Kann Feuchte im Bad die Farbe/Tapete "auflösen"?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich bin da absoluter Laie, aber der (hellbraune) Rand des Fleckes sieht mir nach einem Wasserfelck aus. Könnte es sich um einen Wasserschaden handeln, also dass Wasser aus der Wand gekommen ist (undichtes Rohr, Rohrbruch in der Wohnung oder im Zimmer darüber etc.)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist die Tapete nicht "weg", aber die feuchten Stellen schimmern durch. Vliestapete ist mitunter sehr dünn, deswegen sieht es aus wie "weg".

Die Wände raumhoch zu fliesen ist ungünstig und sicherlich mit ein Grund dafür, dass dieses Phänomen mit der Tapete an der Decke auftritt.

Da hilft nur ordentlich heizen und lüften, damit die Feuchtigkeit raus transportiert werden kann.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo soll denn bitte die Feuchtigkeit hin, wenn die Fliesen deckenhoch sind? Gipskarton nimmt gut Feuchtigkeit auf. Also ist es naheliegend, dass da die Feuchtigkeit durch will und spuren auf der Tapete sich bilden bzw "durchsichtig" wird.
Lüftet/heizt ihr genug? Vorsicht vor Schimmebildung! Fachmann lieber zu rate ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal eher, dass es darunter schimmelt und dass das jetzt durch die Tapete durchscheint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeMonty
06.07.2016, 10:24

das ist (noch) kein Schimmel.

0

Was möchtest Du wissen?