Kann es sein, dass kununu negative Arbeitgeberbewertungen nicht gerne veröffentlicht?

4 Antworten

Ja, kann das nur bestätigen. Ich habe mich extra bei meiner 2 Sterne Bewertung an dem Kununu Verhaltenskodex gehalten und es war keine 100 Zeilen Rede, sondern 5-6 Zeilen. Meine Bewertung wurde nie publiziert. 

Ich musste selbst die Erfahrung machen! Meine Beurteilung wurde auf kununu immer noch nicht veröffentlicht. Ich habe mich an die vorgebenen Regeln gehalten. Ich glaube in der Zwischenzeit, dass sich kununu von einigen Firmen „bestechen“ lässt.

Im Gegenteil:

Kununu lebt von negativen Bewertungen, andernfalls hätte das Portal keinen Sinn, wenn jeder nur positiv bewertet ist.

http://www.bewertungs-abwehr.de/kununu-bewertung-loeschen/

Leider stimmt das nicht. Du hast die Möglichkeit bei Aluminium als Unternehmen für Geld ein Unternehmensprofil einrichten zu lassen. „Geld regiert die Welt“. Leider kann/darf ich nicht viel mehr dazu sagen. Beobachte einfach manche Untetnehmen, die in der Vergangenheit eher schlechtere Bewertungen hatten und plötzlich kommen viele und gute Bewertungen hinzu; keine übertrieben gute Bewertungen, das fällt dann auf. Durch die Menge an besseren Bewertungen, erhältst du plötzlich eine gute Gesamtbewertung. Du glaubst doch nicht wirklich, das Unternehmen hat was geändert; das einzige was sich geändert hat, ist die Bereitschaft Gelder für ihr neues Employer Branding in die Hand zu nehmen.

0

Ist Agando-Shop seriös?

Ich wollte mir einen Gaming PC bei Agando-Shop.de bestellen, aber im Internet sind ein paar negative und auch positive Bewertungen rumgegangen, deshalb wollte ich wissen, ob jemand mit dem Shop schon Erfahrung gemacht hat und mir sagen kann ob dieser auch seriös ist? :)

...zur Frage

Wielange braucht man um 100% positive Bewertungen zu haben, wenn man eine negative Bewertung hat?

...zur Frage

Darf man in einem Restaurant/Imbiss/Hotel oder ähnlichem seinen Kunden für eine Bewertung Rabatte anbieten?

Wenn man seinen Kunden für eine Bewertung einen Rabatt anbietet und die Kunden bei einer positiven Bewertung diese bei zB Google Bewertungen abgeben und eine negative Bewertung nicht veröffentlicht, sondern nur an den zB Koch des Restaurants geht, ist das legal?

...zur Frage

Wie kann bei Ebay jemand ein Betrüger sein, wenn er über 1000 positive Bewertungen hat und nicht eine einzige negative dabei ist?

Wenn ich bei Ebay etwas kaufe, verlasse ich mich immer auf die Zahl der Bewertungen, den Inhalt der Bewertungen und mein Bauchgefühl. Jetzt bin ich aber Opfer eines Betrügers geworden, der die Ware nicht verschickt hat und auch das Geld nicht zurückzahlt. Er hatte 1285 positive Bewertungen durch ganz Deutschland verteilt. Wie ist das möglich? Wie kann man sowas "tricksen", wenn man ein Abzocker ist?

...zur Frage

Selbstständig und Teilzeitangestellt?

Guten Tag,

aktuell bin ich Selbstständig mit einem Kleingewerbe und habe eine PKV.

Nun da die Auftragslage schlecht ist habe ich mir gedacht mich Teilzeit anstellen zu lassen und mein Gewerbe als Haupttätigkeit zu haben(so dass die PKV weiter besteht) und das AN Verhältnis nebenbei zu haben (Nebenjob).

Meine Fragen:

1. Welche kosten kommen für den Arbeitgeber zu? (Sozialversicherungen...?) 

2. Auf was muss ich achten?(Nicht zu viel verdienen oder Steuern,SV-Abgaben ggf.?)

Ich hoffe auf Positive Rückmeldung und verbleibe mit freundlichen Grüßen! 

...zur Frage

Arbeitsuchende mit multiplen Vermittlungshemmnissen wird von Jobcenter eingeschüchtert-wie kann ich Sie aufmuntern?

Eine bekannte meiner Schwester wohnt in einer abgelegen, ländlichen Region und ist Arbeitsuchend. Sie ist 23, ohne Führerschein und bei Ihren Eltern wohnhaft. Weiterhin ist sie schwerbehindert, kann aufgrund einer schweren Augenerkrankung momentan keinen Führerschein machen. Folglich ist sie auf den Bus angewiesen, welcher das Dorf nur ein paar mal am Tag anfährt. Aufgrund der vorgenannten Behinderung hat Sie auch nur eine "Sonderberufsschule" besucht und ist nicht hochqualifiziert. Entsprechend erhält Sie nur sehr wenig Rückmeldung zu Ihren Bewerbungen. Von den wenigen Rückmeldungen kann Sie viele Jobs nicht annehmen, da es Ihr aufgrund der schlechten Verkehrsanbindung unmöglich ist am Wochenende oder Spät- und Nachtschichten zu Arbeiten.

Ich machte den Vorschlag, das sie ja einige Angebote aus umliegenden Städten hatte, den Antrag auf Zustimmung einer eigenen Wohnung unter 25 beim Jobcenter zu stellen. Durch ein Umzug in die Stadt würde zumindest die Situation der Verkehrsanbindung erheblich gebessert und Sie wäre "näher" an Ihren potenziellen Arbeitgebern dran.

Das Sozialgesetzbuch II sagt ja nach §22 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2 deutlich aus, das ein Umzug unter 25-Jähriger zugestimmt werden muss, wenn dies zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt erforderlich ist. Dies sehe ich hier gegeben.

Die Nette Dame von Jobcenter verneinte dies aber und betonte, dass ausschließlich schwerwiegende soziale Gründe, die Ihre Ursachen im Elterlichen Wohnhaus haben, zum Umzug berechtigten. Auf die Eingliederung in den Arbeitsmarkt wurde nicht eingegangen. Ist gab kein Antragsformular, keine formelle Ablehnung.

Ich bot meiner bekannten Unterstützung an, rechtliche Schritte gegen das Jobcenter einzuleiten. Ich bin mit den rechtlichen Aspekten im Sozialbereichs aufgrund beruflicher Erfahrung bestens vertraut. Jedoch hat Sie Angst, dass das Jobcenter die Leistungen komplett streicht, wenn Sie rechtliche Schritte einleitet. Ich versuchte Ihr zu erklären, das auch das Jobcenter nicht machen kann was es will und den Gesetzen unterliegt. Jedoch ließ Sie sich davon nicht ermuntern.

Wie kann ich Ihr noch helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?