Kann es sein, dass ich Depressionen habe? (13-jährige).

5 Antworten

Es könnten Depressionen sein, die Anlage dazu wird vererbt. Schlafstörungen und innere Leere gehören u.a. zum Krankheitsbild. Andere typische Symptome hast du aber (zum Glück?) nicht genannt.

Deine Mutter weiß, wie schrecklich Depressionen sind, und wird dir sicherlich halfen wollen. Gib ihr die Chance. Und wenn du nicht mit ihr reden willst, dann wenigstens mit irgend jemand erwachsenen. Du könntest zu deinem Kinderarzt gehen und ihm diene Frage stellen (ich weiß aber nicht, ob man da allein ohne Eltern hin darf). Eine Diagnose kann nur ein Fachmann stellen! LG

Hallo Weekosxx Da du noch nicht volljährig bist entscheidet deine Mutter ob du zu einem Psychologen darfst.Es gibt jetzt folgende Möglichkeit.Du könntest in deiner Schule mal einen Schulpsychologen fragen ob der dir hilft.Eine Vertrauenslehrerin geht auch.Es kann sein das du und deine Mutter einfach nur mal raus müßen und dafür gibt es die Mutter Kind Kur.In solch einer Kur kann sich deine Mutter erholen und du auch.Ihr könnt das zusammen machen und auch jeder für sich.In solch einer Kur sind auch andere Kinder mit denen du Kontakte knüpfen kannst. Gruß Ralf

Das mit der Mutter-Kind-Kur klingt recht gut, meine Mutter hat das vor langer Zeit auch empfohlen. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

0
@weekosxx

Ist doch kein Problem.Du und deine Mutter müßen erstmal wieder auf die Beine kommen,dann wird auch alles besser. Gruß Ralf

0
möchte meine Mutter nicht noch mehr belasten,

bitte verabschiede dich schnellstmöglich von diesem gedanken! du hast vergessen oder nie gewußt, dass du genauso wichtig bist wie deine mutter. deine mutter ist erwachsen und kann für sich selber sorgen bzw. weiss sie, wo sie sich hilfe holen kann, wenn sie selber den richtigen weg nicht findet.

lass dich von deinem arzt zu einem psychotherapeuten überweisen. vielleicht kannst du in der schule mit dem vertrauenslehrer oder schulpsychologen sprechen; empfehlenswert wären regelmässige gespräche, bis du einen termin beim therapeuten hast.

Meine Mutter hat wirklich niemanden außer mich und ist auf mich angewiesen, man kann es soziale Phobie nennen.

0
@weekosxx

das ist ein irrtum. deine mutter ist erwachsen und du bist ein kind - sie sollte sich um dich und nicht umgekehrt du dich um sie kümmern! sie ist nicht auf dich angewiesen - sie kann sich hilfe holen. aber das macht sie nicht, weil sie dich hat - für sie ist das bequemer, aber auch schädlich; denn sie wird, wenn du ihr weiterhin hilfst, nicht lernen, alleine auf den beinen zu stehen. für dich ist es auch schädlich: ein kind sollte ein kind sein und nicht mutter/vater für seine eltern spielen; damit gehen belastungen einher, denen ein kind nicht gewachsen ist - oder was meinst du, woher deine probleme kommen? du hast alles mögliche aufgezählt, aber dass man als kind nicht seine eltern tragen kann, ist dir nicht eingefallen.

kümmere dich mehr um dich als um deine mutter! wenn deine mutter das nicht genauso sieht, ist sie egoistisch!

0
@weekosxx

Das ist ja furchtbar, als Mutter einem 13 jährigen Mädchen die Verantwortung für das eigene Befinden aufzuerlegen! Sie macht dich zur Co-Depressiven. Ich bin Tagesmutter und habe erst kürzlich in einer Fortbildung gelernt, dass das Kindeswohlgefährdung ist. Wahrscheinlich sucht sich deine Mutter gar keine Hilfe, die sie aber dringend bräuchte, und stützt sich voll auf dich. Wegen dieser Überlastung hast du dich wahrscheinlich damals auch geritzt. Was machst du heute, um dieser ausweglosen Situation zu entkommen?

