Kann es zu einem Krieg zwischen der Türkei und Russland kommen mit Atombomben,was wären die Folgen von diesem Krieg?

13 Antworten

Können schon, doch ist das sehr unwahrscheinlich.

Die NATO wird es nicht so weit kommen lassen, dass der durchgeknallte Erdogan einen solchen Krieg entfacht.

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die russisch-türkischen Beziehungen zum größeren Schaden der Türkei auf dem Tiefpunkt sind. Man kann nur hoffen, dass die Türkei sich nicht darauf einlässt, ein ukrainisches Freiwilligenbataillon zu unterstützen, dass aus Krimtataren besteht und sich an feindlichen Handlungen gegen die Krim als Bestandteil Russlands beteiligt. Das würde die Spannungen noch weiter verschärfen.

Was wäre eigentlich, wenn die Russen anfangen würden, die Kurden zu unterstützen?

Leider schicken die Türken schon eigene Freiwillige in die Ukraine. Und ja, Kurden werden nun unterstützt von Russland. Und die Türkei droht in Kurdistan, Nordsyrien und Byzanz 3.0 aufzugehen wenn Erdogan so weitermacht. Dem ist offensichtlich nicht klar was passiert wenn Russland und USA sich mal ausnahmensweise einig sind.

1

Es hat sich nicht viel geaendert in den drei Jahren.

0

Du meinst wegen des abgeschossenen Flugzeugs? Das ist absolut unwahrscheinlich. So viel ich weiß, hat die Türkei nicht mal Atomwaffen. Außerdem würde Russland ja dann der gesamten NATO gegenüberstehen und das schafft nicht mal der Iwan. Da wird nur ein Bisschen Säbelrasseln betrieben. Die Zeit, in der Politiker auf Provokationen am liebsten mit Krieg reagieren, ist vorbei, zumindest in Europa. Da wird kein einziger Schuss fallen, ganz einfach, weil Putin und Erdogan beider wissen, dass es absolut dumm wäre. Das würde ja zum Weltkrieg mutieren.

Folgen eines Atomkrieges wären aber uA. der Tod des Großteils der Weltbevölkerung, das Ende der Welt, wie wir sie kennen und die Machtübernahme der Stählernen Bruderschaft.

... das schafft nicht mal der Iwan.

Wahrscheinlich meinst du es nicht so, trotzdem solltest du dir deine Wortwahl überlegen und überlegen, ob diese Feindbezeichnung, die die deutschen Faschisten in ihrem Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion gebrauchten, angemessen ist.

3
@PeVau

Ist absolut angemessen. Nicht angemessen ist allerdings, so wie du auf die Wortwahl zu achten und sofort den Nazi-Vergleich zu ziehen. Leute wie du sind daran schuld, dass wir dieses Kapitel nicht einfach hinter uns lassen können. Aber lass dich ruhig weiter indoktrinieren und zum zum ewig Schuldigen machen. Ja, wir als Deutsche müssen ja aufpassen, was wir sagen, wir waren schließlich mal Nazis.

0
@p0ckiy

Ist absolut angemessen.

Das ist nur angemessen, wenn man sich selbst im geistigen Schützengraben befindet und Russland gegenüber auf Feindmodus geschaltet hat. Dass man sich dann nicht scheut, der NS-Propaganda zu folgen - "Der Iwan" ist eine Schöpfung dieser Propaganda und ausschließlich in diesem Zusammenhang gebraucht worden - ist natürlich bezeichnend.

Leute wie du sind daran schuld, dass wir dieses Kapitel nicht einfach hinter uns lassen können.

Danke für das Kompliment. Wenn wir dieses Kapitel einfach hinter uns lassen würden, würden Leute wie du sich schon morgen auf dem nächsten Ostlandritt befinden, mit der großen Chance, in russischer Erde mit einem Holzkreuz Ruhe zu finden.

Vergangenheitsbewältigung heißt nicht einem Schuldkult zu folgen und sich dauernd selbst zu geißeln. Vergangenheitsbewältigung heißt, aus der Vergangenheit zu lernen und nicht diese Vergangenheit zu vergessen, so wie du das offensichtlich möchtest.

Aber lass dich ruhig weiter indoktrinieren

Scherzkeks! :-)))

Ja, wir als Deutsche müssen ja aufpassen, was wir sagen, wir waren schließlich mal Nazis.

Nein, nicht alle Deutschen waren Nazis, aber einige sind es heute immer noch oder schon wieder.

1

Ach die russen drehen den türken nur das gas ab und die türken holen sich ihr gas einfach vom iran

0

Das es zu einem Atomkrieg kommt, ist äußerst unwahrscheinlich. Über die Phase, wo man mit Atomwaffen gedroht hat und diese auch einsetzen wollte ist man Gott sei Dank hinweggekommen. Zudem besitzt die Türkei keine Atomwaffen.

Wenn es rein hypothetisch zu einem Atomkrieg kommen sollte kannst du davon ausgehen das die Menschheit auf der Erde aufhört zu existieren.

Deine Frage müßte anders lauten: kann es zu einem Krieg zwiwchen NATO und Russland kommen? Die Türkei ist viel zu schwach, um im Alleingang etwas gegen den militärischen Koloß Russland ausrichten zu können. Alles was sie untwernimmet oder unterläßt, geschieht in Absprache mit der NATO.

Es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass das westl. Militärbündnis einen Krieg gegen Russland entfesselt.

Den Konflikt halte ich für reinen Theaterdonner. Der Operettenzar Putin und der Musical-Sultan Erdogan sind doch in fast allen Punkten beste Kumpels.

Beispielsweise bei Fragen der Pressefreiheit und anderer Menschenrechte sind die beiden Herren doch einer Meinung. Auch die Sanktionen gegen Russland wurden von Herrn Erdogan doch systematisch ignoriert.

Putin möchte wohl eher von der katastrophalen Wirtschaftssituation ablenken, bei Erdogan ist es vor allem der Kurdenkonflikt.

Beste Freunde - (Politik, Krieg, Türkei)

Was möchtest Du wissen?