Kann es sein, dass ich kein Bafög-Geld mehr bekomme, wenn die Frist nicht eingehalten wurde?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

es kann jetzt eine Ablehnung wegen "fehlender Mitwirkung" geben. Da hast du nochmal 4 Wochen Zeit (steht auch drauf) dem zu widersprechen. Wenn so eine Ablehnung kommt, dann widerspreche schriftlich und lege dein Problem dar. Am besten mit Daten, wann du ihn wann wie erinnert hast.

Um den ganzen Stress zu umgehen kannst du auch einfach dem Amt Bescheid geben. Die können diese Frist bei Begründung auch nochmal verlängern und dir damit Puffer geben. Da geht es nur darum Fristen zu setzen, damit die bei fehlender Mitwirkung (zb. Studium doch nicht angefangen etc) auszusortieen. Wenn du mit denen redest und ihnen mitteilst, dass du auf deinen Vater wartest, ist das kein Poblem. Das sind alls nur Menschen, red einfach mit denen - die wollen dir nichts böses.

Legt dein Vater die Unterlagen trotzdem nicht vor, kannst du auch das Amt um Hilfe bitten. Die fordern ihn dann nochmal auf und können auch Bußgeld verhängen. Das macht nochmal einen anderen Eindruck auf deinen Vater. Der Steuerbescheid von 2014 sollte ihm schon längst vorliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?