Kann es sein, dass Babys das atmen vergessen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da bisher keine Antwort korrekt war, schreibe ich Dir hier noch eine: 

Das Atmen ist an sich ein Reflex, geht also automatisch. "Vergessen" im klassischen Sinne kann man es deshalb nicht. 

Es gibt aber eine Theorie, nach der der plötzliche Kindstod damit zusammenhängt, dass die Babys aus ungeklärter Ursache aufhören zu atmen, der Atemreflex versagt, sie "vergessen" zu atmen. 

Dass der Atemreflex versagt, kommt definitiv vor, wer etwas anderes behauptet, hat einfach keine Ahnung. 

Besonders betroffen sind zum Beispiel Frühchen, deshalb wird deren Atmung auch mit Elektroden auf der Brust und Monitor überwacht. Das kann man auf jeder neonatologischen Station im Krankenhaus sehen, wenn man es nicht glauben kann. 

Also: Der Ausdruck "vergessen" ist im Prinzip falsch, aber inhaltlich stimmt die Aussage. 

Danke für deine logische antwort xD

0

Nein, das macht der Körper selbständig. Es gibt den 'Plötzlichen Kindstod', dessen Ursachen aber sehr vielfältig bzw. gar nicht konkret zu benennen sind, es gibt nur Risikofaktoren. 'Atmen vergessen' gibts jedenfalls nicht.

Klar gibt es das, man nennt es Atemstillstand. Besonders betroffen sind zum Beispiel Frühchen, deshalb wird deren Atmung auch mit Elektroden auf der Brust und Monitor überwacht. Das kann man auf jeder neonatologischen Station im Krankenhaus sehen, wenn man es nicht glauben kann. 

0

Nein, atmen passiert automatisch, das kann man nicht vergessen, auch als baby nicht.

 

Was allerdings passieren kann, ist, das ein baby sich "wegschreit". Heißt das kind schreit solange, das es es nicht mehr dazu kommt luft zu holen. Da läuft ein kind auch mal sehr schnell rot bzw blau an, das ist dann aber sehr einfach zu lösen. man pustet dem Kind ganz einfach ins Gesicht und dadurch wird ein Reflex ausgelöst, der das Kind zum Atmen bewegt. 

 

Das Funktioniert übrigens immer. Ich hab mich damals immer gewundert, wenn mein kleiner bei mir im bett geschlafen hat, so unruhig war und immer so schwer geatmet hat. Bis ich herrausgefunden habe, das ich ihm beim einschlafen ins gesicht gepustet habe ohne es zu merken, hatte er es hingegen schwer, weil ich so unbewusst immer diesen reflex ausgelöst habe und er so gezwungen war immer einzuatmen. Passiert ist dadurch nichts, es ist aber trotzdem erzählenswert. ;)

Klar gibt es das, man nennt es Atemstillstand. Besonders betroffen sind zum Beispiel Frühchen, deshalb wird deren Atmung auch mit Elektroden auf der Brust und Monitor überwacht. Das kann man auf jeder neonatologischen Station im Krankenhaus sehen, wenn man es nicht glauben kann. 

0

Was möchtest Du wissen?