Kann es sein ,dass irgendwann mal Kriege geführt werden,weil es zu wenig Wasser gibt?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Zwischen der Größe der Weltbevölkerung und der Trinkwasserversorgung gibt es keinen ersichtlichen Zusammenhang. Die Ozeane sind immer voll Wasser, die werden nicht kleiner. Wasser wird auch nie verbraucht, sondern höchstens verschmutzt, versalzen oder ggfs. über Winde dort weg getragen, wo es gerade erwünscht ist. Dann reinigt, entsalzt oder transportiert man das Wasser eben wieder.

Mancherorts ist der Wassertransport zu menschlichen Siedlungen sehr arbeitsaufwendig. Um die Kosten solcher Wassertransporte kann man sich streiten, u.U. sogar Kriege führen. Das kann dort passieren, wo z.B. Völker verschiedener Nationalitäten in trockenen Gebieten die gleiche bequeme Wasserquelle anzapfen oder Flüsse zu ihren Gunsten umleiten. Es kann also immer nur um die Kosten der Trinkwasser-Bereitstellung gehen und nie um irgend einen begrenzten Vorrat. Das gleiche Wasser, das ich heute trinke, können Milliarden Menschen nach mir immer wieder trinken. Es wird nie weniger. Die Atemluft wird ja auch nicht weniger.

Glaub ich eher weniger, denn in 50 - 100 Jahren, sollte es kein Problem mehr sein Wasser vom Mars zu Erde zu transportieren. Außerdem hat der Mond auch noch genügend Wasser. Wenn es sich bei dem Wasser aber nicht um Trinkwasser handelt, dann schon.

also, wasser einmal gibs viel aber das trinkwasser ist das problem ;)

durch ansteig der weltbevölkerung wird es irgendwan nicht mehr möglich sein genügend trinkwasser zu schöpfen/herzustellen für die ganze welt bevölkerung, wodurch es 100% zu kriegen kommen wird... wer denkt wasser werde nie enden, der weiß nicht, das alles auf der erde endlich ist. verschmutztes wasser ist sehr schwer und teuer wieder trinba zu machen, und das geht ja nicht von einer sekunde zur nächsten, das so 20millarden menschen auf der welt genug wasser haben ;) ... diese problem wird wahrscheinlich in der westlichen welt zuletzt ankommen, da diese eh immer andere völker ausrauben und ihre ressourcen egal ob öl oder wasser und co. ausbeuten, erst wenn alle schwach ausgebeutet sind werden die sich dann wohl untereinander die köpfe einschlagen ;)

dompfeifer 16.03.2012, 22:07

Wenn es mehr Menschen gibt, dann gibt es auch mehr Menschen, die Trinkwasser aufbereiten! Dann werden auch mehr Menschen Stühle bauen, damit nicht die halbe Menschheit ihre Zeitung im Stehen lesen muss.

0

Es ist relativ eindeutig, dass die Menschheit irgendwann mit Trinkwasserknappheit zu kämpfen hat. Naja aber ist die Situation im moment so viel schlimmer? Ausser natürlich, dass wir diese Probleme in der "zivilisierten" Welt noch nicht haben.

Es kann nicht nur sein - Das wird es geben, wenn die Menschen nicht anfangen Wasser zu sparen und gerecht zu teilen! (Oder einen Weg finden, Wasser künstlich herzustellen)

Auranores 16.03.2012, 21:39

… Wasser künstlich herstellen, are u fuc*king kidding me?

0
ChaosALK 16.03.2012, 21:41
@Auranores

Künstliches Wasser mit Plastik geschmack *lecker ^_^

0

Es werden niemals 15-20Mrd. Menschen auf der Welt leben. Dafür würde nicht nur irgendwann das Wasser zu knapp werden, sondern auch Lebensmittel und andere Güter. Also darüber brauchst du dir nun wirklich keine Sorgen zu machen.((:

DeWe18 16.03.2012, 21:55

Und außerdem würden die bei ca. 10Mrd. spätestens eine "Geburtensperre" verhängen. Das heißt, wenn dann noch jmd. ein Kind zur Welt bringt wird es getötet. Gibt es auch einen Film zu (komme aber gerade nicht auf den Namen). Und was noch richtig ist, ist das was "Astrophysiker" (3 Answers unter mir) sagt.

Also so stell ich mir das vor. Zu einem Krieg wird es deswegen wohl nicht gleich kommen.

0

Es hat bereits bis dato 50 bewaffnete Auseinandersetzungen wegen Wasserrechte gegeben. Solange der Mensch nicht bereit ist , in Liebe mit sich und seinen Mitmenschen zu leben, solange wird es aus den verschiedensten Gründen Kriege geben. Versuchen wir unsere Mitmenschen so zu akzeptieren und zu lieben , wie sie sind - das ist der Weg zum F R I E D E N.

Leider sprichst Du mit "irgendwann mal" in der falschen Zeitform! Du sprichst von der Zukunf, Realität ist schon Vergangenheit und Gegenwart!

Kriege werden seit Jahren wegen zu wenig Wasser geführt. Da es nicht um Öl geht und wir in Mitteleuropa weit von den Kriegs-Stätten entfernt sind, kriegen wir davon nur wenig mit!

Schau mal auf http://www.google.de/search?q=krieg+um+wasser&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

was später ist kann dir jetzt noch keiner sagen, aber die menschen streiten sich schon für weniger....

ja, so sagt man - der letzte große Krieg geht ums Wasser (Nostradamus). er hat schon in so vielem recht gehabt - ich fürchte auch hier. total vorstellbar.

Reno2050 16.03.2012, 21:42

Nostradamus hatte mit nichts recht. Seine Formulierungen sind so schwammig und ungenau, dass man mit solchen Ereignissen innerhalb der nächsten tausend Jahre hätte rechnen müssen...

0

Ich glaub nicht, Wasser gibt es immer genug. Öl und andere Rohstoffe werden das Problem sein.

Ja, das ist eine der Prognosen für die nächsten 50-100 Jahre wenn nicht früher.

naja in ärmeren ländern sicher aber die die es sich leisten können werden sicher das meerwaser entsalzen wenn das grundwasser aus ist

Bis es kein Wasser mehr gibt, sind die Menschen schon längst ausgestorben ...

alex004 16.03.2012, 21:41

Es geht um Trinkwasser, nicht Salzwasser.

0

ja, aber das wasser wird dadurch auch nicht mehr

Der Mensch wird immer Krieg führen. Es ist der Neid und der Hass. Und wenn sie wegen des Wassers Krieg führen, dann wegen Trinkwasser.

Möglich, der Grundwassserspiegel ist nicht gerade hoch

es gibt nie zu wenig Wasser

ZultaN 16.03.2012, 21:39

Leider falsch.

0

Warum "irgend wann mal"?

Neee Wasser Krieg kommt nach dem ÖL Krieg oder davor kommt der 3te Welt Krieg wer weiß schwere Frage ...

Was möchtest Du wissen?