Kann ich Abwasserkanal unter Bodenplatte verlegen?

Kelleransicht - (bauen, Kanal, Abwasser)

3 Antworten

Ein paar wichtige Punkte vorab:

  • Grundleitungen sind mitmind. DN 110 auszuführen (sicherlich gibt es ausnahmen, die wurden hier jedoch nur verwirren.)
  • In den Meisten Komunen sind trotz Mischwasserkanalisation das Regen- und Schmutzwasser bis kurz vor der Grundstücksgrenze getrennt zu führen.
  • Das Füllmaterial um Grundleitungen (ob im Außenbereich oder unter der Bodenplatte) ist fachgerecht zu verdichten. Das wird mit dem schmalen Schlitz nichts.

So, Grundlegend spricht nichts gegen die Verlegung von Abwasserrohren unterhalb der Bodenplatte. Wichtig hierbei ist die Beachtung der Rückstauebene. Eine Rückstauklappe ist kein effektiver Schutz gegen rückstauendes Wasser, wenn diese nicht vor dem Schadensfall Händisch verschlossen wurden. Sollte dennoch eine Rückstauklappe notwendig werden, so ist eine mit zwei Kammern zu verwenden. Ebenso muss diese eine Möglichkeit zur Dichtheitsprobe aufweisen (welche regelmäßig durchgeführt werden muss). Ansonsten kann man auch gleich auf eine Gebäudeversicherung verzichten. Sollte nur der Keller unterhalb der Rückstauebene liegen, so empfiehlt sich immer eine Hebeanlage.

Eine Rückschlagklappe ist kein Geruchsverschluss. Die Rückschlagklappe soll vor zurückstauendem Wasser schützen und bietet nur geringfügig schutz vor Gerüchen. Der Geruchsverschluss stellt eine Geruchssperre dar.

So nach deiner Schilderung bekommt man ein Bild von der Situation, aber einen guten Rat - der auch Langlebigkeit deiner Maßnahmen garantiert - kann so nicht gegeben werden. Wende Dich an ein Sanitärunternehmen die auch für Hausentwässerung und Sanitärentsorgung zuständig sind. Dann schreibst Du das Hauptabwasserrohr, dass um das Haus herumgeleitet wird - ist das nicht ein Dränagerohr? Also, Fachmann vor Ort alles begutachten lassen.

Die Maßnahme kann nur eine Sanierung sein, aber das ist Dir sicher bewussst.

Technisch ist es möglich die Hauptleitung unter die Bodenplatte zu legen. Es muss 1. ausreichend Gefälle vorhanden sein. Die Dimension hängt von der zu erwartenden Wassermenge ab, das sollte der Instalateur ermitteln können. Die Leitung muss auch im weiteren Verlauf ausreichend groß sein und es muss natürlich in den selben Mischwasserkanal einmünden. Letztlich muss also die gesamte Entwässerung des Gebäudes überprüft werden.

Was noch hinzu kommt: Alle Anschlusspunkte unterhalb der Rückstauebene (normalerweise das Straßenniveau) sind gegen Rückstau zu sichern. Heute erledigt das vermutlich der Bodenablauf draußen: Bei Rückstau kommt es dort raus, bevor es bei der Waschmaschine etc. rausläuft. Wenn das ganze Dach daran hängt funktioniert das nicht mehr. Daher ist auch hier etwas Überlegung reinzustecken!

Zum Thema Rückstau bietet die Fa. Kessel Infos und Produkte (Googel !). Ein Geruchsverschluss ist was völlig anderes wie ein Rückstauverschluss! Der Bodenablauf sollte beides haben.

Es gibt

Elektrische Rückstauklappe?

Hallo,

ich habe von Kessel eine elektr. Rückstauklappe.

Letzte Woche ist der Warnton losgegangen das die Klappe nicht mehr bescheid schließt.

Habe den Deckel aufgemacht und die Klappe von Unrat befreit.

Funktioniert auch alles wieder.

Beim Saubermachen der Klappen/ Rohr habe ich bemerkt das nicht das komplette Abwasser vom Haus über die Rückstauklappe abfließt.

Das Abwasser von der Küche geht ganz normal über die Leitung wo die elekt. Rückstauklappe dranhängt raus.

Wenn ich aber vom Bad das WC und Waschbecken Wasser abfließen lassen, hört man zwar das das Abwasser in den Kanal geht (hoffe ich zumindest) aber es fliest eben nicht über die Rückstauklappe.

Ein Haus hat doch normalerweise nur ein Abwasserrohr wo in die Kanalisation fliest?

Falls es doch wieder erwarten zwei oder mehrere Abflüsse zum Kanal gibt dann ist doch die Rückstauklappe für die Katz--oder?

EG Einliegerwohnung und OG1 Küche gehen über die Rückstauklappe.

