Kann gestrecktes Gras einen auch richtig high machen?

3 Antworten

Sollte das Gras mit synthetischen Cannabinoiden versehen sein, könnte es, je nach Dosis, sogar sehr stark berauschen.

Es gibt aber auch andere Streckstoffe, die die Rauschwirkung des Grases nicht wirklich beeinflussen.

Bei Verdacht auf Streckmittel ist es sicherer, das Gras zu entsorgen. Vielleicht hilft dieser Guide:

https://hanfverband.de/inhalte/streckmittel-in-marihuana-wie-man-sie-erkennt-und-welche-risiken-von-ihnen-ausgehen

Woher ich das weiß:Hobby – Interessierter Laie ✔️ Kein Fachmann, kein Arzt ❌

Ja kann es und das ist überhaupt kein schönes Gefühl, je nach dem mit was es Gestreckt wurde.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich bin echt erstaunt wie naiv viele mit Drogen umgehen. Und vor allem mit Mischungen, die sehr oft fatale Folgen auslösen können.

  1. Jeder Mensch reagiert anders auf Drogen, auch auf Alkohol oder Tabak. Manche spüren bei simplem Gras überhaupt nichts, andere gehen ab ins Nirwana, womöglich für Stunden.
  2. Gras ist nicht gleich Gras. Bereits da gibts riesige Unterschiede.
  3. "Gestreckt" ? Gestreckt mit was? Kamelmist? Glassplitter? Heu? Tabak? Heroin? Crack? Chemikalien? Mayoran? Mate-Blättern? Oder was sonst?.... Eigentlich sollte man Gras überhaupt nicht strecken. Meist wird es ja nur gestreckt, um mehr Kohle damit zu machen. Oder um Abhängigkeit zu erzeugen, damit man immer wieder zum gleichen Dealer zurückkommt.
  4. Was heißt "richtig high"? Wie gesagt: jeder reagiert unterschiedlich. Und na klar. Wenn da richtig was reingemischt wird, kann das richtig "knallen" Aber dann kann man das Gras ja auch gleich weglassen.
Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?