Studium absolvieren und dieses nennt sich Medizin.

Für Medizin brauchst du die Allgemeine Hochschulreife (Abitur).

Theoretisch geht auch die fachgebundene Hochschulreife, allerdings brächte man dann eben die richtige Fachbindung und über die Gültigkeit der Fachbindung entscheidet dann die jeweilige Universität, weshalb das ganze nicht gerade unproblematisch ist.

Mit der Fachhochschulreife ist es nicht möglich Medizin zu studieren und ich gehe mal davon aus, dass du wie die Meisten, mit "Fachabitur" die Fachhochschulreife meinst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um Medizin an einer Universität zu studieren, brauchst Du eine sehr gute allgemeine Hochschulreife... und ja, da muss man ein richtiges Studium machen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das geht nicht. Nach der Realschule musst du das Vollabitur machen und mit einem 1ser Schnitt abschließen. Danach musst du Medizin an einer Hochschule studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für ein Studium der Medizin brauchst Du die allgemeine Hochschulreife - ein Fachabi genügt da nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem Fachabi kannst du nur an Fachhochschulen studieren. Die bieten kein Medizin an...

Du kannst allerdings, nach dem Fachabi, noch 1 Jahr weiter zur Schule gehen (Klasse 13) und das richtige Abitur machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird schwer. Um überhaupt zum Studium zugelassen zu werden brauchst du ein Clausus von 0.8 bis 1.2. Alles darüber wird aussortiert.en

Und zur info, man hat 0,8 wenn man nur 1+ auf dem Zeugnis hat, also sagt nicht das es nicht geht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Als Ärztin brauchst du auf jeden Fall ein Medizinstudium
  • Ich denke mit einem Fach-Abi kommst du da nicht weit
  • bin mir aber nich ganz sicher
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?