Kann es sein, daß ein Wirbelbruch auf dem Röntgenbild nicht sichtbar ist?

5 Antworten

Kann sein, hat die Ärztin auch nicht erkannt ob ich ne Rippe gebrochen hab oder nicht. Ich glaub da gibt es mehrere Möglichkeiten von Röntgenbildern.

Ja. Kleinere Brüche kann man oft erst durch die Bildung von neuem Knochenmaterial um den Burch herum erkennen. Bei normalen Rötgen sind die oft nicht zu sehen - aber beim CT sollten sie auch vor einem Jahr zu sehen gewesen sein.

Oft sieht es einfach der Dr. nicht. Notfalls immer nen zweiten aufsuchen

Arzt hat Bruch nicht erkannt?

Hallo liebe Community,

meine Tochter (6) wurde gestern im Sportunterricht von einem Jungen umgerannt und ist dadurch heftig auf den Arm gefallen.

Sind sofort ins Klinikum gefahren. Meine Maus hat geschrien wie am Spieß, jede noch so kleine Bodenwelle, über die ich fuhr, tat ihr weh. Der Arzt hat dann im Eilverfahren sehr grob an meinem schreienden Kind mehrere Tests gemacht, und ein Röntgenbild angefordert. Danach schickte er uns mit den Worten "ist ja nur ne kleine Prellung" wieder heim.

Meine Maus ist vor lauter Erschöpfung sofort ins Bett und kam heute morgen heulend aus dem Zimmer. Sind dann zu unserem Orthopäden, der nochmals geröntgt hat und was sehen wir da? Der Oberarm ist gebrochen... Selbst ich als Laie hab den Bruch sofort erkannt. Er hat nur den Kopf geschüttelt, als er das gesehen hat und den Bericht des Klinik-Arztes gelesen hat.

Hab sofort in der Klinik angerufen und mich beschwert, die Krankenschwester (zufällig die gleiche wie gestern) hat nur gelacht und gemeint "passiert, sie waren ja jetzt nochmal beim Arzt"

Sowas kann ich doch nicht hinnehmen... Die kann froh sein, dass meine Tochter neben mir stand, sonst hätte ich der Dame sonst was in den Hörer gebrüllt.

Gibt es irgendeine Möglichkeit dagegen vorzugehen? Immerhin hat der Arzt einen gut sichtbaren Bruch nicht erkannt und dann macht man auf den Fehler aufmerksam und bekommt so eine Antwort...

Bringt das was, zur Klinikleitung zu gehen?

...zur Frage

Diagnose Leistenbruch-immer sichtbar

Ist so ein Leistenbruch immer mit einer Beule sichtbar oder kann das auch nur Schmerzen sein und der sogenannte Bruch nur von innen (Ultraschall...) sichtbar? Ich habe nämlich nur Schmerzen jedoch keine sichtbare Beule.

...zur Frage

Schlüsselbein angebrochen. Arzt meint es sei wieder verheilt, obwohl ich immernoch Schmerzen habe?

Hallo, ich habe mir am** 29.07** nach einem Sturz auf die hintere Schulter das Schlüsselbein angebrochen und bin dann am 31.07 damit zum Arzt gegangen. Nach einem ersten Röntgenbild (siehe Anhang) hat man dann eine angebrochene Stelle bemerkt. Übliches Procedere, ich musste einen Rucksackverband tragen. Am 12.08 hatte ich dann den nächsten Röntgentermin, da hat der Arzt dann eine Besserung bemerkt und das war dann auf dem Röntgenbild auch entsprechend sichtbar. Ich sollte dann nur noch 1 Woche etwa den Rucksackverband tragen und konnte ihn dann absetzen. So hab ich das dann auch getan. Äußerlich betrachtet sah der Arm aber nach dieser Zeit immer noch genau gleich aus, wie davor, vielleicht minimal verbessert. Ich dachte mir da jetzt nichts groß dazu, da der Arzt ja meint es sei in Ordnung und hab abgewartet.

Bis vor zwei Tagenhat mein Rücken auch noch richtig angefangen weh zu tun. Mein rechtes Schulterblatt schaut weiter raus als das linke und dadurch tut mein Rücken weh. Außerdem spüre ich es beim Sitzen, sowohl das rausstehende Schulterblatt, als auch immer noch mein Schlüsselbein, wie es sich einfach noch total schwach anfühlt und deswegen schmerzt. Ich kann nicht sitzen, ich kann nicht liegen, es ist einfach unglaublich unangenehm und schmerzhaft.

