Kann Hillary Clinton noch einmal Präsidentschaftskanidatin werden?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Kann sie, wird sie aber nicht. Die Demokraten können mit ihr keine Wahl gewinnen. 

Es ist an der Zeit, andere Kandidaten aufzubauen. Hillary Clinton ist viel zu sehr mit den Mächtigen der Wall Street verbunden, als dass man ihr abnehmen würde, sie würde sich um die Anliegen der "kleinen Leute" kümmern.

Die Demokraten müssen nach jüngeren unverbrauchten Kandidaten umsehen. Leider ist auch Bernie Sanders zu alt, um nochmal anzutreten.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Clintons sind furchtbar, sie führen schmutzigen Wahlkampf und stehen sich mit Trump da um nichts nach und haben großen Einfluss auf die Demokratische Partei, wer nicht nach ihrer Pfeife tanzt, fliegt raus.

Hillary Clinton wird nie Präsidentin werden.

Zum Klimaschutz, Amerika hat schon mehr Geld in erneuerbare Energien investiert als ganz Europa zusammen und das ändert sich auch nicht.

Das Trump nun mit Fracking wieder anfängt, ist eher ein lokales Problem für Amerika und nicht für die Welt.

Und acuh wenn er mit Kohle wieder anfangen will, das wird sich wohl kaum durchsetzen, da die Unternehmen das zu riskant finden, jetzt noch in Kohle zu investieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hillary Clinton hat doch früher gegen Obama verloren. Sie wurde von den Demokraten den Wählern vorgesetzt. Es hies beim Wahlkampf nicht umsonst: Die Wahl zwischen Pest und Cholera.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar darf sie. Aber eine Kandidatin, die dermaßen schlecht ist, dass die Leute lieber Trump wähen, werden die Demokraten sicher nicht nochmal aufstellen. Ganz abgesehen davon dass sie sich das nicht nochmal antun wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch ja, in den USA gibt es keine gesetzliche Grenze für die Kandidatur zum Präsidenten, nur für die Amtszeiten gibt es eine Obergrenze von 2.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Donald war schon vor der Wahl ein politisch unerfahrenes Großmaul und Hochstapler... TROTZDEM hat er gegen H. Clinton gewonnen... würden die Demokraten Clinton wieder ins Rennen schicken, wäre das so als würde die deutsche Nationalmannschaft ein Team aus Regionalliga-Spielern zusammenstellen und hoffen, damit bei der Weltmeisterschaft zu gewinnen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scheldonlee
14.07.2017, 15:09

Wäre also Bill Clinton ein besserer Demokrat?

0

Ja kann sie, aber hoffen wir, das jm anders kanditieren wird und danach auch gewinnen wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scheldonlee
14.07.2017, 15:06

Wieso jemand anders?

0

Durch Trump drohen uns kriegerische Auseinandersetzungen, mit Clinton hätten wir schon einen Weltkrieg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar kann sie. Jede reiche Person kann das dort

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scheldonlee
24.07.2017, 18:10

Ich denke nicht, dass nur reiche Personen als Präsidentschaftskandidat/in antreten dürfen.

0
Kommentar von Schewi
24.07.2017, 18:34

Schöner Gedanke.

0

Klar könnte sie, gibt nichts, was es ihr verbieten könnte.

Die Frage ist aber, ob die Demokraten so jemanden wirklich wieder ins Rennen schicken würden? Ich denke nicht.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hoffe nicht. Noch ein Kriegstreiber an Amerikas Spitze muss nicht sein.

Zum Klimaabkommen: Trump ist da nicht ausgestiegen, weil Amerika nie wirklich eingestiegen ist.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scheldonlee
14.07.2017, 15:07

Ist Hillary Clinton wirklich eine Frau, die für Krieg ist?

0

Theoretisch schon.... aber das bringt nicht viel. Die war sowieso nur ein bischen weniger miserabel wie der Trampel. 

Das Problem in allen unseren Ländern ist, dass es nirgendwo mehr wirklich kompetente Menschen gibt die solche Regierungsaufgaben übernehmen wollen.

Selbst der Macron in Frankreich ist ziemlich unfähig ... der kann nur ziemlich gut die Leute manipulieren .. ähnlich wie der Trampel. Nur ist der Trampel derartig dämlich, dass er nur die Deppen manipulieren kann ... Macron ist ein wenig intelligenter und wird deshalb auch von intelligenteren Leuten akzeptiert. 

Ich bin mir noch nicht einmal sicher, ob es nicht besser gewesen wäre wenn in Frankreich die alte Schachtel "gesiegt" hätte: dann hätte es nämlich mal eine Periode von völliger Dämlichkeit in der Regierung gegeben und dann hätte die Chance bestanden, dass sich die Leute endlich einmal gegen die eingefahrenen Schwachsinnsideen wehren und die protzerei von völlig unfähigen Leuten beseitigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?