OG1 und OG2 Bäder fliesen nicht über die Rückstauklappe

Wäre super wenn sich einer mit der elektronischen. Rückstauklappe von Kessel auskennt und mir weiter helfen kann.

Vielen Dank schonmal im Vorraus.

...zur Frage

Was kann man gegen zu kleine Brüste tun?

Ja also meine Mutter und auch Klassenkameraden ziehen mich auf wegen zu kleinen Brüsten... Ich hab zwar keine Ahnung wie groß meine sind, oder eher gesagt wie klein, aber ich glaube ungefähr 75 A. Ich bin 14 Jahre alt. Meine Klassenkameraden haben schon D,E oder sogar ganz viele F!!! Ich verstehe das gar nicht! Wie kann man denn so große haben? Ich bin die einzige die so kleine hat.. Dann hacken sie immer auf mir rum mit Sprüchen wie: Schau mal, der Typ da hat sogar größere wie sie! kicher kicher kicher

Und jetzt auch noch meine Mutter.

Zum Beispiel:

Du brauchst doch gar keinen Bh! Warum kaufst du dir denn welche? Deine Freundinnen haben sogar mehr!

Aaaargh ich kann doch nichts dafür oder? Ich mache mir total Sorgen dass ich für immer A haben werde.

Gibt's da draußen noch welche die mein Problem haben? Und mir sagen können was ich noch machen soll LG

...zur Frage

Abwasser von Toilette läuft in den Duschablauf

Hallo,

vor 2 1/2 Jahren haben wir unseren Neubau bezogen.

Seit wenigen Wochen hat sich eine gewisse Geruchsbelastung im Gäste-Bad entwickelt. Wir haben in den Abfluss geschaut, den Geruchsverschluss entfernt - und fanden dort alles, was man eigentlich die Toilette herunterspült...incl. kleiner Fliegen, die sich dort schon entwickelt haben.

Sauber gemacht, getestet - beim Betätigen der Toilettenspülung steigt der Wasserspiegel im Duschablauf an, dann gehts wieder runter. Die Dusche ist in der Ecke, in der das Abwasserrohr herunter in den Keller und in den Kanal führt, die Toilette ist direkt daneben.

Weder die Toilette zeigt bei Betätigung der großen Taste Verstopfungserscheinungen, noch die Dusche bei heftigem Wasserstrahl. Durch den Duschablauf habe ich auch schon meine 5m-Spirale gehalten, es waren keine Widerstände spürbar (bis auf den Bogen nach 100cm). Keine Besserung nach Einsatz der Spirale.

Vermutlich muss man nun mit der Kamera rein, oder? Da wir schon mehr als zwei Jahre wohnen, ist der Sanitär-Installateur vermutlich aus der Gewährleistung heraus, oder? Auf unsere Anfragen per Email und Telefon meldet er sich nicht zurück.

Fordern wir ihn schriftlich per Einschreiben auf, der Sache auf den Grund zu gehen, und im Falle von Baumurks als Gewährleistung kostenfrei zu beheben?

Danke,

svs04

...zur Frage

Was tun gegen Wasser im Keller?

Hallo Ihr,

ein altes Haus auf dem Land hat häufig Wasser im Keller, wenn es viel regnet.

Die Sperrschicht der Mauer ist wohl nicht mehr heile und es liegt eine Pumpe in einer Vertiefung, so daß das meiste Wasser abgepumpt werden kann. Es gibt aber ein Problem mit der Luftfeuchtigkeit, die auf Dauer zu Schimmel und anderen Problemen führt.

Habt Ihr Tips, außer die Sperrschicht zu erneuern? Das Haus ist ca. 75 Jahre alt und aus Backstein. Die Dachrinnen müssen erneuert werden. Der Kellerboden besteht aus Backsteinen, ist also nicht wasserdicht und die Böden rund um das Haus sind eher sandig.

...zur Frage

Abwasserentlüftung vereinfacht erklärt?

Hallo,

mittlerweile konnte ich selbst in Erfahrung bringen das es hierbei um den Unterdruck in den Siphons geht sodass Wasser in drin bleibt wegen den Gestank und Giftstoffen des öffentlichen Kanalnetzes.

Aber muss ich jetzt an jedem Waschbecken, jeder Dusche, jeder Toilette ein Entlüftungsrohr haben? Dann hätte ich ja auf dem Dach dutzende Rohre auf den Dachpfannen. Sehe aber immer nur bei Häusern eins. Sind alle Abwasserleitungen an EINEM Entlüftungsrohr angeschlossen? Würden hierbei nicht die Siphons leergesaugt werden sodass es wieder stinkt??

Was ist mit dem Waschbecken der Küche? Entlüftungsrohr??

http://www.bosy-online.de/Pfuschbilder/Dachorgel.jpg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?