So, dann bin ich natürlich** heute** wieder zum Arzt gegangen und habe ihm all das beschrieben. Er hat noch einmal ein Röntgenbild gemacht und meinte dann nur zu mir, das er auf dem Röntgenbild keine Veränderung sieht und dass das mit dem Schulterblatt mit einer ermüdeten Muskulatur zusammenhängt, woraufhin er mich angewiesen hat mir ein Schmerzgel (Voltaren) zu besorgen und dieses aufzutragen. Nun, ich muss sagen, ich fühle ich etwas nicht ernst genommen in meinen Sorgen, eigentlich wurde ich von Anfang an sehr schnell behandelt (es kam mir so vor, als wollte man mich nur schnell loswerden).

Ich bin kein Arzt, deshalb kann ich das alles recht schlecht einschätzen, ob das alles normal ist. Grade die Röntgenbilder, also wenn ich die mir jetzt anschaue kommt es mir eher so vor als würde das erste Röntgenbild, kurz nach dem Sturz, genauso aussehen wie das letzte Röntgenbild von heute und dann würde mich das wundern, dass der Arzt mir gesagt hat, der Arm sieht gesund aus, er kann nichts für mich machen.

Ich danke schon mal im Voraus für eure Antworten und hoffe ihr könnt mir durch Fachkompetenz oder Erfahrung helfen. :)

...zur Frage

Frau mit Burka - Unfall - darf ich erste Hilfe leisten?

Wenn ich an einen Unfallort komme und dort eine Frau im Burka liegt, nicht sichtbar verletzt, darf ich ihr dann einfach die Burka ausziehen, damit ich erste Hilfe leisten kann?! Und ihr Mann (oder Cousin,Bruder...) steht orientierungslos, bzw. weiß nicht was er machen soll danneben. Könnte er mich dann, weil ich sie ja quasi "enthülle" (?), verklagen oder so, obwohl ich ja "nur" erste Hilfe leisten wollte?

...zur Frage

Arbeitsunfall,Hüft OP und Lendenwirbelbruch L3?

Im April 2016 hatte ich einen schweren Arbeitsunfall und musste links eine Endoprothese inplantiert bekommen,danach war ich 5 Wochen in einer stationären Reha,seit dieser Zeit ,als seit Juni bin ich in einer EAP,doch ich habe immer noch Schmerzen,speziell im Hüftkopfbereich,Becken und vom Rückenbereich Lendenwirbel.Auf Grund dieser Schmerzen wurde nun endlich ein Röntgenbild von der LWS gemacht und siehe da ,es war ein Bruch im L3 der allerdings nun zusammengewachsen ist,daraufhin wurde ein MRT gemacht was nun aussagt das ich ein Bandscheibenvorfall unter L3 habe also im Folgewirbel.Ich muss ständig aufs Klo weil ich seitdem einen erhöhten Harndrang habe und je nachdem wie ich sitze ,enorm erhöht.Wenn ich etwas länger sitze kann ich vor Schmerzen nicht mehr und muss mich hinlegen.Vor dem Unfall hatte ich keinerlei Rückenprobleme.Nun meine Frage kann der Bandscheibenvorfall durch den Unfall ausgelöst wurden sein und wie verhält sich das nun mit dem nicherkannten L3 Bruch....Mein D-Arzt meinte heute erste Augustwoche sollte ich fit sein,denn das erwartet die BG.Ich bekomme auch nach der neuen Diagnose keine anderen Behandlingen und muss meine EAP unter Schmerzen weiter führen.Wer kann mir hinweise geben was ich noch tun kann um wieder Schmerzfrei zu werden. Und noch eine Frage ...kennt sich jemand mit den Prozenten für Behunderung aus? Was kann ich erwarten. Danke für Infos

...zur Frage

Wirbelbruch ,später mein Berufswunsch ausfüllen?

Hallo,ich bin 17 Jahre alt und hatte vor 3Monaten ein Wirbelbruch.Gestern hatte ich ein Röntgenbild ist alles gut verheilt .War eine konservative Maßnahme also keine OP kein nichts .Jetzt zu meiner Frage ;Ich möchte später zu Polizei gehen ,kann ich es mit dieser Verletzung später machen ? Oder ist Mann dann direkt raus ? Kann wieder alles machen ist top zusammengewachsen .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?