Kann floh und zecken mittel auslöser für nierenprobleme beim hund hervorrufen?

5 Antworten

Die Niere ist, die neben der Leber, wichtigste Entgiftungsstation - die Niere filtert täglich viele Liter Blut und entfernt Stoffe die für den Organismus schädlich sind.

Wenn zu viele Gifte angeschwemmt werden, bzw. mehr als die Niere verarbeiten kann, dann kommt es zu einer Nierenunterfunktion und im Blut bleiben mehr und mehr dieser Giftstoffe zurück.

Alle Medikamente, einige Impfungen, alle Trockenfutter, manche Umweltgifte und einige Pflanzen können die Niere stark schädigen. Eine geschädigte Niere kann nicht mehr vollwertig arbeiten und das Tier wird von innen vergiftet.

Ob jetzt da dieses eine Mittel der Auslöser war wage ich zu bezweifeln.

Ich habe von mehreren Leuten gehört, dass Zeckenmittel nicht gut für die inneren Organe sind. Dabei spielt es eher keine Rolle, ob das Mittel schon abgelaufen ist (meist verringert sich dadurch nur die Wirksamkeit). Ob das durch klinische Studien belegt ist, weiß ich allerdings nicht....generell dürfte es nicht auf den Markt, wenn es so giftig ist (da Menschen damit ja automatisch auch in Berührung kommen). So oder so, würde das aber nicht bei einmaliger Verwendung passieren - wie lange verwendest du es denn schon? 
Sprich am besten mal mit deinem Tierarzt darüber. Wir sind bei unserem irgendwann zu natürlichem Zeckenschutz übergegangen, er bekommt regelmäßig Knoblauch zu essen, scheint zu funktionieren. Allerdings hat unser Hund kurzes Fell.

Was möchtest Du wissen?