Kann Fencheltee für Babys gefährlich sein?

3 Antworten

Es nicht gefährlich, jedoch solltest du es nicht als Dauergetränk nutzen. Da das Fenchelgras aus dem das Kraut besteht Wirkstoffe hat und diese den Organismus in anspruch nimmt. Die Organe könnten hierbei auf lange Sicht überanstrengt werden. Vergiß am besten auch alle Tee´s die ätherische Öle enthalten wie, Kamille, Pfefferminz und Brennessel. Das Innenleben deines Schützlings muss erst ausgebildet werden bevor es diese Stoffe problemlos wieder ausscheiden kann.

Was jedoch viel wichiger ist und oft nicht mehr beachtet wird. Das Trinkwasser das verwendet wird abzukochen. Genug damit getan?? Leider nicht. Das mussten wir schmerzlich erfahren. Unser kleines bekam auch schon immer Tee bekommen und danach bekam sie ständig Verstopfung. Musste echt viel mitmachen unsere Kleine. Bis wir uns dann mal selber schlau gemacht haben und denn Grund dafür herausfanden. Es bestand eine erhöhte Bleikonzentration im Wasser und das machte unser Kleines so krank. Eine Analyse hat das aufgezeigt und war echt leicht in der Durchführung. Hier mal die Seite, hoffe es kann dir/ euch helfen bye bye http://www.kinder-umwelt.de/umweltanalyse/babywasseranalyse.php

am besten, den fencheltee in der apotheke als lose ware kaufen, zb 100 gramm in einer tüte. noch besser: den apotheker bitten, die fenchelsamenkörner frisch zu quetschen, das macht er in einem dicken porzellanmörser, und das sorgt dafür, dass die wichtigen inhaltsstoffe beim teeaufbrühen besser herauskommen. - als rezept heisst so was dann: Rp. Fruct. Foeniculi contus. 100g (oder ausführlicher im richtigen apothekerlatein: Rp. Fructuum Foeniculi contusorum 100g)

So bekommt man beste Ware und vermeidet den ganzen Unsinn der Zucker- und Vitaminzusätze.

Solange der Tee in Maßen getrunken wird (1-2 Beutel / Tag) kann eigentlich nichts passieren. Abraten kann ich nur von den stark gesüßten Instant-Fencheltees in der Dose. Die sind abartig und Gift für die Gesundheit. Fencheltee wird von manchen sogar nur als Arznei-Mittel gesehen, da er die beiden Pflanzenstoffe Estragol und Methyleugenol enthält.

Was möchtest Du wissen?