Kann es sein, dass ich durch Risse in der Wand meine Nachbarn laut höre?

4 Antworten

Wenn es eine massive Wand ist, also gemauert und nicht Trockenbau, dann ist es vermutlich nur ein Riss im Verputz. Nimm einen dünnen steifen Draht und schau wie tief Du da rein kommst, vermutlich nur ein paar Millimeter, das wäre gerade mal der Feinputz. Das würde dann Deine Wahrnehmung ad absurdum führen, denn die paar Millimeter machen den Riss nicht hellhöriger. Ich gehe viel mehr davon aus, dass an anderen Teilen der Wand  in der anderen Wohnung z.B. ein Kasten davor steht und im Bereich des Risses steht nichts.

Ich bin gerade neu eingezogen, und höre meine (geistig behinderten) Nachbarn STÄNDIG

Erstaunlich, dass du unter diesen Voraussetzungen bereits ein pschologische und psychiatrische Fachaussage über deine Nachbarn machen kannst.

Du musst dich mit deiner geballten medizinischen Kompetenz  sehr intensiv um sie gekümmert haben.


Wow. Ich muss mich eigentlich nicht rechtfertigen aber bitteschön: ich habe bereits einmal nachts bei den geklingelt, er hat die Tür geöffnet und mich nur angestarrt ich habe freundlich mit ihm geredet blabla am Ende hat er nur seinen Kopf genickt und hat die Tür wieder zu gemacht. Am nächsten Morgen kam sein gesetzlicher Betreuer vor meine Tür und erklärte mir nett die Situation und seinen geistigen Zustand. Tut mir leid dass ich das alles nicht mit in die Frage eingebunden hatte :)

0

Kann es sei, dass an der Stelle eine Durchgangtüre verblendet wurde oder baulich ein Durchbruch, Rohre sonstiger Defizit ist. Die gemeinsame Wand sollte man von beiden Seiten inspizieren. Sprich doch offen mit dem Betreuer.

Tapete eingerissen im ganzen Haus, woran liegt das?

Hey bei uns im Haus haben wir ein paar Räume mit Tapete. In den Räumen wo die Tapete nicht erneuert wurde und seit ca. 22 Jahren an der Wand ist, sind mir So einige Risse in letzter Zeit aufgefallen. in meinem Zimmer z.B. gab es an der Schrägen Wand neben meinem Bett einen kleinen Riss. Meine Ma meinte, der Riss sei nur daher in der Tapete, da angeblich eine Tür von einem Schrank, der in der Wand ist mit der Tapete überklebt wurde, doch der Riss ist in den letzten 1-2 Jahren bis zum Fußboden gegangen. Zudem hab ich direkt über meinem Kopfende seit kurzem 2 Risse. Der eine geht von der Decke ca. 20cm und der andere ist direkt mittig in der Wand so 30cm lang und dann hab ich auch bei mir im Zimmer auf der anderen Seite einen ca. 5cm langen Riss gesehen, der quer an dem Knickpunkt zwischen grader und Schräger Wand geht. Dann habe ich in anderen Zimmern nachgeschaut, wo die Tapete seit 22 Jahren dran ist und im Gästezimmer gibt es einen fast 1m langen Riss in der Decke und an der Schrägen Wand einen Riss der bis zum Boden führt und an der gegenüberliegenden Schräge mehrere ca. 5cm lange Risse. Im Nähzimmer meiner Ma gibt es auch einen ca. 10cm Langen Riss an der Wand. Woher könnten denn all diese Risse stammen? Ich hab in meinem Zimmer an einem Riss mal ein kleines Stück Tapete angehoben (nicht entfernt) und gesehen das es kein Riss in der Wand sondern nur der Tapete ist. Ist das normal das Tapete nach so langer Zweit einreißt? Es handelt sich hier um so eine weiße Tapete mit ganz kleinen Hubbeln wo die Hubbel durch kleine Holzstücke entstehen. Zum Vergleich habe ich mal nach den anderen Zimmern mit Tapete geschaut und in der Küche wo vor 3 Jahren eine Fließtapete angebracht wurde ist nichts eingerissen und im Flur wo wir eine Raufasertapete haben die seit 12 Jahren dran ist, ist nichts gerissen. Also wieso ist dann die eine Art Tapete in den 3 Zimmern eingerissen? Liegt es am Alter, der Art oder woran könnte es liegen?

...zur Frage

Handwerker Rechung an Vermieter weitergleitet: An wen kann ich den Widerspruch richten?

Ein Handwerker hat in meiner Mietwohnung eine Reparatur durchgeführt und dem Vermieter die Rechung geschickt. Der hat die Rechung an mich weitergeleitet, damit ich sie begleiche. Es handelt sich um eine Kleinreparatur von 95 euro, was laut Mietvertrag von mir zu zahlen ist. Die Rechung ist aber viel zu hoch. Der Handwerker brauchte 5min, hat aber 1,5Std abgerechnet usw. Jetzt will ich widersprechen. Da ich aber garnicht Adressat der Rechnung bin, kann ich doch auch nicht direkt widersprechen, sondern muss im Prinzip meinem Vermieter mitteilen, dass ich nicht zahlen will und der kann dann widersprechen, oder? Kann er dann sagen: Nee mach ich nicht, sie müssen zahlen?

...zur Frage

Senkrechter Riss in der Ecke!?

