Kann es sein, dass die Wohnungsnot was mit der Privatisierung zu tun hat?

7 Antworten

Ja, viele Städte haben in den letzten Jahrzehnten eigene Wohnungen bzw Wohnungen in städtischer Trägerschaft verkauft um ihren Haushalt auszugleichen. Dazu wurde sozialer Wohnungsbau in den letzten Jahren sehr wenig gefördert und wenig gebaut. Das liegt zum einen an irrigen Annahmen es gäbe genug Wohnungen, zum anderen an den Folgen eines Korruptionsskandals um Sozialwohnungen.

Dazu kommt, das durch Verknappung und Spekulation Grundstücke in den letzten Jahren im Wert stark gestiegen sind und dem entsprechend Bauen alleine dadurch erheblich teurer geworden ist. Auch eine deutlich gestiegene Anzahl an Bauvorschriften tut ihren Teil zur verkomplizierung von Hausbau.

49

und doch gibt es seinen sogn. zeitgeist? nur wer fördert diesen? und wieso?

0

Weder die Anzahl der Wohnungen noch die Anzahl der Mieter hat sich wesentlich verändert. Woher kommt dann nur plötzlich die Wohnungsnot?

Antwort: Der Wohnungsmarkt wurden ganz einfach neoliberalisiert! Wie leben jetzt eben in Merkels real existierenden Neoliberalismus. Die Frau hat ja schliesslich auch lange genug dafür gelächelt!

Wie macht man nun Neo-Liberalisierung?

  • ein Mietspiegel, von dem alle Hausbesitzer was haben, indem dort nur Neumieten der letzten 4 Jahre eingehen
  • weitgehende Entfernung des unterstenten Mietsegmentes durch Privatisierung von Sozialwohnungen, ändert dann auch indirekt wieder den Mietspiegel
  • legale Modernisierungsumlage für besonders gierige Vermieter, die erhöhten Mieten dürfen dann nach erfolgter Umlage für immer weiterverlangt werden, das ganze geht natürlich auch wieder mit in den Miespiegel ein
  • nur wer jetzt in einigen Grossstädten so unverschämt ist und über dem Meitspiegel vermieten will, für den gilt die Mietpreisbremse, wie schön
  • eine fehlende Bodenspekulationssteuer macht das Bauen weitgehend unerschwinglich teuer, ist nix mehr mit dem Häuschen am Stadtrand für die kleine Familie, in der Folge verteuern sich auch Bestandimmobilien

Das ist nicht nur graue Theorie ist, erfahren alle Wohnungssuchenden schon bei einem Blick auf immobilienscout24.

Wer Merkel's neoliberales Märchenland für Hausbesitzer und Unternehmer auch so toll findet, geht morgen direkt in Hessen ins Wahllokal und macht sein Kreuz an der richtigen Stelle.

Das Gesochs soll ruhig mal lernen die Wohnungen und Arbeitsplätze richtig wertzuschätzen. Dankbarkeit wäre angesagt, jawohl: Arbeite und bete!

Privatisierung? Kann schon sein. Aber auch mit Profitgier.

Unsere Wohnungen gehörten mal einer städtischen Firma. Dann wurden sie verkauft. Mittlerweile haben wir den 5. Vermieter innerhalb von 15 Jahren. Jeder hat sich gesund gestoßen und jetzigen wird es nicht anders sein.

Keine Ahnung, wer dafür verantwortlich ist.

49

in marktwirschaft kann man die porfitgier nicht verhindern? aber politik kann rahmenbedingungen gestalten (sozialen wohungsbau) die dies minimiren oder fördern? viele wählen soche partei die sagen alles privatisieren?

0

Warum macht die Regierung zu wenig gegen die Massentierhaltung!?

Warum wird so wenig gegen die Massentierhaltung in Deutschland unternommen? Also warum setzt sich die Regierung/Parteien nicht so stark dafür ein? Bleibt mir ein Rätsel...

...zur Frage

Ökologische Parteien Landtagswahlen Bayern und Hessen 2018?

Welche der vier ökologisch ausgerichteten Parteien die bei den Landtagswahlen 2018 in Bayern und Hessen antreten würdet ihr am ehesten wählen und warum?

...zur Frage

Warum lässt man überhaupt, zu dass rechte Parteien kandidieren dürfen?

Rechte gewinnen die Wahl und in keinem Land kann mit rechten Parteien eine Regierung gebildet werden.

Rechte Parteien sorgen immer für Chaos. Wegen denen kann keine Regierung gebildet werden und es herrscht Chaos und Krise.

Wenn man ja davon ausgeht, dass rechte nur Chaos machen, warum bannt man sie nicht direkt von Wahl?

Beispiele: Italien, Griechenland, Frankreich

...zur Frage

Wie kann es in anbetracht der sozialen Missstände in Deutschland keinen Linksruck in der Politik geben?

Sodass die Linkspartei und Grüne (Rot-Grün) eine Mehrheit im Bundestag erhalten? Ich erinnere an den Wohnungsmangel, kostenpflichtige Bildung, Senioren die im Abfall nach Pfandflaschen suchen müssen und Studenten, die noch weniger verdienen wie Hartz 4 Empfänger. Hinzu ein Gesundheitssystem, dass selbst in ruhigen Zeiten ausgelastet ist.

Linke und Grüne bieten hier Ideen wie mehr Sozialwohnungen, kostenlose Bildung, Mindestrente, Mindestlohn von 12€, die Bürgerversicherung und elternunabhängiges und kostenlsoes Bafög an. In anderen Nationen bewähren sich diese Ideen. Warum bei uns nicht? Warum geben die Leute den Parteien, mit den einzigen Ideen zur Bewältigung der Armut, keine Chance? Was haltet ihr persönlich davon?

...zur Frage

Warum wählen Arbeiter und allgemein viele Geringverdiener überproportional rechtspopulistische Parteien?

...zur Frage

Warum verlieren fast alle sozialdemokratischen Parteien Europas an Zustimmung?

nicht nur in Deutschland sondern auch in vielen anderen Ländern Europas verlieren sozialdemokratische Parteien deutlich an Zustimmung. wer hat dafür eine Erklärung ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?