Kann ich Schuhe mit raten verkaufen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wichtig ist auf jeden Fall den vereinbarten Ablauf gut zu dokumentieren und einen entsprechenden Vertrag aufzusetzen, dass diese Person sich verpflichtet die entsprechenden Raten zu bezahlen. Der Vertrag muss keine besondere Form haben, (da ja theoretisch auch mündliche Verträge gültig sind) du würdest dir aber wohl einen Gefallen tun das so genau wie möglich zu vermerken. Wenn der Käufer dann nicht zahlt evtl. anmahnen und eventuell einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken. Aber ob das für 50 Euro Sinn macht ist die andere Frage, dann vielleicht lieber einen Käufer finden der über jeden Zweifel erhaben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde auch bei so einer kleinen summe und vor allem nicht bei privatverkauf eine ratenzahlung vereinbaren.entweder er kann es so bezahlen oder soll es sein lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ratenverkauf schließe ich immer aus! Vor allem noch bei 100€. Der Aufwand ist da doch viel zu hoch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?