Kann es sein daß viele Mädels, bei Freundschaft das Wort Loyalität nicht kennen?

8 Antworten

Also im Kindergarten gehen Freundschaften hin und her (Mädels und Jungs)

Im einen Augenblick ist man befreundet und im anderen nicht mehr und im nächsten läd man einen zu der zukünftigen Hochzeit im Erwachsenenalter ein.

Is normal !

Solche Wesen gibt es bei den Frauen ebenso wie bei den Männern. Das ist nun wirklich nichts spezifisch weibliches.

Bei mir ist das eher andersherum...

Viele meiner ehemaligen männlichen freunde, haben sich einfach unausstehlich und affig benommen, weswegen ich keinen Kontakt mehr mit ihnen haben wollte oder das ganze sich eben verlaufen habe.

Ich habe dagegen bestimmt 7 bombensichere Freundschaften mit Mädchen

Edit: damit meine ich aber nicht, dass es deswegen immer andersrum ist. Bei mir ist das mehr weil ich besser weibliche Freundschaften führen kann

0

Die Jugendlichen Mädchen verlangen nach den Liebes Gefühl, ist es nicht mehr da bei einen, suchen die sich nen neuen, damit sie wieder dieses Gefühl bekommen können, liegt wahrscheinlich an der Pubertät. Das kann man als reine Ausnutzung betrachten

Macht es eigentlich Spaß, wenn man sich auf diese Weise seine Vorurteile versucht bestätigen zu lassen? Ich empfehle Dir mal ein etwas differenzierteres Menschenbild als Fernziel zu etablieren. Eventuell hast Du Dich bisher in einem gewissen Biotop umgeschaut, in welchem gewisse Werte keine große Rolle spielen... um es mal freundlich auszudrücken. Verlagere doch mal Deine Jagdgründe.

Das habe ich auch immer wieder versucht mir differenziert zu machen. Nun wurde ich, aber immer wieder enttäuscht und spreche somit aus persönlicher Erfahrung 🙌

0

Was möchtest Du wissen?