Wir möchten uns eine massive Doppelhaushälfte 1994 kaufen. Da ist ein Riss in der Wand siehe Foto. Senkrecht. Wand zur anderen Haushälfte. Waagrechte oder quer verlaufende Risse habe ich nicht gefunden. Weiss jetzt nicht genau wie dramatisch das ganze einzustufen ist. Danke im Voraus. Grüsse Ingo

...zur Frage

Risse im Haus an Innenwänden durch Umbau Nachbar?

Mein Doppelhaus-Nachbar baut den Dachboden (Fehlboden) aus und hat folgende Baumaßnahmen durch Firmen in unserem Bergwerkshaus durchführen lassen. Umverlegung Lichtschalter Dachboden inkl. Schlitze in 17er Trennwand (nicht tragend) (evtl. in Gemeinschaftskamin Ölheizung) durch Elektrofirma. Der Elektriker musste ein anderes Gerät für die Schlitze holen, weil wohl das erste nicht den gewünschten Erfolg brachte. Evtl. Verlegearbeiten. Entfernen der alten Luke inkl. Mauer. Absägen eines Stücks vom Dachboden-Querbalken (Lukenbereich). Sägen mittels "Fuchsschwanz" an der Gemeinschaftsmauer. Anbringen einer Treppe (wird lt. Schreiner durch Decke und Boden getragen und wird mit Holzwange an der Gemeinschaftstreppe angebracht. Die Elektroleistung inkl. Schlitze wurde bereits im August erbracht. Anfang Oktober fiel ein Ganglicht aus (die Birne hatte ich erst einige Wochen zuvor gewechselt) und die Heizung tropfte. Ich habe den Nachbarn gebeten, mir das Ende der Baumaßnahme mitzuteilen, um nicht ständig die Birne auswechseln zu müssen und hatte ein dunkleres Treppenhaus. Irgendwann später wollte ich die Stehlampe/Deckenfluter im Wohnzimmer anschalten, es surrte, roch verbrannt und ich habe sie seit diesem Zeitpunkt nicht mehr angemacht. Heute habe ich es versucht, sie funktioniert nicht mehr bzw. alle 3 Birnen sind defekt. Vor ca. 2 Wochen habe ich festgestellt, dass der Trockenbau an der Wand überall Risse, auch zum Kamin, aufweist. Außerdem habe ich Risse in den Ecken im Treppenhaus feststellen müssen. Die Putzkrümel liegen noch im Treppenhaus. Nachdem ich die Risse während der Schreinerarbeiten festgestellt habe, ging ich davon aus, dass es an diesen Arbeiten liegt. Nachbar, Schreiner und ein benachbarter Handwerker sprechen von einem Zufall, die Trennwand hat keine Dehnfuge etc. und weisen jede Schuld von sich. Ich wohne seit 20 Jahren in diesem Haus, die Risse sind neu. Für mich ist es auch komisch, dass sie nur auf meiner Seite sind und nicht auf der vom Nachbarn. Kann es sein, dass die Risse durch das Schlitze fräsen verursacht und erst Wochen später sichtbar wurden? Erschütterung? Auch eine Fliese (hatte bereits eine leichte oberflächliche Beschädigung) in der Toilette neben einer "tragenden" Innenwand ist jetzt komplett gesprungen und im Schlafzimmer (weit weg von der Baumaßnahme) ist jetzt ein bereits vorhandener Riss zum Riesenriss mutiert. Kann das alles zusammenhängen? Ich habe mich jetzt beim alten Besitzer erkundigt und er meinte, dass der Dachboden durchgehende Längsbalken hat, auf der ein Teil der Trennwand steht. Der Kamin steht dazwischen. Ich wollte einen Sachverständigen einschalten, aber der Schreiner hat mich darauf verwiesen, dass der "alles" untersuchen und melden muss und bei Altbau oftmals Scherereien macht, ggf. sogar das Haus wg. anderer falscher Umbauten räumen lässt. Bilde ich mir das alles ein / ist alles Zufall? Warum sind auf Nachbar Seite keine Risse? Was soll ich denn jetzt unternehmen?

...zur Frage

Woran kann es liegen, dass "Risse" in den Wänden und Decken sind?

Ich bin vor einem halben Jahr in ein Mehrparteienhaus ins Dachgeschoss eingezogen. Als ich dort eingezogen bin, hat man teilweise an den Wänden und besonders an den Decken bzw. am Übergang Wand zur Decke schmale aber recht lange Risse gehabt. Bevor ich gestrichen hatte, habe ich diese Risse mit Maleracryl abgedeckt, nun sind diese Risse aber wieder da und ich frage mich woran das liegen kann? Vielleicht noch nützlich zu Wissen, dass diese Wohnung sehr hellhörig ist und die Nachbarn sehr oft poltern/hämmern und die Türen knallen. Keine Ahnung ob das mit dem daraus entstehenden Lärm zu tun hat?

...zur Frage

Kaution einbehalten wegen unverschuldeter Mängel?

Mein Vermieter will einen Teil der Kaution einbehalten, weil ich Risse in den Wänden nicht ausgebessert habe. Diese Risse bildeten sich während des Winters in den Regipswänden (wahrscheinlich aufgrund Zusammenziehen der Wand) Dieses wurde dem Hausmeister und dem Vermieter gemeldet, aber leider nur mündlich und nicht schriftlich. Nun meinte er, dass er mir 100 Euro der Kaution einbehalten will, da ich diesen Riss nicht ausgebessert habe. Muss ich unverschuldete Mängel beheben? Im Mietvertrag wird bei Schönheitsreparaturen aber nicht das Ausbessern von Rissen in der Wand thematisiert, sondern lediglich das Anstreichen der Wände.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?