Kann Harry Potter auch ohne Zauberstab zaubern?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das war beides Mal unkontrollierte Magie, hervorgerufen durch starke Stimmungsschwankungen. Das passiert jedem Kind bereits vor Hogwarts und kann natürlich auch während der Ausbildung noch einmal vorkommen.

Unkontrollierte Magie kann gefährlich sein. Bei Kindern haben sie noch eher kleine Folgen, wie verschwundene Fenster oder fliegende Bücher. Bei Neville hat es lange gedauert, bis er solche Anzeichen von Magie gezeigt hat und seine Oma hatte schon befürchtet er sei ein Squib.

Ariana tötete mit ihrer unkontrollierten Magie ihre Mutter.

Das Problem ist, dass man nie weiß, was passiert. Mit dem Zauberstab kann man willentlich ein Glas verschwinden lassen, oder die Tante aufblasen. Aber eigentlich wollte Harry keines von beiden. Er war sauer und aufgewühlt und hat versehentlich Magie eingesetzt. Es hätte auch etwas anderes passieren können, etwas Schlimmeres. Magie zu kontrollieren ist schwer und die höchste Kunst ist stablose Magie. Das haben wir nur von Dumbledore, Voldemort und Snape gesehen. Der Stab ist dazu da die Magie besser zu kontrollieren. 


Zauberer und Hexen beherrschen von Natur aus Magie.

Ein Zauberstab verstärkt und bündelt diese jedoch, so dass sie gezielt und effektiv eingesetzt werden kann.

Dennoch kann ein Zauberer aber auch ohne Zauberstab Magie anwenden. Sowohl ungewollt (wie Harry/Kinder im allgemeinen häufig Dinge um sich herum passieren lassen), aber mit Übung auch gezielt. Dieses jedoch niemals so mächtig wie mit einem Zauberstab!

Das war alles unbewusst. Bewusst ohne Zauberstab zaubern ist sicher möglich, aber bestimmt sehr schwierig, da es nicht mal Dumbledore oder Voldemort konnten

Ohne geht auch! Zu oben: dumbledore, voldemort und andere ( meist erwachsene) zaubern oft ohne stab. Zb um sachen zu schließen oder bewegen, kerzen aus und an zu machen. Ich denke, dass der zauberstab einfach die Euphorie verstärken soll+ weil Klischee :P

Was möchtest Du wissen?