Kann es sein, das mein Fuß amputiert weredn könnte, wenn...

3 Antworten

so schnell amputiert es sich nicht...kann ein das eine wungerechte moderne wundeversorgung erfolgen muss um die heilung zu förden...aber eine entzündung kann jederzeit entstehen..durch manipulation oder durch viren und bakterien in der wunde....sobald du entzündungszeichen (rötung, schwellung, schmerzen, wäre und funktionsprobleme) bekommst sofort zum arzt..und daheim selbst am besten steril abdecken

Mich wundert dass du eine Socke über den Wunden trägst. Wenn die Warzen vor einer Woche gelasert wurden müsstest du eigentlich noch einen Verband tragen. Da ist die Entzündungsgefahr natürlich gross. Aber amputiert werden muss da mit Sicherheit nichts! Aber mich wundert dass die Wunde nur 3mm tief ist, auch oberflächliche Warzen reichen tiefer. Oder waren die nicht an der Sohle?

doch die waren an der Sohle und das mit den 3mm war nur geschätzt, aber ich bin schon selber skeptisch, dass das wohlmöglich nicht tief genug ist O_o und außerum am Rande edr warze ist ja eigentlich auch noch diese Wrzenterritorium, das mpsste doch eigentlich alles drumrum auch weggelaster werden, nicht nur genau die Stelle, wo die Warze ist, stimmt das ?

Und ich habe immer Pflaster getragen, nur das ist trotzdem durchgekommen, da die Pflaster sich ein wenig verutscht hatten und das ist nicht selten der Fall -,-

0

Ein bein/arm oder sowas wird nur durch eine verstopftes Blutgefäße amputiert Lg. Lara

Muss bei mrsa Infektion immer amputiert werden?

Hallo. Ein Rachen Abstrich hat ergeben dass ich staphylococcus aureus habe. Nun habe ich mir daheim eine Wunde zugezugen am Fuß. Müsste der amputiert werden wenn die Bakterien da dran kommen ?? Hab jetzt Angst. Danke vorab .

...zur Frage

Ich habe Angst dass mein Fuß Amputiert wird!

Hey, ich habe vor c.a.6 Wochen meinen Fuß gebrochen und habe dann Krücken ohne Gips bekommen. Nach 2 Wochen sollte der Bruch verheilt sein und sollte noch ein paar Tage wehtun. Da ich aber nach 4 Wochen immer noch starke immer schlimmer werdende Schmerzen hatte beschloss ich zum gleichen Arzt noch einmal zu gehen. Er nahm mich nicht ernst und bezeichnete mich sozusagen als Memme und meinte das ich noch 3 - 4 Monate schmerzen haben werde. Danach bin ich zum Orthopäden gegangen weil ich mich nicht ernstgenommen fühlte aber weiter immer schlimmer werdende Schmerzen hatte. Dort wurde mir bestätigt dass ich immer noch einen Bruch hatte und nun noch 3 Wochen einen Schiene + Krücken haben muss, aber wenn es sich dann nicht bessert muss ich Operiert werden. Jetzt meine Frage: Ich habe Angst dass sich das wegen falscher Behandlung mein Fuß Amputiert werden muss. Ist meine Angst berechtigt? Wenn Ja ,warum??

...zur Frage

Wie lange ist der Heilungsprozess bei herausoperierten Dornwarzen?

Ich hatte gestern eine Operation unter Vollnarkose, wobei man mir 4 Dornwarzen am Fuß herausgeschnitten hat. Eine davon war ziemlich groß. Natürlich sind da jetzt so große, tiefe Löcher im Fuß. Nun die Sache ist die, ich fliege in 5 Wochen in den Urlaub und möchte unbedingt, dass es soweit verheilt ist, dass ich problemlos barfuß laufen und ins Meer kann. Die Ärzte meinten, das dürfte sich schon ausgehen.....DÜRFTE....naja ich bin grad so verunsichert. Als man heute den Verband wechselte, sah ich erst mal wie groß die Wunden sind und hab echt Angst, dass das in 5 Wochen nicht halbwegs gut verheilt ist.....Weiß jemand ungefähr, wie lang sowas geht oder hat jemand schon ähnliche Erfahrung gemacht mit einer tiefen Wunde?

...zur Frage

Opa gibt Einverständnis zur Amputation nicht - wie gehts weiter?

Hallo,

meinem Opa (75) muss wegen Diabetes der Fuß amputiert werden. Er liegt bereits seit längerem im KKH, alles wurde versucht - jetzt MUSS amputiert werden. Läßt er es nicht machen, wird er sterben.

Er ist noch voll da, also nicht verwirrt oder so. Jetzt gibt er sein Einverständnis dazu nicht - wie gehts jetzt weiter? Wie ist hier die Rechtslage? Die beiden Söhne hätten eine Patientenverfügung - dürfen/ müssen die jetzt irgendwie in die Pflicht?

...zur Frage

Offene Blutblase an der Ferse

Ich habe mir gestern eine dicke blase an der Ferse gelaufen... Die ist offen und blutet. (Musste unerwartet von der Schule nach hause laufen, man vergaß mich abzuholen bzw mein Freund hat nach der Nachtschicht verschlafen, ist eine gute Stunde fußweg) Habe natürlich die Blase desinfiziert und musste heute aber (weil der nette Herr wieder verschlafen hat..) wieder nach hause laufen.. Die Schuhe muss ich leider wieder anziehen, weil das die einzigen vernünftigen Winterstiefel sind, die ich habe.. Nun, ich hatte die Wunde gestern desinfiziert und ein Blasenpflaster draufgeklebt. In der Nacht ist aber mein Fuß sehr arg angeschwollen und es hat gejuckt, dann habe ich das Pflaster wieder vorsichtig entfernt.. Heute morgen hatte ich einen Verband und nochmal Octenisept draufgemacht, der Verband war jedoch verrutscht und nicht mehr auf der Wunde (und stark durchgeblutet) als ich heute wieder zuhause ankam. Jetzt kriege ich zum einen die Fusseln (von der Socke) nicht mehr aus der Wunde und der gesamte Fuß ist noch immer geschwollen. Die Wunde brennt auch immer etwas (passiert normal nicht) wenn ich octenisept draufsprühe. Was kann ich tun ausser ein Blasenpflaster drauf zu kleben? (Habe eine Pflasterallergie, daher gehen auch normale Pflaster nicht und der Verband verrutscht trotz der alten Wickeltechnik) Vielen Dank :)

...zur Frage

Hühnerauge oder Warze kann man beides vereisen?

Ich habe am Fuß eine tiefe Hornhaut stelle. Ich weiß nicht ob es eine Dornwarze oder ein Hühnerauge ist. Hühneraugenpflastet hatte ich schon probiert hat nicht geholfen. Kann man beides vereisen? Finde in Google nur wenig über Hühneraugen vereisen. Aber meistens bei Warzen vereisen mit dabei. Will sicher gehen um nicht irgend etwas zu verschlimmern.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?