Kann es sein, dass es Epilepsie ist?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Offenbar nehmen die Symptome zu. Das gefällt mir gar nicht.

Dass es am Arm und am Kopf immer an den gleichen Stellen begonnen hat, bringt mich zu der Annahme, dass es von einem Nerven oder vom Zentralen Nervensystem (einschließlich Gehirn) kommt.

Da würde ich suchen. Eine Epilepsie kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausschließen (ist ja auch eine Äußerung des ZNS), scheint mir aber wenig wahrscheinlich. Am einfachsten wäre so etwas wie ein Einschlafen bei ungünstiger Lagerung, aber dazu passt nicht, dass die Symptome sich auszubreiten scheinen, dieses "komische Gefühl", diese Krämpfe.

Jedenfalls eine Sache für einen Facharzt für Neurologie und evtl. notwendige apparative Untersuchungen. (zB MRT , wohl beim Facharzt für Radiologie)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du vor kurzem darauf aufmerksam gemacht worden, dass es Epilepsie gibt und was die Symptome sind und suchst du sie nun bei dir? Dann hast du "wahrscheinlich" keine Epilepsie.

Verlass dich aber bitte nicht auf diese Aussage zu 100% (auf keine der Antworten hier), sondern sicher dich durch einen richtigen Arzt ab.

Also: Ja, wenn dir das Bauchschmerzen bereitet, solltest du zu einen Arzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bitte kein amateur-raten hier. ab zum arzt! die gesundheit geht vor. also ab ans telefon, termin vereinbaren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh auf jeden Fall zum Arzt um es abklären zu lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann auch sein, dass Arm und Kopfhaut einfach "eingeschlafen" sind, ich habe das Abends auch öfters. Der Wadenkrampf kann auch daran liegen, dass dein Körper Magnesium braucht. Kaufe dir am besten Magnesiumtabletten, gibt es in jeder Apotheke, Budni, Rossmann etc. recht günstig. 

Aber es kann nicht schaden einen Arzt zu fragen, also mache dir lieber einen Termin!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eher Magnesiummangel. Probiers mal mit Nahrungsergänzungsmitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?