Kann Frauenarzt das feststellen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es kann in Einzelfällen mal möglich sein, da schon einen erhöhten ß-HCG-Wert festzustellen, aber wirklich aussagekräftig ist ein Schwangerschaftstest zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Ist er positiv, ist die Antwort zwar klar, aber wenn der Test negativ ist, heißt es noch lange nicht, dass keine Schwangerschaft vorliegt.

Es ist daher immer ratsam, zumindest den Zeitpunkt der eigentlichen Periode abzuwarten, also mindestens 10 Tage nach dem Beischlaf, besser 14 Tage, aber auch dann kann ein Schwangerschaftstest noch fehlerhaft sein, bzw. ein negatives Ergebnis trotz vorliegender Schwangerschaft anzeigen.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sternenmami
06.11.2015, 11:41

Im Übrigen kann es durchaus auch mal vorkommen, dass ein Schwangerschaftstest anfangs leicht positiv ist, die ß-HCG-Werte dann aber trotzdem wieder abfallen und zeigen, dass keine Schwangerschaft vorliegt. Das kommt gar nicht so selten vor. In dem Fall hat sich das befruchtete Ei zunächst eingenistet, ist dann aber nicht mehr weiter gewachsen und abgestorben. Das kommt häufig vor, wenn irgendetwas nicht ganz in Ordnung ist. Der Körper schützt sich so selber.

0

Er kann mit einem Bluttest 9 Tage nach der Befruchtung etwas feststellen. Aber der Sex kann ja auch ein paar Tage vor dem Eisprung und der Befruchtung gewesen sein.

Folglich ist es nach einer Woche schlichtweg zu früh.

Warten ist da sinnvoller, denn wenn es zu früh ist, kriegt man ein negatives Ergebnis und ist am Ende doch schwanger.

Man verliert nichts, wenn man einfach noh 1-2 Wochen länger wartet.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier kann auch ein Frühtest noch keine zuverlässige Aussage bestätigen. Einfach noch etwas warten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann keinen Mehrwert daran erkennen, einen superfrühen Test machen zu lassen. Wenn eine Schwangerschaft von vornherein nicht gewollt ist und man grundsätzlich abtreiben würde, kommt es auf die eine oder zwei Wochen spätere Erkenntnis nicht an und wenn man das Kind austragen will, kommt es auf die spätere Erkenntnis drum auch nicht an.

Wenn man unsicher ist, ob man das Kind austragen soll, würde ich es immer austragen und anschließend evtl. zur Adoption freigegeben, wenn eine Abtreibung eine Vernunftsentscheidung ist, quält anschließend meist das Gewissen ein Leben lang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja kann er, mit einem Bluttest. Hätte ich den Verdacht, würde ich nicht warten bis eventuell die Periode weg bleibt. Meine Schwester hatte am Anfang noch ihre Periode, dabei war sie schon schwanger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aher ab der dritten woche ist es zuverlässig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann das ein Frauenarzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?