kann es sein, dass meine freundin magersüchtig ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es klingt schon sehr nach einer Essstörung. Wenn sie es wieder erbrechen würde, könnte es sich um eine Bulimie halten, aber sie scheint wenig zu essen, exzessiv Sport zu machen und stark abzunehmen, alles Anzeichen für eine Essstörung - ob es jetzt Anorexie ist oder einfach eine nicht definierte. Es kann natürlich sein, dass sie nicht sagt, dass sie sich zu dick findet, weil sie sich dafür schämt, was sie tut und wie sie denkt, oder weil sie nicht möchte, dass ihr jemand widerspricht.

Ich würde dir raten, das Gespräch mit ihr zu suchen. Sag ihr, dass du dir Sorgen machst, und dass dir das alles aufgefallen ist. Signalisiere ihr, dass du für sie da bist, aber bedränge sie nicht, auch wenn das schwer ist, aber dann macht sie erst Recht zu! Zeige ihr, dass sie mit dir darüber sprechen kann und dass du sie nicht verurteilst, das ist wichtig, und zeige Interesse an ihren Gedanken und Gefühlen! Wenn du das Gefühl hast, dass es wirklich stark wird, und sie auch nicht auf dich eingeht, könntest du auch mit einem Vertrauenslehrer sprechen oder dir Hilfe bei einer Hilfsstelle suchen... Es ist eine schwierige Situation, aber es ist gut, dass du dir Gedanken machst und ihr helfen willst!

magersucht ist nicht immer gleich bulemie.

Erste Anzeichen einer Magersucht ist die ständige Beschäftigung mit dem Gewicht. Magersüchtige haben extreme Angst vor einer Gewichtszunahme oder davor, dick zu werden, obwohl sie schon untergewichtig sind. Sie kennen kaum ein anderes Gesprächsthema als über Essen und Diäten zu reden. Sie kontrollieren zudem ständig ihr Gewicht, teilweise sogar mehrmals täglich.

--> http://www.schoen-kliniken.de/ptp/medizin/psyche/essstoerung/magersucht/symptom/

dass sie sich nicht dick findet passt nicht in das krankheitsbild

hat sie sich in ess oder verhaltensweisen geändert? wenn ja solltet ihr mal mit einem arzt oder psychologen sprechen die können dir defenitiv weiter helfen als irgendwelche seiten oder menschen im internet ;)

auskotzen wäre bulimie. das ist eine andere essstörung als magersucht.

magersucht kann auch aus einem psychischem anlass heraus entstehen und nciht nur aus dem gefühl heraus zu dick zu sein.

wie du es schilderst, klingt es schon nach magersucht.

machen kannst du dagegen aber eigentlich ncihts. alleine wieder aus der sucht rauszukommen ist quasi unmöglich. aber um sich helfen zu lassen, muss deine freundin erstmal hilfe anfordern. und wenn sie nciht von sich aus hilfe möchte, kannst du auch nichts tun.

versuch einfach iene gute freundin zu sein. hör ihr zu. alles gute

Ja, dass könnte sein

Was möchtest Du wissen?