Kann es sein, dass Neurodermitis irgendwann komplett verschwindet?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann sein . Ich selbst Habe ein wenig Neurodermitis und sie brach oft bei großer Aufregung aus . Vielleicht hattest du ja eine nicht so prickelnde Schulzeit ?

Gut geraten. Die hatte ich teilweise wirklich nicht. Also kann es sein, dass diese Neurodermitis hauptsächlich von Stress kam und nicht von Zucker? Das wäre nach 15 Jahren eine späte, aber überraschende Erkenntnis. 

0

ja kann sein :-) . bitte schön

1

Geht Neurodermitis irgendwann wieder weg??....... http://www.gesundheitsfrage.net/frage/geht-neurodermitis-irgendwann-wieder-weg

Man sagt, alle sieben Jahre ändert sich der Körper .... wie - - kann ich nicht sagen - nur : da ist echt was dran.

Daher besteht schon die Chance, dass diese Erkrankung sich innerhalb dieser Zeitzyklen wieder verändert.

Sie könnte schwächer werden - oder gar ganz verschwinden.

Manche Menschen bekommen Neurodermitis erst im fortgeschrittenen Alter - da ist die Hoffnung auf ein Verschwinden dieser Krankheit eher gering.

Neurodermitis - Ich kann nicht mehr

Ich hatte schon ein kleines Baby starke Neueodermitis. Habe eine eigenurin Therapie bekommen und hat gut angeschlagen. Mit der pupertät jedoch kam es jetzt wieder. In den letzten paar Tagen habe ich es so schlimm dass man mich wahrscheinlich bald in eine Klapse einliefern kann weil ich Psychisch am ende bin. Kann Nachts durch den starken Juckreiz nicht schlafen und kratz mich blutig. Habe es im Gesicht, Armbeugen, Hals, Rücken und in den Kniekehlen. Am schlimmsten ist es an den Armen und am Hals da nässen die Stellen sogar schon. Habe in den letzten Wochen schon eigen Urin trinken probiert, Silbercreme, Apresan körperschaum, elidel, sogar eine Eigenblut therapie mit Fumarsäure die ich auch in Tabletten form einnehme.

Hat leider alles nichts geholfen! Hat jemand von euch vielleicht ein Tipp?? Bin echt am verzweifeln!!!

...zur Frage

Hände und Füße Fangen an zu Pellen

Hallo, hab ein Problem und weiß nicht ganz weiter.....(bevor ich zum Arzt renne warte ich noch ab ^^)

also vor ca. 3 Wochen bin ich wegen einer ganz extremen Neurodermitis stelle am Ringfinger zum Arzt gegangen da ich mir diese schon Blutig gekratzt hatte, zudem war an beiden Händen die Fingerkuppen Taub, es fühlte sich an als wäre da ne dicke Hornhautschicht drauf. Der Arzt meinte es sei normal wegen der Neurodermitis-Wunde, weil da nun Bakterien drinne sind und und und.... bekam ne Salbe, die für meine Wunde echt Super war.....

Nur leider waren die Finger immer noch Taub, dann fing es an den Füßen an... und nun fangen beide Hände und die Füße an zu Pellen, die Haut ist nun so empfindlich das ich bei jeder Belastung Blutige und Rissige Wunden bekomme eil meine Haut aufreißt.....

weiß jemand was das sei könnte? ein besuch bei Hautarzt wird mir wohl nicht erspart bleiben was?! :(

...zur Frage

Neurodermitis loswerden.. Wie?

Hi, Ich werde in ein paar Wochen 15 und leide seit meiner Geburt an Neurodermitis. Im Grundschulalter war sie praktisch komplett weg, aber mit 12 bekam ich wieder den Ausschlag.Na ja, mir ist es ziemlich unangenehm und ich werde ständig darauf angesprochen. Außerdem stört es mich selbst. Manche Mitschüler reagieren ungefähr so: "Ihh was hast du denn da am Hals?" Ich bekomme Neurodermitis an den Ellenbeugen, Schultern, gelegentlich an dem Bauch/der Kopfhaut, am Hals und mqnchmal sogar im Gesicht. Langsam fange ich an, mit den Gedanken nur noch bei meiner Haut zu sein. Dummerweise habe ich schon sehr viel probiert, um die Neurodermitis loszuwerden. (Ich weiß , dass sie nicht komplett heilbar ist) Ich habe alle möglichen Shampoos ausprobiert, die überhaupt nicht gewirkt haben. (Auf Empfehlung des Hautarzts hin) Sonst habe ich sämtliche Cremes ausprobiert, mich mit Olivenöl eingeschmiert, und in Meersalz gebadet. Eine lange Zeit lang habe ich jeden Abend Cetirizin Tabletten genommen, was leicht geholfen hat. (Die Wirkung ließ irgendwie nach) Vor kurzem habe ich angefangen, Fenistil Tabletten einzunehmen, aber die haben bis jetzt kaum/keine Wirkung gezeigt. Mich bringt das Ganze ein bisschen zum Verzweifeln und ich weiß nicht weiter. Hat irgendjemand Tipps oder Erfahrungen, die mir helfen könnten? :( Danke für Antworten Lg :) Momentan nehme ich

...zur Frage

Gesicht komplett fleckig und bleich, starke Augenringe.Ist das Neurodermitis?

Ich habe seit 4 Jahren im gesicht eine völlig helle Haut im Vergleich zum restlichen Körper. Die helle Pigmentierung ist definitiv nicht gesund. Hinzukommen, dass durch den Pigmentverlust, meine Augenringe heftig zum Vorschein kommen. Was könnte das sein? Eine Form der Neurodermitis ? Helle Flecken die ineinander übergegangen sind und als Ganzes das Gesicht komplett bleich erscheinen lassen und die Augenringe, die vorher zwar auch da waren, aber aufgrund der normalen Pigmentierung der übrigen haut, nicht so zum Vorschein kamen.

Was kann das sein?

...zur Frage

Wer hatte schon mal Neurodermitis um die Augen und konnte die Ursache finden?

Hallo ich habe schon seit der Geburt Neurodermitis und Asthma, lange hat sich die ND aber "nur" auf die Armbeugen und Kniebeugen beschränkt, dann irgendwann in der Pubertät ist es ganz verschwunden. Jetzt mit Ende 19 bekomme ich auf einmal ND auf der Handaußenfläche, meine Gesichtshaut wird allgemein trockener und vorallem im Mundbereich schuppig. Das alles war schon schlimm genug aber noch zu behandeln. Nach nur 2 Monaten hab ich es jetzt auch noch unter den Augen. Die Haut ist dort gerötet, entzündet, und extrem schuppig.

Von euch will ich wissen, wer hatte das auch und hat es weggekriegt?

Beantwortet auch folgende Fragen

  • Alter wo ihr es bekommen habt
  • Alter wo ihr es weggekriegt habt
  • Hattet ihr Stress/psych. Problem?
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?