Kann es sein dass ich "missbraucht" wurde?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gratulation, nun weißt du also wie es sich anfühlt wenn du mit dem Nevengift Alkohol deinen Organismus nicht nur an den Rand seiner Kräfte sondern weit darüber hinaus bringst. Vielleicht solltest du dich per Wikipedia, Dr. Google oder was auch immer noch etwas darüber schlau machen wie Alkohol auf deinen Körper wirkt wenn du schon Spaß daran gefunden hast ihn so zu quälen.

Die Flasche neben seinem Bett enthielt vermutlich hochprozentigen Alkohol der das Fass für deinen Organismus zum überlaufen gebracht hat. Es ist ein ziemlich bekanntes, normales Phänomen, dass irgendwie immer der letzte Schluck fatale Folgen hat, während all die vielen Schlucke davor relativ harmlos schienen. Es ist allerdings unwahrscheinlich, dass dies für den Typen vorhersehbar war, die meisten können das bei sich selber schon nicht einschätzen und dann noch bei einem anderen, wie gesagt unwahrscheinlich. Wahrscheinlicher ist eher, dass er dies eben nicht beabsichtigt hatte und auch nicht bemerkt hatte, dass du längst zu betrunken warst, du hattest es ja auch nicht gemerkt oder hättest du sonst weiter getrunken?

Wenn du ihm so quasi ''halb bewusstlos'' schon nicht mehr ''beteiligt'' genug warst, warum sollte er dann mit dir im Tiefschlaf seinen Spaß gesucht haben, da hätte er genauso gut eine Gummipuppe nehmen können. Die Männer die ich kennengelernt habe, schätzten allesamt eine aktive Partnerin und hätten keinen Spaß an einem ''toten Stück Fleisch''.

Des weiteren hätte dein Körper auch wenn du geschlafen hast wie ein Stein, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine derartige Menge an Adrenalin ausgeschüttet bei einem derartigen ''Angriff'', dass du schlagartig ausgenüchtert wärst. Es ist keine gute Idee so etwas zu versuchen, es sei denn er hätte dich betäubt, darauf gibt es aber keine Hinweise.

Wieso hätte er das auch tun sollen, er hatte doch bereits dein Einverständnis, dann hätte er dich doch auch halb bewusstlos nehmen können, immer noch besser wie ganz ohne.

Nicht jeder Mann kann mit seinen Händen einigermaßen einfühlsam umgehen, dein Ex wohl eher nicht. Zudem haben Finger eben auch Fingernägel, du kannst ja mal bei deinem aktuellen Freund auf Inspektion gehen ob du etwas derartiges an seinem besten Stück findest und wenn du schon dabei bist kannst du auch mal prüfen ob dir evtl. ein Unterschied in der Zartheit der Haut auffällt, dann wird die Sache mit den Schmerzen klarer.

Der Typ hat an deinem ausgewachsenen Kater so wie es aussieht absolut keine Schuld, du hast dir schon selber die Kante gegeben und auch diesen letzten fatalen Schluck hat er dir wohl kaum gegen deinen Willen eingeflößt oder? Wenn hier jemand jemanden missbraucht hat, dann du deinen Körper. So geht man nicht mit seinem Körper um, wie jeder hier hast auch du nur den einen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"aber ich war echt ziemlich dicht"

und weiter:

"Allerdings hat mir am nächsten Tag alles weh getan und ich weiß einfach nicht von was."

Also, ich weiß von was dir alles weh getan hat... Ist doch klar, wenn du richtig gesoffen hast, krist'e 'n Kater und Gliederschmerzen.

Ich würde eher sagen, wenn er an dem Abend Sex gewollt hätte, hätte er dir nicht gesagt "wir machen morgen früh weiter". Ich würde Serena Recht geben: weit hergeholt und es gibt keinen Hinweis darauf.

Wenn er richtig betrunken war kann es auch noch durchaus sein, dass er keinen mehr hoch bekommen hätte^^

Grüße Cooky

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen das ist argh weit hergeholt und es gibt Keinerlei Indizien oder gar Beweise dafür. Rede dir nicht künstlich etwas ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissX2010
02.09.2013, 17:25

Tu ich nicht und das weiß ich natürlich. Mir kam das nur neulich in den Sinn.

0

Da du bei Bewusstsein warst und keinerlei Zeichen gegeben hast, das du es nicht willst, gibt es keinerlei Anzeichen, dass du missbrauchst worden bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte sein am besten du sprichst mit dem Jungen oder deinen eltern oder gehst zum frauenarzt der kennt sich da aus;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?