Kann es vorkommen das man beim Nasenbluten eine Ader mit ausblutet?

3 Antworten

Adern können höchstens platzen, aber nicht herauskommen. Das muss was anderes gewesen sein... Vielleicht aufgerollte Nasenschleimhaut, die kann sich schon mal lösen - und sieht dann vielleicht einer Ader ähnlich.

Boa, hört sich das fies an - aufgerollte Nasenschleimhaut - da frierts mich grad..

0

Habe mich ja auch ein bißchen schlau gemacht und das die platzen können weiß ich auch mittlerweile. Es sah aus wie ne Glasnudel nur blutig...und um jetzt mal ekelig zu werden...man konnte es lang ziehen ohne das es gerissen wäre lach und ich glaube kaum das das mit aufgerollter Nasenschleimhaut funktioniert.

0
@Rebecca28

Warum nicht? Schleimhäute sind ziemlich dehnbar... Wie lang war das denn?

0
@Rebecca28

Bitte mal ein Foto davon. Ich will das jetzt sehen, wenn du uns schon so neugierig machst. ;-)

0

Das hatte ich noch nie. Du meinst das doch ernst, oder? War es vielleicht ein eingetrockneter, blutverschmierter Popel? Also wenn dir Adern aus der Nase fallen, hast du bestimmt ein größeres Problem. Hast du dich vielleicht verschluckt und das Verschluckte durch die Nase ausgeschieden? Kann bei zu hastigem Essen passieren.

Hallo, ihr Weisheitenkönige. Ich schlage mal vor, wer nix weiß, schreibt auch ganz groß hin das er nix WEIß, und dann helfende Denkanstöße geben...

Ein Freund von mir hat die Prozedur vom ersten "HÄ?! ADERN??!" bis zur letztendlichen Verödung der Naseninnenwand schon hinter sich. Wenn das öfter passiert, muss du vll auch hin. Er sagte immer, das hat jeder schon MAL... kein dringender Grund zur Sorge, immerhin lebst du ja noch.

Endlich jemand der das Thema ernst nimmt g Wollte mir schon gegen die Stirn hauen hier ne Frage gestellt zu haben.

Das mit dem Veröden habe ich auch schon gelesen bis hin zum entfernen. Nur das sich bei mir das entfernen wohl schon von selbst geregelt hat lach

Wollte nur wissen ob sowas schon mal vorkommt das sich eine Ader einfach so von alleine löst ohne das ich irgendwelche gesundheitlichen schäden davon trage.

0

Freund hat immer starkes nasenbluten?

Mein Freund (20) hat öfter mal starkes nasenbluten. Ers sogar grade wegen nasenbluten aufgewacht und hatte schmerzen. Nun meine frage was kann man da tun, was könnte der arzt machen um sowas zu verhindern er meinte zu mir der arzt kann da nichts machen stimmt das?

...zur Frage

Ader geplatzt in der nase?

Hallo, ich habe seit einigen tagen ständig nasenbluten. Heute war ich beim Hno artzt er stellte fest das eine ader geplatzt ist. Er wollte die wunde öten das hatte aber nicht geklappt also steckte er mir mit einen metallstab ein stück mullbinde in die nase. Morgen soll das ding wieder raus komme. Doch der artzt sagte das sich beim rausziehen die wunde wieder öffnen könnte. Doch was geschiet dann hat jemand erfahrung damit? Danke

...zur Frage

3 Tage hintereinander Nasenbluten - was kann ich tun und muss ich mir sorgen machen?

Hallo! :)

Ich habe diese Frage heute schon mal gestellt, aber es hat niemand geantwortet..... Also:

Ich habe (seit ca. 7-8 Jahren) viele Allergien, weswegen eine Ader ziemlich weit oben im linken Nasenloch sehr porös ist. Ich hatte vor 2 Monaten Grippe, da ist nichts passiert. Aber jetzt habe ich seit Mittwoch eine Erkältung und seit Donnerstag recht starken Schnupfen. Freitag Nachmittag hatte ich das erste Mal Nasenbluten, dann Samstag und jetzt vor ca. 2 Stunden auch noch einmal.... :( Es ist bei mir noch nie vorgekommen, dass ich drei Tage hintereinander Nasenbluten hatte. Und das auch noch, obwohl ich meine Nase nicht großartig ausgeschnauft hatte.....Heute sogar erst 1-2 Mal. Zwar ging es - für meine Verhältnisse - noch recht schnell vorbei (heute 10 min., gestern u. vorgestern 15-20 min.), aber ich mache mir dennoch ein bisschen Sorgen. Heute war das Blut sehr flüssig und zum Schluss kam eine schwarze, eklige, schleimige Masse heraus. Beim HNO Arzt war ich vor wenigen Monaten auch schon, aber der hat mir nur so eine komische Nasensalbe verschrieben, die aber auch nichts bringt. Sollte man die Ader veröden lassen? Oder was kann man tun? Ich habe im Internet schon etwas von ,,habituellen Nasenbluten" bei Kindern und Jugendlichen gelesen, also Nasenbluten ohne Grund, und dass viele im Alter von 9-13 Jahren (ich bin 13) einfach so Nasenbluten hatten. Meine Oma hat heute noch sehr oft Nasenbluten, und meine Mutter hatte es früher als Kind. Wahrscheinlich habe ich es von ihnen geerbt. Aber ich möchte, dass es endlich aufhört, weil es auch ziemlich nervig ist, alle paar Monate, Woche und jetzt sogar Tage, Nasenbluten zu haben. Ich kann noch nicht einmal ins Schwimmbad gehen, weil die Ader vom Chlor aufgeht..... Von Stresssituationen, also wenn ich viel Druck habe, krieg ich auch manchmal Nasenbluten.

Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen. Entschuldigung, dass die Frage so lang geworden ist.

LG, Wunderkerze2012

...zur Frage

Hund, starkes Nasenbluten?

Hallo :)
Mein Hund hat sein kürzerem manchmal nach dem nießen starkes Nasenbluten aus dem linken Nasenloch gehabt.
Ich war heute beim Tierarzt und dieser meinte, er verschreibe jetzt für 10 Tage Kortison. Es könnte sich um eine entzündung in der Nase ZB handeln. Wenn es danach allerdings nochmal vorkommen sollte, sollten wir sofort zu einer Tierklinik, weil dann endoskopisch nachgeschaut werden müsse. Im schlimmsten Falle, könnte es was schlimmes sein. Es ist ein Mini Jack Russel und in diesem Monat 11 geworden. Ich weiß, man sollte nun abwarten und sich nicht verrückt machen, aber ich bin leider trotzdem unheimlich fertig und habe Angst, dass es was schlimmes ist.
Hat jemand Erfahrungen gemacht mit dem Symptom? Was war es? Oder hat allgemein vielleicht jemand eine Ahnung?
Danke Schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?