Kann es sein, dass man bei "Final Fantasy XV" die Charaktervielfalt vernachlässigt hat?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bin großer Final Fantasy Fan und muss sagen, dass ich in vieler Hinsicht mehr von FF 15 erwartet habe. Das Spiel ist an sich nicht schlecht, aber man hätte mehr draus machen sollen. Es wirkte teilweise auch ziemlich unfertig. So ein bisschen hatte ich auch den Eindruck, als ob man hier sehr sehr viel versucht hat, aber es irgendwie nicht so gut geklappt hat. Ich muss sagen, dass mir die Charaktere besser gefallen haben, als in Teil 12, weil diese einfach mehr Bedeutung hatten als in Teil 12, aber tatsächlich in keinster Weise mit vielen aus den Vorgängern wie FF 4, 6, 7, 8, 9, 10, 13 und Type 0 mithalten können. Es stimmt, auch ich habe den Eindruck, dass irgendwie die Charaktere wie auch manch anderes vernachlässigt wurde. Auch die Welt finde ich teilweise recht abwechslungsarm. Da sind sämtliche Vorgänger, auch Teil 12, weitaus besser (FF 12 hatte sogar die schönste Spielwelt und war auch spielerisch absolut top, nur die Story war halt sehr schwach). FF 15 ist trotzdem ein gutes Spiel, kann aber nicht mit den Vorgängern mithalten, da fand ich auch z.B die FF XIII Trilogie weitaus interessanter. Es sind aber allerdings noch einige Erweiterungen angekündigt. Vielleicht wird FF 15 dadurch doch noch verbessert, vielleicht auch die Charaktere. Ansonsten hoffe ich sehr darauf, dass FF XVI angekündigt wird und vielleicht mal wieder ein "Back to The roots" (zurück zu den Wurzeln) vollbringt. 

Was ich mich übrigens schon die ganze Zeit frage ist, was so viele gegen die FF XIII Trilogie haben. Es ist vielleicht nicht der allerbeste Teil, aber dennoch ein Toptitel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möchte zu meiner Antwort vom 3.5.17 noch hinzufügen, dass ich nachdem ich mit FF XV durch war anschließlich Witcher 3 gezockt habe. Von dem Spiel war ich sehr angenehm überrascht. 100 mal besser wie FF XV, Open World Rollenspiel mit spannender Story und echt tollen Charakteren. Das zeigt, dass es durchaus möglich ist, Rollenspiele mit Kombination Open World und spannender Story herzustellen. Interessant: Die Entwicklungzeit für Witcher 3 soll wohl gerade mal 3,5 Jahre gedauert haben. Für FF XV hat man satte 10 Jahre gebraucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?