Kann es sein,dass Hautärztin sich irrt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

warte die Untersuchung ab. Grundsätzlich sagt man, wer mehr als 50 Muttermale hat, in der Familie Hautkrebs hat / hatte, wer helle Haut hat und in der Kindheit Sonnenbrände, ist gefährdeter als andere. Ärtze sind meist lieber vorsichtig als etwas zu versäumen. In meiner Familie sind mehrere, denen vorsorglich Muttermale entfernt wurden. Aufpassen musst du, wenn Muttermale eine " komische " Form habe, unregelmäßig sind, der Rand eine andere Farbe hat als das Innere des Muttermals und natürlich wenn das Mal ganz dunkel schwarz ist ( nicht braun, das sind die Meisten). Warte den Termin ab und entscheide dann, was du machst. Wenn du dich gut beraten fühlst, gibt es keinen Grund,einen weiteren Arzt aufzusuchen. Bist du weiter skeptisch, kannst du dir eine Zweitmeinung holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, wenn ein Hautarzt sagt "Der sieht komisch aus, wir sollten ihn lieber prophylaktisch entfernen", dann ist das so. Die haben ja ihre Lupen usw. um das genau zu sehen. Du kannst dir natürlich trotzdem immer eine Zweimeinung einholen, wenn du dich dadurch besser fühlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Hautarzt sagte, dass Hautkrebs keine auffällige Tendenz zur Vererblichkeit hat, auf Deutsch: wenn deine Eltern davon betroffen sind hast du deswegen kein erhöhtes Risiko. Warte erstmal ab, was der erste Arzt sagt und informier dich ein bisschen, wie veränderte Muttermale aussehen und wie normale (gibt genug Bilder / Info`s im Netz). Dann kommt noch ne mentale Komponente dazu, wenn du denkst, du könntest Krebs bekommen, erhöht das die Wahrscheinlichkeit, dass du tatsächlich erkrankst, wenn du davon überzeugt bist, dass du gesund bleibst erhöht das die Chance deutlich, dass du tatsächlich nichts bekommst (diese mentalen Vorbedingungen existieren tatsächlich, werden aber von nur wenigen akzeptiert...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast noch nicht eine Meinung und willst schon eine 2. einholen.Warte doch erst einmal den Befund deiner Hautaerztin ab. LG gadus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine zweite Meinung ist immer gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

damit geht man zum Hautarzt.

Der hat die entsprechenden Geräte, und ist dafür geschult.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leberflecke sind ungefährlich wenn sie: nicht Pechschwarz sind, und nicht wachsen.. wenn deine Beides tun, sollten die entfernt werden..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dickerchen123
28.11.2013, 20:19

falsch. Melanome können sich verkleiden und können auch ganz anders aussehen.

Beiweis: ich

Beweis: Personen aus meinem Hautkrebsforum.

0

Was möchtest Du wissen?