kann Gulasch zweimal sterben?

8 Antworten

Hallo,

das kann schon mal passieren, je nach dem, was man da für ein Fleisch vom Rind erwischt.

Und der Metzger kann Dir viel erzählen. Ich sage immer: traue keinem Fleisch, dass Du nicht selber zerlegt hast. :-)

Einem Metzger traue ich schon mal gar nicht. Habe schon viele kennengelernt und sehr viel erlebt. Ich mache alles selber, schon seit vielen Jahren. Am Anfang steht natürlich der Einkauf von gutem Fleisch (bekommst Du nur in den seltensten Fällen beim Metzger).

Die Zähigkeit beim Rindfleisch hängt mit dessen hohen Bindegewebsanteil zusammen. Bis sich das Collagen aus den Muskel-Fasern löst, kann es je nach Stück schon etliche Stunden dauern.

Lange gereiftes Fleisch bringt hier

Dann sollte das Fleisch natürlich auch noch richtig geschnitten worden sein, wobei bei einem Metzger eigentlich davon ausgehen sollte.

Du hast alles richtig gemacht ... war jetzt halt mal eine neue Erfahrung, die sicher nicht umsonst war.

LG Jürgen

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Na ja, Schwein und Rind haben unterschiedliche Garzeiten. Deshalb das Schweinefleisch später zum Rind dazugeben.

Aber wahrscheinlich ist die Qualität des Rindfleisches nicht die beste.

Bestes Rindfleisch - nicht nur für ein Gulasch - ist das Fleisch einer Färse. Und immer besser ist es, das Fleisch am Stück zu kaufen und es selber schneiden. Fertig geschnittenes Gulasch ist meist nicht von einem Stück, sondern von unterschiedlichen Tieren. Da kann schon mal "ne alte Plautze" dabei sein.

war wohl so. war echt sauer. Bisher war das (teure) Fleisch immer gut. Aber nach 4 Std kann man es nun als Gulasch bezeichnen.

0
@Minerva78

Dem Metzger würde ich kräftig auf die Füße treten. Ich hoffe, es hat dennoch geschmeckt.

2

Kann sein. Wenn das Tier vor der Schlachtung ziemlichen Stress hatte / auf der Flucht war , bleibt das Fleisch irgendwie zäh.#

Fleischqualität hat auch was mit der Haltung und Schlachtung zu tun.

ich kaufe immer beim selben Metzger. Komisch....

0

Was möchtest Du wissen?