Bitte nimm Kontakt zum Jugendamt oder dem Kinderschutzdienst auf. Dort bekommt ihr b e i d e Hilfe. LG

0

ich hasse mein leben und wie kann ich wieder lebendfreude bekommen?

hey

ich bin 16 hasse so sehr mein leben.. zurzeit mache ich eine sehr schwere phase durch un weiß nicht mehr weiter. es wäre echt nett wenn ihr den text von anfang bis ende lesen könntet. ich weiß dass das ziemlich bescheiert fremden leuten seine probleme zu erzählen ,aber ich weiß nicht wem ich es sonst anvertrauen könnte.

als allerstes hasse ich meinen körper sehr. ich finde mich viel zu dick. ich bin 1,57m groß und wiege 50kg. ich habe vor 5 monaten 11kg mehr gewogen aber ich bin immer noch nicht zufrieden mit meiner figur. ich denke auch dass ich eine esstörung bzw. bulimie habe. ich habe öfter fressanfälle, aber esse dann die nächsten 4-5 tage garnichts. ich kotze zwar nicht nach einem fressanfall, aber wie gesagt hungere ich dann sehr und mache viel sport (ca.2-4std am tag).

das näcste problem ist dass ich keine freunde hab. klar dass könnte vllt daran liegen dass ich ein wenog schüchtern bin und auch etwas zurückhlatenbder als andere weil ich irgednwie immer angst habe was falsches zu sagen.einen freund hab ich auch nciht, was mir eigentlich egal ist, weil ich finde in dem alter braucht man keinen. manchmal wünsche ich mir zwar schon einen, besonders wenn man verliebte paare sieht, aber ich denke ich möchte im unterbewusstsein nur dann einen freund, weil ich dann eine person hätte die mich so mag wie ich bin und mit der ich meine probleme anvertrauen könnte.

das nächste problem ist dass ich ziemlich viel stress mit meinen eltern hab. meinen vater hasse ich sehr, weil er schon 2 meine mutter betrogen hat. eigentlich komme ich mit meiner mutter gut zurecht nur die lette zeit irgndwie garnicht. sie ist auch die lette zeit sehr schlecht gelaunt. eben ist meine mutter ausgeflippt und hat mich geschlagen, bis ich geblutet hab.(bilder davon sind unten) ich weiß nicht was mit ihr los war.

ich sitze hier nun und denke ernsthaft drüber nach mich umzubringen. den gedanken hatte ich schon sehr oft. es ging einmal so weit dass mein vater einen krankenwagen gerufen hat, weil ich mir so tief die pulsadern mit einem messer aufgeschnitten hatte, dass es nicht mehr aufgehört hat zu bluten. ich kam dann in eine geschlossene. zwar nur für eine tag, weil ich mir dann vorgenommen hab was aus meinem leben zu machen und von den depressionen wegkomen wollte. habe ich auch halbwegs geschafft. zwar hatte ich immer mal den gedanken mich umzubringen. aber heute als meine mutter mich so dermaßen geschlagen hatte, dass ich blutete, hatte ich nicht nur den gedanken sondern wollte es auch tun. nur ich weiß halt nicht wie. ich bin einfach nur verzweifelt weil ich auch keiner person all meine problemem anvertrauen kann. mit einem psychologen hab ich es schon versucht. doch der meinte nur dass mit mir alles in ordnung sei.

hättet ihr iregdnwie ideen wie ich aus dieser phas rauskomme und wieder lebensfreude bekomme ? und spart euch die dummen kommentare. ich meine das todernst

LG Joleen

...zur Frage

Können Depressionen in der Familie liegen (Bitte Beschreibung lesen)?

Vor einem halben Jahr, habe ich eine Diagnose auf mittelschwere Depressionen bekommen. Dabei ist mir etwas aufgefallen: Meine Großmutter hatte schwere Depressionen, meine Mutter hatte anfang 20 einmal mittelschwere Depressionen und später noch einmal und jetzt habe ich auch welche und ich frage mich, ob es sein kann, dass eine größere Wahrscheinlichkeit besteht, Depressionen zu bekommen, wenn so etwas schon öfter in der Familie vorgekommen ist. Oder es sein kann, dass so eine Depressionstendenz in der Familie liegen kann. Ist das so?

