Kann es sein, dass ich Migräne habe?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das kann schon Migräne sein. Es gibt viele verschiedene Arten und Ausprägungen von Migräne. Auch die Häufigkeit der Anfälle kann sehr unterschiedlich sein.

Typische Anzeichen von Migräne sind:

Meistens einseitiger Kopfschmerz, Übelkeit, Licht-, Geräusch-, oder Geruchsempfindlichkeit (es muss nicht immer alles zutreffen). Normale Schmerzmittel wirken oft nicht ausreichend.

Der zuständige Facharzt bei Migräne ist ein Neurologe. Er kann aber auch andere Ursachen für deine Kopfschmerzen herausfinden, bzw. dir einen anderen Facharzt empfehlen.

Falls ein Neurologe bei dir Migräne diagnostiziert, kannst du in einem anderen Beitrag von mir nachlesen, was man dagegen machen kann:

http://www.gutefrage.net/frage/was-tun-gegen-migraene-und-wie-findet-man-die-ursachen-heraus#answer78024311

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BlaBlaMAN 30.03.2013, 23:49

Ja bei mir ists vorallem Lichtempfindlichkeit und manchmal auch Übelkeit der Schmerz ist auch nur auf einer Seite spricht also alles zu Migräne. Ich werde mal zu einem Arzt gehen. Vielen Dank für diese hilfreiche Antwort :)

0
Emelina 30.03.2013, 23:58
@BlaBlaMAN

Bitte gerne ...und danke für den Stern :-)

Übrigens... Praktische Ärzte (Allgemeinärzte) kennen sich meistens mit Migräne nicht so gut aus, deshalb wäre es gut, gleich zum richtigen Facharzt (Neurologe) zu gehen.

0

Ja das kann sein... Ich hab selbst Migräne aber einen Anfall vielleicht ein Mal im Jahr. Man muss den Unterschied zwischen "einfachen" Kopfschmerzen und Migräne verstehen. Lichtempfindlich ist ganz klar. Auch bei Höhe Lautstärke oder Kälte bekomm ich auch oft Probleme. Es gibt ein Migränekalender bei dem man einträgt wie schlimm die Migräne war wie lange sie gedauert hat was man dagegen unternommen hat und was man gegessen hat. So findet man schnell heraus was die Uhrsache ist. Hoffe ich konnte ein bisschen helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht, dass man Migräneanfälle öfters haben muss - kann auch sehr selten sein. Ich hatte vor 2 Wochen meinen ersten Migräneanfall, weil ich verdammt gestresst war.. Das war mein erstes Mal, hatte ich auch nie vorher und werde ich denk ich mal nicht so schnell wieder bekommen, weil ich darauf nich anfällig bin. Manche sind mehr anfälliger, andere weniger. Mein Freund hatte auch eine Zeit, da hatte er öfters im Monat Migräne, bis jetzt aber nicht mehr. Ich denk es kommt auch darauf an wie dein Umweld ist und wie sehr du psychisch belastet bist..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh schnellstmöglich zum Arzt und lass dich durchchecken. Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann gut sein, aber wenn sich das schon so hinzieht, wieso gehst du dann nicht mal zum Arzt? Es könnte aber auch psychosomatisch/psychisch bedingt sein. Hast du zurzeit viel Stress, machst du dir viele Sorgen um irgendwas, ... ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke nicht das du Migräne hast, da es für migräne noch andere anzeichen gibt. es kann sein das du eifnach mehr schlafen musst. Weniger am Pc bist oder auch mehr trinkst. Tuh deinem Körper was gutes und hör nicht zu laut musik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Starke Kopfschmerzen + Lichtempfindlichkeit spricht für Migräne. Meist sind die Kopfschmerzen bei Migräne aber nur auf einer Kopfseite (halbseitig). Außerdem sind sie eher pulsierend. Übelkeit ist meist auch im Spiel.

Die Häufigkeit sagt noch nichts. Es gibt Migränebetroffene, die haben nur einmal im Jahr eine Attacke,andere haben jeden zweiten Tag damit zu tun.

Für Ärzte ist Migräne eine unheilbare Erkrankung. Deutliche durchgreifende Besserungen sind nur durch Eigenmaßnahmen zu erzielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?