Kann Fliegen einen Schlaganfall auslösen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kann sein, muss aber nicht. Wenn überhaupt, tippe ich als Hobby-Arzt eher auf den Afrika-Aufenthalt (Essen, Infektionen, Anstrengung oder alles zusammen).  

Ein Schlaganfall kommt durch eine verstopfte Schlagader oder einen Riss in dieser. 

Gefährdet sind ältere Personen und solche mit hohem Blutdruck. Dann stellt natürlich der stundenlange Aufenthalt an Bord mit wenig Bewegung und reduziertem Luftdruck ein höheres Risiko dar. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bites
08.03.2017, 17:42

Sie ist 32

0

Ein Schlaganfall kann durchaus durch den Flug begünstigt werden.
Ein längerer Flug (und das ist von Afrika nach Deutschland der Fall) kann das Thrombose Risiko steigern. Ein Thrombus (Blutgerinsel) muss sich nicht nur im Bein oder etc. befinden, sondern kann auch im Gehirn auftretetn. Durch dieses Gerinsel wird der Blutfluss verhindert und die Person kann einen Schlaganfall erleiden.

Aber es muss nicht der Flug sein. Da kommen viele Dinge zusammen, vielleicht ist deine Freundin übergewichtig, hat zu hohen Blutdruck oder beispielsweise Diabetes, welche alle zu einem Schlaganfall führen können.

Aber das werden die Ärzte jetzt herausfinden, hoffe ich.
Deiner Freundin und dir wünsche ich alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist gut möglich. Es wird ja vor Thrombosen  während langer Flüge gewarnt. das sind Blutgerinnsel, die aber auch ins Gehirn wandern und dort einen Schlaganfall auslösen können.
Deswegen sollte man genug Flüssigkeit zu sich nehmen und Risikopatienten sollten vor längeren Flügen in Absprache mit dem Arzt Blutverdünner nehmen. Aspirin ist übrigens auch ein Gerinnungshemmer, oft wird empfohlen, vor einem längeren Flug eine davon zu nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Prinzip schon. Durch das lange sitzen könnte einr Trombose entstanden sein. 

Wenn sich diese dann löst und im Gehirn eine Ader verstopft passiert sowas. 

Mittlerweile wird auch aif langstreckenflüge darauf hingewiesen das man sich bewegen soll und auch ruhig im Flugzeug rumlaufen soll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht, dass ich wüsste.

Bei langen Flügen können Thrombosen allerdings verstärkt auftreten und damit Folge-Erkrankungen wie ein Lungenembolie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das mehr oder weniger bewegungslose Sitzen auf langen Flügen erhöht das Thrombose-Risiko.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, theoretisch ist das möglich. Also in die Notaufnahme, falls noch nicht erfolgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bites
08.03.2017, 10:23

Doch doch, schon längst passiert. Mich hat das nur mal so interessiert, da sie auch noch relativ jung ist (zumindest für nen Schlaganfall - und ja: ich weiß, es gibt Ausnahmen)

0

Was möchtest Du wissen?