...zur Frage

können 16 jährige überhaupt depressionen haben?

ich kenne ein mädchen, das plötzlich nicht mehr in die schule gegangen ist und behauptet hat, depressionen zu haben. sie hat sich auch geritzt und so weiter...sie ist erst 16. meiner meinung nach ist das nur pubertäres getue! sie hatte einfach nichts zu tun, weil sie ja nicht mehr zur schule gekommen ist, da wird einem schonmal langweilig. wenn mir langweilig ist, werde ich auch schlecht gelaunt, das ist ja wohl normal?! man kann doch nicht ernsthaft schon mit 16 depressionen haben?

...zur Frage

Depressionen,krankschreibung,schule?

Also.. ich habe seit langem depressionen (ich bin mir sicher). Und zu eurer Beruhigung ich werde auch zum arzt gehen und der wird zu 100% depressionek diagnostizieren. Zu meiner frage: ich habe mich jetzt endlich dazu gerafft wirklich mal zum arzt zu gehen weil das alles nicht auszuhalten ist für mich. Nehmen wir mal an: ich muss auf station, gehe aber zur schule (ist mein letztes jahr bin grad 10. Klasse und habe jetzt bald prüfungen). Wie geht es mit der schule weiter wenn ich auf station müsste oder allgemein einfach wenn man schwere depressionen hat?

...zur Frage

Ich komme mit meinem Leben nicht mehr zurecht, was soll ich tun?

Ich bin momentan m/17, fast 18 (Feb) und besuche die 11. Klasse eines Gymnasiums.

Daheim werde ich von meinen Eltern nur niedergemacht; sie hacken die ganze Zeit auf mir herum und stellen meine beiden jüngeren Brüder, die sich gegen mich verbündet haben, als absolut makellos dar. Dass heißt, dass sie auch nur ihnen glauben; demnach habe ich immer alles ausgefressen.

Bereits seit ich 11 Jahre alt bin, wünsche ich ihnen den Tod. So sehr hasse ich sie mitterlweile.

Die einzige Möglichkeit, aus dieser Realität zu entkommen, ist für mich das Computerspielen. Ich sehe keinen anderen Ausweg mehr.

Auch meine Noten leiden darunter; ich will gar nicht wissen, was die Strafe dafür sein wird. Ende dieses Jahres beginne ich eine Ausbildung, dass heißt, dieses Zeugnis wird mein Abschlusszeugnis sein. Ich habe alerdings gar keine Lust mehr, mich noch länger mit der Schule herumzuquälen, denn ich schreibe, selbst wenn ich lerne, nur mittelmäßige Noten. Demnach wird mein Abschlusszeugnis dann auch nicht blendend aussehen; nochmals wiederholen kann ich nicht, da ich es bereits tat.

Habt ihr eine Idee, wie ich mit dieser Lage fertig werden kann?

Denn ich habe am Leben absolut gar keinen Spaß mehr, Suizidgedanken mache ich mir täglich; ob es nicht besser wird, denn hier bin ich nur noch traurig und unglüklich.

Hilfe!

...zur Frage

Nicht in die Schule gehen wegen Depressionen?

Hallo ihr, Ich war letzte Woche schon nicht in der Schule weil ich unter starken Depressionen leide und es mir einfach psychisch nicht gut geht. Meine Lehrerin hatte sich sorgen gemacht und meine mutter angerufen... Meine Mutter will mich zur schule schicken. Ich habe aber einfach angst.. (und das weiss sie) Ich wollte sowieso die schule wechseln, da ich mich auf meiner Schule schon länger nicht wohl fühle und nur falsche Freunde habe. Die schule kann ich aber erst nach den ferien wechseln. Ich habe jetzt noch 3 weitere Wochen schule bis zu den ferien und weiß einfach nicht was ich machen soll... Die Lehrer hassen mich auch und stellen mich oft vor der ganzen Klasse bloß und meine Noten sind auch nicht grad die besten. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll.. Ob ich mich deswegen krank schreiben lassen kann ? Beim Psychologen oder so? Helft mir bitte.... LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?