Kann es trotzdem Darmkrebs sein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die folgenden Symptome können Alarmzeichen für Darmkrebs sein:

Sie entdecken Blut im Stuhl.
Sie verlieren Blut oder Schleim mit dem Stuhlgang.
Ihre Verdauung wechselt, mal haben Sie Durchfall, dann wieder Verstopfung.
Ihr Stuhl ist bleistiftdünn.
Sie haben zwingenden Stuhldrang, aber dann kein Entleerung.
Sie haben öfter krampfartige Bauchschmerzen.
Sie leiden häufig an Übelkeit, Völlegefühl und Appetitlosigkeit.
Sie sind in der letzten Zeit ständig müde, sehr abgeschlagen und beobachten eine auffälligen Leistungsabfall.
Sie verlieren unbeabsichtigt Gewicht.
Sie sind blass und wirken wie blutarm.

Quelle:
http://www.darmkrebs.de/ueberblick/was-ist-darmkrebs/symptome/

Blutspuren im Stuhl können auch andere Ursachen haben, zum Beispiel Hämorrhoiden oder harmlose Verletzungen der Afterschleimhaut.

Quelle:
http://www.darmkrebs.de/frueherkennung-diagnose/untersuchungsmethoden/stuhluntersuchung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Derlernende13
31.05.2016, 20:18

Okay vielen Dank für deine Antwort . Ich habe zwar keine Bauchschmerzen mehr aber Jetz hab ich aber auf einmal Verstopfung

0

Das Blut muss nicht sichtbar sein. Ich würde zum Arzt gehen und einen Stuhltest machen lassen. So kann man feststellen, ob du Blut im Stuhl hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eher Hypochondrie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sagt der Arzt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Derlernende13
30.05.2016, 21:42

Werde erst noch ein Termin vereinbaren aber checkt er das dann per Röntgen oder wie?

0

Was möchtest Du wissen?